Suchen Menü

Thyroxin (T4)

Das Hormon T4 (Thyroxin) wird ausschließlich in der Schilddrüse gebildet und ausgeschüttet.

Thyroxin (T4)
© iStock.com/gajic

Es dient als Vorstufe für das T3 und enthält Jod, welches mit der Nahrung zugeführt werden muss.

Die Aufgabe des Thyroxins ist es, die Stoffwechselvorgänge und die inneren Verbrennungsvorgänge durch vermehrte Sauerstoffaufnahme in die Zellen zu steigern.

Die Hormone T3 und T4 werden im Blut bestimmt, um nachzuprüfen, ob eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Schilddrüsenüberfunktion vorliegt - die dann eine Ursache für Unfruchtbarkeit sein könnte.

Das freie T3 (fT3) als biologisch aktives Hormon und das freie T4 (fT4) zeigt die Hormonproduktion der Schilddrüse an und hat eine bessere diagnostische Aussagekraft als T4.

Referenzbereich nach Labor Prof. Leidenberger, Hamburg
fT3: 1,7 - 3,7 pg/ml
fT4: 7,0 - 14,8 pg/ml

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Verantwortliches Hormon für die Eizellreifung

FSH ist das wichtigste Hormon für die Eizellreifung bei der Frau. Was sagt der FSH-Wert aus und was tun gegen zu niedrige oder hohe Werte? Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Progesteron ist eines der wichtigsten weiblichen Sexualhormone (Androgene). Progesteron sorgt in erster Linie für den Erhalt einer Schwangerschaft. Mehr...

Veränderungen im Laufe des Zyklus

Er verhindert das Eindringen von Keimen in die Gebärmutter und hilft um den Eisprung herum den Spermien, zur Eizelle zu gelangen. Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Die männlichen Geschlechtsorgane

    Die männlichen Geschlechtsorgane sind alle inneren und äußeren Organe eines Mannes, die bei der Fortpflanzung eine Rolle spielen. Zu ihnen zählen Organe mit denen... Mehr...

  • Eineiige Zwillinge

    Eineiige Zwillinge sind Zwillinge, die aus einer befruchteten Eizelle entstehen, welche sich später vollständig teilt. Eineiige Zwillinge verfügen fast über die gleichen Erbanlagen... Mehr...