Ein Angebot von Lifeline
Montag, 20. Februar 2017
Menu

HCG-Rechner

Entwickelt sich der HCG-Wert normal?

Der Nachweis des Schwangerschaftshormons beta-HCG (humanes Choriongonadotropin/ß-HCG) gilt als Beweis für eine Schwangerschaft, da es bei einer gesunden Frau ausschließlich während der Schwangerschaft gebildet wird. Vom  Körper wird HCG etwa ab zwei Tage nach dem Einnisten der befruchteten Eizelle produziert, das entspricht etwa dem 7. bis 9. Tag nach dem Eisprung bzw. dem 21. bis 23. Zyklustag (bei einem Zyklus von 28 Tagen). Allerdings ist ein einzelner Wert nicht aussagekräftig über den Verlauf der Schwangerschaft. Viel wichtiger ist es, dass der Anstieg des HCG über mehrere Tage bis zur 6./7.Schwangerschaftswoche normal verläuft. Danach sollte sich ein Herzschlag beim Embryo zeigen.

Hier können Sie die HCG-Werte (Blutwerte) für den 8. bis 20. Tag nach dem Eisprung (bis SSW 4+6) berechnen. Bitte beachten Sie, dass dies nur Durchschnittswerte sind und keine Aussage über den Verlauf der Schwangerschaft zulassen!

Anzahl der Tage seit dem Eisprung:

Alternativ finden Sie alle HCG-Durchschnittswerte auch in unserer HCG-Tabelle. Wie man in der Tabelle sieht, liegen die HCG-Werte in einem relativ großen Normbereich. Wenn Sie Ihre Werte mit denen in der HCG-Tabelle vergleichen, machen Sie sich bitte bewusst, dass auch Werte außerhalb der in der Tabelle genannten Bereiche normal sein können. Entscheidend ist, dass der HCG-Wert überhaupt ansteigt und sich zunächst etwa alle zwei Tage ungefähr verdoppelt.

HCG-Tabelle

Eisprung (ES) + x TageDurchschnittlicher HCG-Wert im BlutNormbereich
ES + 82-
ES + 931,4 bis 5,3
ES + 1051,7 bis 13,1
ES + 11178 bis 35
ES + 123420 bis 59
ES + 135533 bis 91
ES + 148957 bis 140
ES + 15159100 bis 252
ES + 16260156 bis 433
ES + 17433276 bis 706
ES + 18700473 bis 1.033
ES + 19933626 bis 1.384
ES + 201.399973 bis 1.998
Beiträge im Forum "Geburtstermin September/Oktober 2017"
Artikel zum Thema Schwangerschaft
Entbindung & Kaiserschnitt

Manche Frauen machen bei der Geburt ihres Kindes negative Erfahrungen – weil sie sich ausgeliefert und hilflos fühlen oder ungewollt Geburtshelfer über sie bestimmen. Über das Thema Geburtstrauma wird kaum... Mehr...

Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft stellt Frauen vor ganz neue Herausforderungen. Einige Schwangere machen sich auch Sorgen, etwa, weil sie in finanziellen Nöten sind, bei Trennung oder einer ungeplanten Schwangerschaft. Mehr...

Informationen zur stillen Geburt

In der Fachsprache wird von einer Totgeburt gesprochen, wenn ein Baby mit einem Gewicht von über 500 Gramm noch vor der Geburt im Mutterleib verstirbt und ohne Lebenszeichen zur Welt kommt. Deshalb bezeichnet... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Die Akupunktur ist ein Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). In der Schwangerschaft soll die Behandlung mit Akupunkturnadeln entspannend wirken und als Vorbereitung auf die Geburt dienen. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Beleghebammen betreuen Schwangere bei der Geburt in einem Krankenhaus. Sie sind häufig freiberuflich tätig und haben mit einer oder mehreren (Geburts-)Kliniken einen Belegvertrag abgeschlossen. Mehr...

Beschwerden & Erkrankungen

Bei einer Eileiterschwangerschaft, die in der Fachsprache als Extrauteringravidität (lat.: extra= außerhalb, uterus= Gebärmutter, graviditas= Schwangerschaft - EUG) bezeichnet wird, nistet sich die befruchtete... Mehr...

Tipps zur Geburtsvorbereitung
  • Wahl der Entbindungsklinik

    Wie finde ich die richtige Entbindungsklinik? Wir haben wichtige Kriterien aufgelistet, damit Sie die richtige Wahl für die Geburt Ihres Babys treffen können. Mehr...

Zum Seitenanfang