Suchen Menü

Die Blitzgeburt der Sara Sophia

Hallo Mädels, gestern wurde ja bei mir die Geburt eingeleitet. Nach einer Testdosis Cytotec und einer richtigen 4h später, tat sich nicht wirklich viel am GMH und auch nicht am MuMu. Morgens war Zuhause noch der Schleimpfropf abgegangen und der MuMu später im KH bei 2cm.

Die Hebamme sagte bei der Kontrolle eine Stunde nach der zweiten Dosis zu mir, dass sich untenrum nicht viel getan hat und sie davon ausgeht, dass wir es am nächsten Tag erneut versuchen.

17.00 Uhr war ich wieder in meinem Zimmer, spürte jedoch immer wieder Wehen in sehr kurzen Abständen, allerdings nur kurze und nur im Unterbauch. 17.50 Uhr platzte plötzlich die Fruchtblase und ich konnte mich unter Schmerzen auf die Toilette retten. Die Wehen waren nun sehr schmerzhaft und in nem Abstand von 30sec. Es war einfach nur krass. Ich wurde im Rollstuhl in den Kreißsaal geschoben und die Hebamme hat mich schnell verkabelt. Da im zweiten Kreißsaal grad eine Entbindung in den letzten Zügen war, diese aber alles vorhandene Personal benötigte, bat mich meine Hebamme noch kurz um Geduld, sie ist gleich da. Die Wehen waren kaum noch auszuhalten, immer nur kurz, aber in 30sec Abstand. Ich versuchte diese zu veratmen, spürte aber bereits den Druck nach unten...und ich war ganz allein. Nebenan hörte ich einBaby schreien und wusste, gleich kommen alle zu mir. Ich brüllte sie nur noch an, dass ich drücken muss und die Hebamme untersuchte mich schnell, wie weit die Geburt vorangeschritten ist. Ich hörte nur: oh, da ist das Köpfchen. Und dann sollte ich auch schon pressen. Ich war völlig überfordert und wehrte mich dagegen, hab die Beine zusammengepresst, statt auseinander, wollte mich zurückziehen, statt mitzumachen. Es war völlig surreal, aber Hebamme und Ärztin waren einfach top und sagten immer wieder, ich solle jetzt pressen, die kleine ist gleich da. Ich riss mich endlich zusammen und nach zweimal pressen war es um 18.46 Uhr geschafft.

Sara Sophia wog bei ihrer Geburt tatsächlich 4.230g bei 51cm Länge und einem KU von 37cm. Die Einleitung zum jetzigen Zeitpunkt war also definitiv die richtige Entscheidung, auch wenn die Geburt echt heftig war.

Bisher schläft sie fast nur, stillen wird auch immer besser. Da ich Gott sei Dank ein Einzelzimmer habe, ist es aktuell echt entspannt hier.

Lg Tanja :KISSING:

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App