Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Menu

Kann es nachvollziehen

Hi, ich habe gerade Deinen Beitrag oben gelesen. Erstmal finde ich Deinen Beitrag einen Schritt in die richtige Richtung. -Du setzt Dich mit der Situation auseinander und Du weißt, dass Dein Verhalten falsch ist.
Mein Ex-Freund hatte auch eine Tochter, somit kann ich Deine Gefühle ungefähr erahnen. Allerdings habe ich sehr schnell versucht meine negativen Gefühle unter Kontrolle zu bringen. Jeder Mensch hat Neigungen, wie Eifersucht, Hass, Ablehnung... aber dem muss man nicht bedingungslos nachgeben. Dafür ist man als Mensch geboren, um bestenfalls humanistische Ideale zu vertreten.
Nun was mir geholfen hat, ist folgende Begebenheit:
Seit ich denken kann, hatte meine Mutter fürchterlichen Streit mit ihrer Schwiegermutter, meiner Oma.
Da sie im selben Haus lebte, war meine gesamte Kindheit überschattet mit Streit, Missgunst, Rache und Hass.
Als sie dann Anfang der Neunziger starb, weinte meine Mutter bitterlich ein paar Tage danach. Als ich sie verblüfft nach dem Grund fragte, antwortete sie mir:
"..weil wir hätten es so schön gehabt haben können.."
Verstehst Du, was ich meine?
Es liegt in Deiner Hand, in Deiner Lebenseinstellung.
Sieh´ doch mal dieses Kind als Chance! Vielleicht kann sie Dir in 20 Jahren mal aus der Patsche helfen, vielleicht brauchst DU sie irgendwann mal.
Du bist nicht hilflos. Wie gesagt, ich kann Deine Gefühle nachvollziehen, aber es nützt Dir nichts, wenn Du nur Gleichgesinnte suchst, denn Du darfst auf diesem Level auf gar keinen Fall stehen bleiben. Dein Mann braucht Dich und Dein Baby braucht Dich! als Vorbild, als liebender Mensch und nicht als verbitterte Frau.
Was die Ex angeht.... ohne die Hintergründe zu kennen, aber sie kann ich wirklich nicht verstehen.
Ich würde meinen Sohn NIEMALS in solch ein Umfeld ausliefern. Sie muss es doch mitgekriegt haben, dass Du ein Jahr nutzlos in Behandlung warst.
Versteh´ ich wirklich nicht.
Alles, alles Gute für Dich und Deine Familie und für das kleine Kind.
Du bist eine starke Frau, Du wirst es schaffen Dich glücklich zu machen und Deine Mitmenschen auch.
D.
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Einnistung

    Einnistung ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle in der Wand der Gebärmutter einnistet. Sie erfolgt etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang