Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 26. März 2019
Menu

Gelbkörperzyste und Utrogest

Liebes Experten-Team,

ich bin heute bei 5+6 und beim letzten Ultraschall bei 5+3 wurde eine Gebkörperzyste festgestellt. Ansonsten waren fetale Anteile zu sehen ohne Herzschlag.

Da 10 tage früher ein niedriger Progesteronwert gemessen wurde, soll ich abends täglich Utrogest Luteal einführen.

Nun frage ich mich, ob das Utrogest die Gelbkörperzyste verschimmert oder bessert? Bzw. sollte das Utrogest in diesem Fall abgesetzt werden?

Und wie gefährlich kann so eine Gelbkörperzyste werden, wenn sie nicht verschwindet?

Vielen lieben Dank! 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Wasserkopf (Hydrocephalus)

    Als Wasserkopf (Hydrocephalus/Hydrozephalus) werden Wasseransammlungen im Gehirn bezeichnet, die durch Störungen des Flüssigkeitshaushalts hervorgerufen werden. Die im Gehirn... Mehr...

  • Einnistung

    Einnistung ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle in der Wand der Gebärmutter einnistet. Sie erfolgt etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services

Zum Seitenanfang