Suchen Menü

Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo ihr lieben,

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen und die Angst nehmen.

Ich habe unser Baby in der 11 ssw verloren, das kleine Herzchen hat nicht mehr geschlagen.

Ich habe dann eine Ausschabung durchgeführen lassen, das Material wurde untersucht und da wurde Zottenreifungsretardierung festgestellt.

Kann man dagegen irgendwas machen? Wodurch wird das ausgelöst?

Ich habe gelesen Insulin resistant kann vorliegen. Okay ich weiß das ich diabetes typ 2 habe. Aber der ist gut eingestellt, nehme metformin und sobald ich schwanger bin fange ich sofort mit insulin an.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, wo sowas ausgelöst wird? Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 01.09.2021, 21:12 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Sonnenblume,

eine Zottenreifungsstörung ist ein pathologischer Befund der bei einer Fehlgeburt häufig beschrieben wird - als Folge nicht als Ursache der Fehlgeburt.
Häufig ist das nur ein trauriger Zufall. Lassen Sie sich aber bitte auch vom Diabetologen beraten.

War das Ihre erste Schwangerschaft?

viele Grüße
Dr. Grüne

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Es war meine 2 Schwangerschaft, aber auch da hatte ich einen abort, dieser war aber sehr früh, in der 7 SSW. Da hatte man es nur im hcg gesehen, im Ultraschall war noch nichts zu erkennen.

Kurz zu uns, wir müssen leider den Weg einer Künstlichen Befruchtung gehen, deswegen wissen wir es eigentlich schon sehr früh, ob ich schwanger bin oder nicht. 

Beim Diabetologe bin ich im Behandlung, sobald ich weiß das ich ss bin oder sogar schon vorher, steige ich sofort mit der Insulinbehandlung ein, also da bin eigentlich gut eingestellt. Gut es gab mal Ausnahme wo ich mal kurz über den gewünschten Wert war, aber das kann ja nur der Grund sein.

Gewünschter wert, eine Stunde nach dem essen, unter 140, da hatte ich manchmal aber ehr selten, meist nur zum Frühstück auch mal 156 oder so. 

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 02.09.2021, 06:56 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Sonnenblumendh,

das klingt nach einer perfekten Begleitung.
Vielleicht hatten Sie einfach nur Pech.
Fragen Sie mal im Kinderwunschzentrum nach, ob man beim hoffentlich baldigen nächsten Mal Ihnen vielleicht die Einnahme von ASS empfehlen wird.

viele Grüße
Dr. Grüne

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Ja wir haben schon ein schlachtplan entwickelt, ich lasse mich jetzt erstenmal nochmal endokrinologisch und immunologisch untersuchen und es wird auch eine Gebärmutterspiegelung gemacht.

Mein Arzt hat was von clexane gesprochen, ist es das gleiche wie Ass?

Ich danke Ihnen von Herzen :*

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Und was halten Sie von vaginomcheck, sollte ich das lieber auch vorher nochmal abklären lassen? 

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 02.09.2021, 20:48 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Sonnenblumendh,

ja, das finde ich sehr gut. Heparin und ASS sind Blutgerinnungshemmer - unterschiedliche Mittel aber der gleiche Behandlungsansatz.

Ein Vaginomcheck wäre sinnvoll, wenn Sie zu häufigen Irritationen/Infektionen der Scheide neigen. Die Kostenübernahme durch eine gesetzliche Kasse ist aber nicht zu erwarten.

viele Grüße
Dr. Grüne

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Oh online hatte ich gelesen, dass dir Kasse das übernimmt, dann muss ich da nochmal direkt meine Krankenkasse anschreiben. 

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 03.09.2021, 06:58 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Sonnenblumendh,

ggf. ist eine gesonderte Beantragung mit Begründung erforderlich. Fragen Sie nach.

viele Grüße
Dr. Grüne

 

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Frau Dr. Grüne,

Ich muss Sie nochmal was fragen, ich hatte ja am 25.08 meine Ausschabung, ich hatte danach auch noch lange Blutung, dann hatte ich ungefähr 2 Tage keine Blutung und dann find es an wieder mit schmierblutungen. Und seid heute sind sie wieder verstärkt da. Ist das normal oder muss ich mir Gedanken machen? Schmerzen habe ich keine

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 07.09.2021, 21:43 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Sonnenblumendh,

Blutungen nach einer Ausschabung verlaufen häufig anders als eine normale Periode, auch mit Unterbrechungen.
Im Verlauf der Woche sollte das aber aufhören.

viele Grüße
Dr. Grüne

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Okay, danke ihnen, da bin ich schonmal beruhigt 

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 08.09.2021, 21:37 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Ausschabung mit Diagnose Zottenreifungsretardierung

Hallo Sonnenblumendh,

 gern - alles Gute!

viele Grüße
Dr. Grüne

Meistgelesen auf 9monate.de
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen