Suchen Menü

PDA (Periduralanästhesie): So läuft sie ab

Die Periduralanästhesie (PDA) oder Epiduralanästhesie (EDA) ist das in Deutschland am häufigsten angewandte Verfahren zur Schmerzlinderung bei der Geburt. Die Betäubung erfolgt bei der PDA lokal.

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 31. August 2017

Erfahren Sie mehr über das große Potential bei der Behandlung von Krankheiten.

mehr lesen...

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner können Sie das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Risikogeburt

    Risikogeburt ist eine Geburt, der eine Risikoschwangerschaft vorausgeht oder eine Geburt, bei der plötzlich Komplikationen eintreten, die zu einer erhöhten gesundheitlichen... Mehr...

  • Kaisergeburt

    Die Kaisergeburt ist eine neue Variante des Kaiserschnitte. Dabei wird es der Mutter ermöglicht, während des Kaiserschnittes die Vorgänge unter der Geburt mitzuerleben. Die... Mehr...

  • Wehenschwäche

    Sind die Wehen bei der Geburt zu schwach, zu kurz oder zu selten, oder setzen sie gar nicht erst von alleine um den Geburtstermin ein, spricht man von einer Wehenschwäche.... Mehr...