Suchen Menü

PDA (Periduralanästhesie): So läuft sie ab

Die Periduralanästhesie (PDA) oder Epiduralanästhesie (EDA) ist das in Deutschland am häufigsten angewandte Verfahren zur Schmerzlinderung bei der Geburt. Die Betäubung erfolgt bei der PDA lokal.

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 31. August 2017

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner können Sie das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Geburtseinleitung (Wehenförderung)

    Ausführliches zu den unterschiedlichen Methoden der Geburtseinleitung können Sie hier lesen.Gründe für die GeburtseinleitungEine Geburtseinleitung wird aus unterschiedlichen... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

  • Dammschnitt (Episiotomie)

    Ein Dammschnitt, medizinisch Episiotomie genannt (griech. episio = Schamgegend, tomie = Schnitt, Abschnitt), ist eine gynäkologisch-geburtshilfliche Operationsmethode, bei der der... Mehr...