Suchen Menü

placenta prävia totalis

hallo, hier im forum ist es zwar sehr ruhig, aaber ich hoffe es liest doch mal jemand meinen beitrag und hat vielleicht ne idee. vor 3 jahren war ich mit meinem sohn schwanger. man stellte eine placenta prävia totalis fest. ich musste aufgrund immer wieder auftretender blutungen ab ca ssw 12 ins kkh und durfte nur noch liegen. in der 18ssw hatte ich so schlimm blutungen dass ich innerhalb kürzester zeit meh als 2 l blut nach außen verlor, nebenbei blutete es aber auch im bauch ein. zeitgleich ultraschall zeigte unserem sohn geht es noch gut. da die blutung nicht stoppte und mein blutdruck in den keller ging musste ein notkaiserschnitt gemacht werden, bluttransfusion usw. 18ssw, brauch wohl hier niemandem erklären dass mein baby noch nicht lebensfähig war. die zeit danach war schlimm. zum einen der körperliche zustand, dann die psyche... werde es nie vergessen wie sie uns den kleinen gebracht haben...so klein und zerbrechlich und trotzdem war alles dran...nun wollen wir es nochmal versuchen. ich hab ne wahnsinnsangst dass uns das nochmal passiert. ich hatte mal gehört dass die wahrscheinlichkeit so etwas zu haben steigt wenn man es einmal hatte...  vielleicht gibt es ja jemanden hier der auch mal die diagnose placenta prävia hatte und danach nochmal schwanger wurde.

lg, nicole

Bisherige Antworten

Re: placenta prävia totalis

Hallo,

mein Arzt hat mir gesagt es ist in den allermeisten Fällen reiner Zufall wo sich die Eizelle einnistet!

 

Wenn du wirklich so große Angst hast geh doch lieber einmal zu deinem FA und frag ihn.

Re: placenta prävia totalis

Ich nochmal! Gerade sehe ich, Mission erfolgreich.....lach!! Also alles gut! Wünsche dir eine schöne Entbindung wenn es denn soweit ist...;-)

Re: placenta prävia totalis

Hallo! Hab gerade gelesen.... Ist ganz schrecklich, was euch da widerfahren ist, hast mein ganzes Mitgefühl! Wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen?? Ich kann dir hierzu sonst so leider nichts sagen, hatte dieses Problem nicht. Aber ich denke, das dieses Problem immer in jeder Schwangerschaft bei jeder Frau auftreten kann aber nicht muß!

L.G.

Re: placenta prävia totalis

Habe folgenden mutmachenden Artikel gefunden

Ansonsten heißt es bei einer den Muttermund bedeckenden Placenta: Ruhe bewahren - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes! Noch ein paar fachliche Informationen, da Sie in nächster Zeit diverse Schauergeschichten hören werden!

Diese Schwangerschaft kann durchaus bis zur 36./37. SSW halten und dann ist eh alles gut.

Vermeiden Sie vor allen Dingen schwere körperliche Arbeit und am Ende der Schwangerschaft allzu heftigen Sex. Die Empfehlung bitte ernst nehmen.

Leider hört man immer nur von schlimmen Ausgängen. Wenn alles super gelaufen ist (d.h., Frau hat sich geschont und kommt in der 36. SSW in die Klinik, bekommt nochmal eine Lungenreife fürs Kind, wird bis zur 37. SSW überwacht und dann sectioniert) redet kein Mensch darüber.

Aber so geht der Großteil der Fälle aus! Auch Sie haben es in der Hand einen guten (Notfall)Plan zu stricken und alles wird gut laufen.

Wichtig ist, dass Sie Familie und Freunde mit einbinden, damit man Ihnen schwere Arbeiten im Haushalt soweit wie möglich abnimmt.

Bei einer Placenta praevia totalis gehören Sie engmaschiger untersucht.
Als Geburtsmoduss muss dann ein Kaiserschnitt durchgeführt werden, da es logischerweise nicht möglich ist, erst die Plac. und dann das Kind zu entwickeln.

Den Kaiserschnitt macht man in der 38. SSW, weil das Kind dann "fertig" ist und nur noch wachsen muß.
Mit dem Kind wächst aber auch die Gebärmutter und die Wehentätigkeit nimmt zu. Dadurch kommt es zu Flächenverschiebungen im Uterus und die Placenta kann sich partiziell ablösen. Dadurch wäre natürlich die Sauerstoffversorgung gefährdet und eine totale Ablösung im Bereich des möglichen. Deshalb gehören Sie bei einer Blutung SOFORT in die Klinik!

Schwimmen ist möglich. Um ganz sicher zu sein, können Sie einen mit Olivenöl getränkten Tampon schieben.

Liebe Grüße
Martina Höfel

vielleicht findest du auch bei der http://www.gfg-bv.de/ eine gute Begleitung

lg und alles Gute

Chrisma


28.11.2013 12:44 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

hier !!!!! einschleich

hi nicole,

 

ich möchte dir deine angst nehmen !!!! ich hatte eine prävia totalis und bin wieder schwanger - diesmal alles gut !!!!

 

was du durchgemacht hast tut mir von herzen leid. auch das du dein kleines wunder gehen lassen musstest !!!! ich hoffe das du irgendwann nur noch mit einem weinenden auge zurückschaust.

 

nur meine kurze vorgeschcihte:

fehlgeburt und ausschabung in 2004, bauchspiegelung 2010, repro-icsi 2012 mit erfolgreicher schwangerschaft und diagnose plazenta prävia totalis in der 22. ssw. danach viel liegen, engmaschige überwachung usw. erster kh-aufenthalt in der 29. ssw, lungenreife in der 30.,, blutungen in der 32. ssw und anschliessendem kh-aufenthalt bis zur 36. ssw mit wehenhämmer. sectio bei 36+2. die maus musste wg unreife noch 2 wochen auf die neo. 

schläft nun aber mit ihren 15 monaten seelig in ihrem bettchen. bei uns ist somit alles gutgegangen. wir hatten glück und sind einer von denen fällen von den man wenig liest.

grund der prävia totalis ist nicht bekannt. ich habe aber mal gehört, dass sich die plazenta dort ansiedelt, wo sich die ez einnistet.

 

heute bin ich wieder schwanger, in der 29. woche und uns geht es gut. die plazenta-lage ist dieses mal ungefährlich. wir haben einen wunderkrümel, denn diesmal bin ich auf natürlichem weg schwanger geworden. meine grösste angst war zuerst das ich wieder eine prävia bekomme, aber alle ärzte haben mich beruhigt und mir bestätigt, dass man zwei mal dieses schicksal erleidet so selten wie ein doppelter lottogewinn ist. 

sicherlich habe ich sehr sehr viel angst vor der geburt, denn meine erste sectio war durch den sehr hohen blutverlust traumatisierend für mich. aber ich bin positiv eingestellt.

 

wie du siehst, es kann alles anders werden. und hoffe für dich dass du deine ängste überwindest und dich auf eine neue schwangerschaft einlassen kannst. 

hast du über psychologische betreuung nachgedacht? oder dir weiteren ärztlichen rat eingeholt?

 

alles gute

corinna mit cataleya (15 monate) und wunderkrümel inside (29.ssw) et 08.04.14

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Medikamente und Fruchtbarkeit

    Bei Kinderwunsch sollten regelmäßig eingenommene Medikamente auf den Prüfstand kommen. Denn manche Wirkstoffe können die Fruchtbarkeit herabsetzen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen