Suchen Menü

Fehlgeburt 10 Woche

Ich bin Jacqueline 34 Jahre alt ich war in der 10 Woche schwanger wo beim Ultraschall kein Herzschlag mehr zu sehen war habe am Freitag eine Ausscharbung gehabt bin seitdem nur am weinen ich versuche nach außen stark zu sein aber es tut so weh alle wollen einen trösten und sagen es geht weiter wie es einem wirklich geht kann keiner verstehen diese Lehre die man spürt hat jemand die gleiche Erfahrung machen müssen wir seit ihr wieder zu Normalität zurück gekommen jeder Tag verläuft im Sande liege und Weine habe keine Kraft für irgendwas hoffe auf nette Antworten von lieben Menschen die auch in so einer Situation sind oder waren 

 

LG 

Bisherige Antworten

@ Jaci

Hallo liebe Jaci,

es tut mir sehr leid, dass Du am Freitag eine Ausschabung hattest. Ich hoffe, Dir geht es körperlich langsam besser und Du konntest schon etwas Kraft schöpfen.

Gib Deinen Gefühlen Ihren Raum, es ist ganz klar das Du im Moment voller Trauer bist. Vielleicht hast Du eine gue Freundin, Deine Familie und Deinen Partner, die nun für Dich da sind und Dich unterstützen.

Ich hoffe, Du wirst hier noch eine Antwort auf Deinen Beitrag erhalten und Dich austauschen können.

Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit.

Viele Grüße

Victoria

Re: Fehlgeburt 10 Woche

Hallo Jaci

Es tut mir so leid dass du das durchmachen musst! Es ist scheiße, ungerecht und völlig emotional!

 Ich habe zwei Sternchen um die 8. Woche ziehen lassen müssen. Irgendwie habe ich es mit meinem Partner geschafft, dass immer einer den anderen aufgefangen und gestützt hat. Wir waren beide unendlich traurig, aber einem ging es immer ein bisschen besser als dem anderen.

der Schmerz wird weniger, er kommt irgendwann in Wellen und dann werden die Abstände der Wellen größer. Es wird noch jede Mengen Situationen geben, die dich triggern. Das passiert mit selbst 4 Jahre später noch, auch wenn mein kleiner jetzt im Sommer 3 wird! Diese Erfahrungen, die Gefühle, der Schmerz sind jetzt ein Teil deiner Geschichte und machen dich zu der Frau die du bist.

es ist tatsächlich so, dass die Anteilnahme zwar nett gemeint ist, aber so richtig verstanden gefühlt habe ich mich nur von Frauen, die ähnliches erlebt haben. Und da gehören weder Familie noch enge Freunde dazu. Ich habe ganz viel hier geschrieben und mache es wie du merkst immer noch :)

Kopf hoch, jeder Tag wird ein Stückchen besser. Du merkst es zwar gerade noch nicht, aber wenn du irgendwann mal 4 oder 7 Tage Revue passieren lässt, kannst du es hoffentlich erkennen.

ixh wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

mielchen

 

Re: Fehlgeburt 10 Woche

Danke für deine lieben Worte ja nur die die es selbst erlebt haben können mich verstehen und bin froh das ich hier reden kann und nette Menschen gefunden habe die mir so lieb antworten ich hoffe das der schmerz weniger wird 

Re: Fehlgeburt 10 Woche

Hallo!

Ich verstehe dich so gut. Hatte 2017 eine Fehlgeburt mit Ausschabung und das hat mich echt an den Rand des (Trauer)Wahnsinns gebracht. Nimm dir Zeit und versuche dich nicht unter Druck zu setzen #ichwerdesichernieeinkindhaben etc. 

Ich weiß es ist schwer... Mir hat es geholfen mir immer wieder selbst gut zuzureden und mir zwei Dinge vor Augen zu halten:

1. Es ist ein völlig normales, natürliches Geschehen

2. Mein Körper hat von selbst erkannt dass irgendwas nicht gepasst hat und ich bin dankbar dass wir nicht vor eine Entscheidung gestellt wurden

Außerdem finde ich den Gedanken sehr tröstlich, dass die Kleinen in der ruhigen gemütlichen Gebärmutter gestorben sind und nicht krank auf die Welt gekommen sind, Infusionen, Nadelstiche, Neonatologie etc.

Ich hab es dann mit Psychotherapie versucht, war nicht meins. Bin aber alle zwei Wochen zu einer Cranio-Therapeutin, das hat so gut getan und mich echt runtergebracht (und hat mich wieder ruhiger schlafen lassen). Die hat mir auch so Tricks gezeigt dass zB wenn ich so einen Weinkrampf habe und mich nicht beruhigen kann dann ist es besser mich gut gerade hinzusetzen und die Füße am Boden zu stellen und mich auf die Füße zu konzentrieren. Das habe ich oft in der Nacht gemacht wenn mich die Angst und Trauer wieder mal überkommen hat.

Mit meiner Tochter wurde ich 10 Monate nach der Ausschabung schwanger und sie ist heute zwei Jahre alt. Jetzt hatte ich wieder eine Fehlgeburt, aber die Verarbeitung gelingt mir deutlich besser (und ich glaube auch weil ich die Ausschabung verweigert und es mit Tabletten geschafft habe.. aber das ist nur ein subjektiver Eindruck).

Ich hoffe dir gehts bald besser, du bist nicht alleine. Leider reden nur sehr wenige offen über das Thema. Ich habe irgendwann zu allen "Schlaumeiern" gesagt sie sollten mich mit ihren Tipps in Ruhe lassen. Das war dann angenehm. Enttäuscht war ich aber von sehr vielen Menschen, auch von meiner Familie teilweise. Ich glaube der Umgang mit Tod ist in unserer Gesellschaft sehr schwierig und wenn der Tod dann auch noch den Anfang des Lebens trifft umso mehr. 

Bereite dich nur psychisch drauf vor dass irgendwer in deinem Umfeld wahrscheinlich schwanger wird.. das fand ich dann immer besonders schwierig. Aber "das Glück von anderen ist nicht dein Pech". Der Satz hilft mir irgendwie. Und es stimmt ja, die können ja nichts dafür.

Re: Fehlgeburt 10 Woche

Ich danke dir für deine lieben Worte ja es geht immer mal ne Stunde gut dann fängt es wieder an und wie du sagst meine Familie ist nicht gerade das größte Mitgefühl deswegen habe ich mich hier angemeldet um Menschen kennen zu lernen die das gleiche erlebt haben und mein Verlust verstehen können 

Re: Fehlgeburt 10 Woche

Hallo Jaci, 

Ich kann dich sehr gut verstehen, bei mir ist es am 02.05. zu einer natürlichen Fehlgeburt gekommen :( war und bin unendlich traurig darüber. Die Frage, warum das passiert ist, lässt meinen Kopf bis jetzt noch nicht in Ruhe 

Die erste Woche danach ist es mir auch richtig mies gegangen, wollte nichts machen und bin nur herumgelegen, versunken in meinen eigenen Gedanken. Mittlerweile geht es mir wieder besser. Ich hoffe du kannst dich auch wieder gut davon erholen, fühl dich auf jeden Fall gedrückt. Du schaffst das ganz bestimmt :)

 

Liebe Grüße

Denise

 

Re: Fehlgeburt 10 Woche

es tut mir sehr leid.

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen