Suchen Menü

TRH-Stimulationstest

TRH-Stimulationstest
Der TRH-Stimulationstest wird zum Nachweis von Störungen der Schilddrüse bei Kinderwunsch durchgeführt
© iStock.com/Inside Creative House

Der TRH-Stimulationstest wird in der gynäkologischen Endokrinologie zum Nachweis latenter Schilddrüsenfunktionsstörungen bei Kinderwunschpatientinnen im Rahmen der Abklärung der Funktion der Eierstöcke durchgeführt.

Wenn die "normalen" TSH-Werte zwischen 0,4 - 4,0 mIU/l liegen, kann man eine manifeste Funktionsstörung der Schilddrüse ausschließen. In den Übergangsbereichen ist die Durchführung eines TRH-Testes zum Ausschluss bzw. Nachweis einer latenten Schilddrüsenfunktionsstörung notwendig.

Und so funktioniert der TRH-Stimulationstest:

  • Die TSH-Konzentration wird durch 200/400 µg TRH (TRH- Ferring®, Antepan®) i.v. stimuliert.

  • Die erneute Blutentnahme erfolgt nach 25 bis 30 Minuten.

Bei der TSH-Stimulation durch nasale Applikation erfolgt die zweite Blutentnahme nach 30-45 Minuten.

Referenzbereich nach Labor Prof. Leidenberger, Hamburg
nach TRH-Stimulation: Anstieg bis 20 mIU/l

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Zyklus & Fortpflanzung

Die Lutealphase (Gelbkörperphase) ist der Zeitraum zwischen dem Eisprung und dem Einsetzen der nächsten Periode. Sie dauert durchschnittlich zwölf bis 14 Tage an. Umgangssprachlich spricht man von der zweiten... Mehr...

Verantwortliches Hormon für die Eizellreifung

FSH ist das wichtigste Hormon für die Eizellreifung bei der Frau. Was sagt der FSH-Wert aus und was tun gegen zu niedrige oder hohe Werte? Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Wann ist sie sichtbar? Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Kortison

    Kortison ist ein natürliches Glukokortikoid, ein körpereigenes Hormon, das in den Nebennieren gebildet wird. Es wirkt antientzündlich und unterdrückt überschießende... Mehr...

  • Trijodthyronin (T3)

    Das Hormon Trijodthyronin (T3) wird überwiegend aus Thyroxin (T4) gebildet und nur ein geringer Teil entsteht in der Schilddrüse. Mehr...

  • TSH bei Kinderwunsch

    TSH (= Thyreoidea stimulierendes Hormon) wird im Blut untersucht, um die Schilddrüse zu überprüfen. Besonders Frauen mit bereits länger bestehendem Kinderwunsch sollten den... Mehr...