Suchen Menü
Einfach sagenhaft!

Magische Mädchennamen aus Mythen & Sagen

Ob Homers Werke Odyssee und Ilias, die Nibelungengeschichte oder die Artussage: Diese Erzählungen sind ein zeitloser Geschichtenschatz. Auch in Sachen Namensfindung bieten Götter- und Heldensagen eine Menge Inspiration. Wir stellen dir die 18 schönsten Mädchennamen aus uralten Mythen und Erzählungen vor!

AdobeStock_289039505.jpeg
© Alinsa – stock.adobe.com

Sagenumwobene Vornamensideen: Wenn du für dein Babymädchen einen eher ausgefallenen Namen mit mythischem Hintergrund suchst, wirst du hier ganz bestimmt fündig!

Geheimnisvoll und schön: Mädchennamen aus Sagen

Ariadne: Den Anfang unserer Aufzählung macht Ariadne, eine bekannte Gestalt der griechischen Sagenwelt. Wahrscheinlich stammt der Name vom griechischen Begriff für „singen“ ab – ein im doppelten Sinne klangvoller Sagen-Name für dein kleines Mädchen also!

Daphne: Daphne hieß in der griechischen Mythologie eine Nymphe, sprich ein weiblicher Naturgeist. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie „Lorbeer“.

Edda: Nach der Sagengestalt Edda wurden gleich zwei Sammlungen nordischer Götter- und Heldensagen benannt. Es handelt sich um einen althochdeutschen Namen mit der Bedeutung „ererbter Besitz“.

Elara: Elara ist der Name einer Nymphe in der griechischen Mythologie. Die zugrundeliegende Bedeutung ist nicht ganz klar, möglich sind „Haselnuss“ oder aber „Speerschaft“.

Genoveva: Genoveva bedeutet so viel wie „weiß“ und leitet sich vom keltischen Namen Guinevere ab. Als Sagenfigur kennst du vielleicht Genoveva von Brabant, die laut volkstümlicher Erzählung mit ihrem Baby in einer Waldhöhle Zuflucht suchte und dort sechs Jahre lang lebte.

Gudrun: Gudrun ist eine Figur aus dem Nibelungenlied. Die beiden Silben des Namens bedeuten „Kampf“ und „Geheimnis“ beziehungsweise „Zauber“.

Alte Namen: Diese Retro-Vornamen verdienen ein Comeback!

Helena: Die Entführung Helenas durch Paris löste laut griechischer Mythologie den Trojanischen Krieg aus. Die Bedeutung des sagenhaften Mädchennamens lautet „Sonne“ oder „Mond“.

Hulda: Die Sagenfigur Hulda („Geheimhaltung“) entstammt der norwegischen Mythologie. Hulda ist aber auch ein schwedischer Name mit der Bedeutung „liebenswert“.

Ismene: In der griechischen Sagenwelt war Ismene die Tochter des Ödipus. Ihr Name geht vermutlich auf das griechische Wort für „Wissen“ zurück.

Kassandra: Eine Warnung vor bevorstehendem Unheil wird auch als Kassandra-Ruf bezeichnet. Passend dazu war Kassandra laut griechischer Mythologie eine Prophetin, ihr Name lässt sich mit „hervorragender Mensch“ übersetzen.  

Leda: Leda war in der Sagenwelt der Alten Griechen eine spartanische Königin. Herkunft und Bedeutung des Namens bleiben ein Geheimnis.  

Loreley: Selten und sagenhaft: Laut Heinrich Heines Interpretation einer alten Legende war Loreley eine Nixe, die beim gleichnamigen Felsen am Rheinufer ihr Unwesen trieb und Seeleute mit ihrem betörenden Gesang ins Verderben stürzte. Der Name geht auf das keltische Wort für „Stein“ oder „Fels“ zurück und ist ziemlich selten.

Maeve: Bei Maeve handelt es sich um die englische Form des gälischen Namens Medb. Medb ist der Name einer kriegerischen Königin in der irischen Sage „Rinderraub von Cooley“. Der Name bedeutet „berauschend“.

  • Jetzt entdecken!

    Von altdeutsch bis skandinavisch & von klassisch bis selten: Bei unseren Babynamen wirst du garantiert fündig.

    Jetzt entdecken!

Medea: Widersprüchliche Frauengestalt der griechischen Sagenwelt: Laut Legende ermordete Medea aus Rache an ihrem Ehemann die beiden gemeinsamen Söhne. Die Namensbedeutung ist nicht ganz klar, sie schwankt zwischen „herrschen“ und „die Kluge“. Auf jeden Fall strahlt dieser Sagen-Name eine ordentliche Portion Kühnheit und Stärke aus.

Nimue: Laut Artussage war Nimue eine Zauberin, deren Magie Merlin verfiel. Die Namensbedeutung ist unklar.

Penelope: In der bekannten homerischen Dichtung rund um Odysseus‘ Abenteuer ist Penelope die Ehefrau des Protagonisten. Die Wurzeln des griechischen Vornamens bedeuten wahrscheinlich „nackt“ oder „rein“. Die bekannteste moderne Namensträgerin dürfte die spanische Schauspielerin Penélope Cruz sein.

Siv: In der nordischen Götterwelt gilt Siv als Ehefrau von Donnergott Thor. Übersetzen lässt sich der kurze, altnorwegische Name mit „Braut“ oder „Verwandte“.

Viviane: Die oben erwähnte Zauberin Nimue aus der Artussauge taucht dort unter verschiedensten Namen auf – darunter auch Viviane.

Bestens informiert zu diesem und weiteren interessanten Themen rund um Baby, Schwangerschaft & Geburt bleibst du mit unserem Newsletter: Alle zwei Wochen flattert dir damit ein topaktuelles und übersichtliches Update ins Postfach. 9monate-Newsletter

Auch spannend:

Beiträge im Forum "Geburtstermin Mai/Juni 2016"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Wintermagie

Namensinspiration aus Aschenbrödel & Co.: Das sind unsere 24 Favoriten! → Weiterlesen

Himmlische Vornamen

Du willst deinem Baby seine strahlende Zukunft schon in die Wiege legen? Dann haben wir 19 passende Namensideen für dich! → Weiterlesen

Nomen est omen

Die 13 schönsten Namen mit der Bedeutung „Freude“. → Weiterlesen

Neuste Themen in den Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen