Suchen Menü

Irgendwie lässt mich die Geburt immer noch nicht los....

ist das normal?! Oh man,ich weiß echt nicht was ich dagegen tun soll?

Weiß jemand nen Rat?!

Ich Poste mal den Geburtsbericht vom 14.01.2011

Hallo Ihr lieben!
Nun versuche ich mich mal am Geburtsbericht.
Also,
Am 30.12.2010 bin ich zum FA weil meine hebi leider nicht konnte und es mir körperlich u psychisch echt beschissen ging und ich war ja schon ein paar tage drüber.
CTG war super,miniwehen,nix dickes.

Mein Blutdruck war zu hoch,das beunruhigte die schwester und den Arzt.
Denn zum FA rein,und er guckte nach dem FW u stellte schon deutlich vermindertes FW fest.
Er wollte nen test auf Gestose machen u ich sollte mich am 31.12.2010 in der klinik vorstellen,die hätten denn die Blutergebnisse u es könnte sein das se mich da behalten.ich antworte gleich das mir das ganz lieb wäre,die wassereinlagerungen wurden ja immer schlimmer. u auch so konnte ich nicht mehr.
Er rief sofort bei der schwangerenintensivbetreuung an und überweiste mich gleich dort hin.
Also ich heulend aus der praxis raus,männe gleich angerufen und denn sind wir zum kh,bei der ISB 2 stunden warten,die ärztin schalte ausgiebig,machte sogar noch nen 4D und schrieb noch HELLP als verdacht auf.mit dem FW war sie nicht zufrieden.also dort geblieben,nochmal vaginal untersucht u denn wollte die assi ärztin mir nen cocktail aufschwatzen,aber nicht mit mir.der ein oder andere wird das ja von mir gelesen haben.deshalb spring ich mal nen bissl vorran.(Hatte am 27.12.2010 von meiner Hebi einen Coktail bekommen der nicht mal ansatzweise wirkte)
Am 31.12.2010 wurde erst gegen 14uhr mit gel eingeleitet. Was bei mir doch gut wirkte.zurück im zimmer fingen die wehen schon sehr toll an und um 17.30 uhr musste mein männe schon zu mir eilen. ja, gegen ca.20 uhr durfte ich ins wehen zimmer,dort nutzte i gleich petziball und das seil.machte mir meine beruhigungsmusik an und witmete mich meinen wehen.
Ca 22 uhr ging es in den kreißsaal,geburtsvorbereitung.erst CTG,rumgefuchtel untenrum,denn endlich wanne,und es passierte nix mehr wehentechnisch.also blase sprängen und wehentropf.
Oh wei,ich frag noch so doof wie schnell das wirkt und schon hustete und prustete ich. . Und denn bekam ich bald darauf ein schmerzmittel,man klingt das paradox.
Und schwups,wehenpause,laura liegt total erschöpft auf dem bett,und draußen fing es an zu knallen.schatzi gefragt ob schon neujahr ist,nen kuss und weiter atmen.denn kamen die hebammen rein und es gab alkfreien sekt.(ihgitt das mit soodbrennen) ja, und ab ca 2 uhr ging bei mir so die post ab. Die arme hebammenschülerin wurde an gemault sie solle mir doch nen schmerzmittel bringen.was se natürlich nicht da,im nachhinein weiß ich auch warum. Joar, irgendwann durfte ich pressen und es kam nen schwall FW *lach* u ich fragte ob se da ist.muhaha wie dumm.
So,und denn ging die post ab.ich sollte stehen,nix da,es passierte nix. Wieder liegen,pressen,nix,stehen pressen,nix,gebärhocker nix passierte. Außer das mir die kraft aus ging.also nix 4-5 presswehen kind da,bei mir war das mind. Das 4 fache,wenn nicht sogar mehr.
Horror pur.
Denn kam die ärztin und hebamme,ärztin doktorte unten rum,die hebi legte sich auf meinen bauch und wir warteten auf ne presswehe und los gings.außer schmerzen nix.
Sie guckten und tasteten.und die freche maus tanzte noch samba im geburtskanal.bewegte den kopf als hebi tastete. Zu sehen war der kopf,aber nicht ausreichend um saugglocke oder zange einsetzen zu können.
Und denn ging es aufeinmal ganz schnell,trombose strümpfe, die hebi schülerin wollte mir ne 2 anziehen,also die hebi maulte sie an,von wegen die können sie selbst anziehen,tropf gegen wehen und schmerzen,ab in den op.dort saß ich mit presswehen.
Leute, das war nicht schön,als denn die leute ausm op sich unterhielten und maulten warum nen ks. Ich antworte das sie fest steckt,es kam nochmal die ärztin und sie schüttelte nur den kopf und sagte irgendwas.
Vorgebeugt zur PDA,ich bekam wieder presswehen,wurd angemault und der tropf wurde höher dosiert.denn als die PDA saß wartete ich auf meinen mann.hatte schon angst das er den ersten schrei nicht mit bekommt.
Er kam und fragte mich mit tränen im auge wie die kleine heißen soll.ich,auch unter tränen,Vivien-Viktoria. Der erste schrei,unglaublich,ein kurzer blick und weg war mein baby ich hatte sie nur mit ner bäule aufm kopf in erinnerug u machte mir gedanken beim zuschnippeln.
Im "aufwachraum", wo sind mein mann und mein kind?! Sie kamen,ich sang unser lied(von tarzan phill collins) und wir weinten zusammen. Alles drum und dran,wir sind wohlauf,aber so wirklich drüber hinweg bin ich noch nicht. Versteht ihr?! Ich war so kurz davor normal zu entbinden. und sonst wars auch einfach der horror.
Das mein Geburtsbericht.

Laura mit Vivien-Viktoria 10 Wochen und 3 Tage alt!

Bisherige Antworten

Irgendwie lässt mich die Geburt immer noch nicht los....

Hallo Laura!

Ich weiß nicht, ob diese Antwort hier überhaupt noch liest. Hast ja schon vor einer Weile gepostet. Leider (oder zum Glück) ist hier nicht so viel los.

Also ich habe deinen Geburtsbericht gelesen und ich kann dir sagen, dass die Geburt meines Sohnes so ähnlich abgelaufen ist. Leider, leider! Ich war auch kurz davor normal zu entbinden. Nach über 24 Stunden Hammerwehen war der Mumu offen und die Presswehen setzten gerade ein, dann ging nichts mehr weiter. Not KS mit PDA und danach ging es mir total besch****en - körperlich und seelisch!

Ich verstehe dich voll und ganz. Ich stand wochenlang unter Schock und die blöden Sprüche der Leute: "Hauptsache der Kleine ist gesund" haben mich sowas von genervt.

Ich hoffe, dir geht es schon besser und eure kleine Maus ist wohlauf :-)

glg

Eve mit Max *14.9.10

Fühl´ Dich gedrückt ...

... Du bist nicht alleine mit so einer seltsamen Geburt. Ich frag´ heute noch meinen Mann ob er sich sicher ist, dass der Kleine unser Kind ist - hatte auch einen Notkaiserschnitt in der Austreibungsphase und war da jenseits von Gut und Böse ; )

Aber so banal es klingt - das Wichtigste ist, dass es Euch gut geht - auch wenn Du psychisch vielleicht noch eine Weile daran knabberst.

Wie geht´s Dir denn mittlerweile (Dein Posting ist ja schon etwas älter)?

Lg, Andrea

Vielen Lieben Dank für eure Antworten =) Hoffe ihr lest es auch ;-)

Ich bin zwar immer noch sehr traurig darüber das es keine normale geburt war und frage mich auch heute noch ob man vllt nicht hätte was machen könne,von außen...aber, vllt liegt es auch einfach an meiner hüfte oder weiß der geier. ich hoffe beim nächsten kind wird es eine normale Geburt! :-D

So, und sonst geht es uns doch sehr gut! Wir sind ein eingespieltes Team! Ich bin immer noch unendlich doll Glücklich und freue mich jeden Tag aufs neue mit einem Lächeln begrüßt zu werden! Und nun ist es bald soweit denn fangen wir mit Brei an! :-) Es bleibt also immer schön spannend hihi

Lg Laura und Vivien-Viktoria 4 Monate und 3 Wochen alt!

Irgendwie lässt mich die Geburt immer noch nicht los....

Hallo Laura,

zunächst: ich drück dich mal! Kann sehr gut verstehen dass du mit der Geburt unzufrieden bist und denkst etwas verpasst zu haben... aber sei nicht traurig, denn eine "normale Geburt" kann auch der blanke Horror sein - so war es bei mir und ich wüschte im Nachhinein ich hätte einen Kaiserschnitt verlangt. Mein Sohn wurde schon im Februar 2010 geboren, und ich muss bei dem Gedanken an die Geburt immernoch heulen weil ich damit einfach nicht abschliessen kann, besonders weil ich durch die Geburt so schlimme Verletzungen hatte dass es nun fraglich ist ob ich jemals noch ein Kind bekommen kann (Gebärmutter und Blase sind übel gesenkt), dabei hatte ich mir so sehr 2 Kinder gewünscht und außerdem hatte ich mir von einer weiteren (Kaiserschnitt-)Geburt eine Art Heilung von dem Trauma der ersten erhofft.... das wird nun wahrscheinlich nichts werden... du siehst, auch eine "normale" Geburt hat ihre Tücken. Versuche doch mal das positive daran zu sehen dass du einen Kaiserschnitt hattest - du wirst wahrscheinlich keine Probleme mit einer weiteren SS haben, und das ist doch toll, oder?

ich wünsche dir für die Zukunft dass du eine wunderschöne weitere Geburt erleben darfst, egal auf welchem Weg, und deinen Frieden mit der ersten machen kannst!

Alles liebe,

Sandra

Puh,das tut mir leid für dich. :-( Alles Gute dir!!Lg Laura

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Pseudokrupp (Krupphusten)

    Pseudokrupp (Krupphusten) ist eine Erkrankung der oberen Atemwege, die fast ausschließlich bei Kindern bis zum Alter von sechs Jahren auftritt. Jungen sind häufiger betroffen als... Mehr...

  • Fehlgeburt

    Fehlgeburt (Abort) ist das frühzeitige Ende einer Schwangerschaft, bei der das Kind mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm und vor der 22. bis 24. Schwangerschaftswoche auf... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen