Suchen Menü

Geburtstagsgeschenke-Input

Hallo zusammen,

man denkt nichts böses, doch dann stehen sie da..... Die liebe Verwandschaft, die wissen will, was man Justus nicht alles zum Geburtstag schenken kann und ich muss sagen..... Ich hab keine Ahnung!!!!

Alles was er vom Alter her brauchen könnte ist bereits da (Rutschauto, Pukylino, Sankasten, Spielzeug, Klamotten) und das was mir einfällt, ist irgendwie zu wenig für die ganzen Onkel und Tanten.

Ich habe jetzt erste Laufschuhe, Matschanzug, Softshellanzug, evtl. Schneeanzug, ein Dreirad mit Schiebestange zum Spazierengehen, weil unseres langsam auseinanderfällt und dann verließen sie ihn.

Was werdet ihr denn eueren Süßen schenken bzw. schenken lassen? Mir fällt echt nichts mehr ein. Die haben doch alles!!!!!

LG an euch und eine schöne Woche

Bisherige Antworten

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Hallo!

Ich Schleich mich mal ein! 

Persönlich sage ich mittlerweile oft: schenkt dem Kind Zeit. Wäre die so selbstverständlich wie alles zum auspacken wäre das ein Traum. Also, Tierpark, ausgedehnter Spaziergang oder was da auch immer in eurer Gegend möglich ist mit so kleinen.

Dabei könnt ihr euch ja dann als Familien treffen oder den Wohlwoller mitnehmen, denn ich nehme mal an das Justus noch nicht hier schreit wenn es ohne dich losgehen soll. So kommen schöne Stunden zusammen.

LG

katrin

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Hi Katrin,

vielen Dank für deinen Vorschlag. Den habe ich auch bereits unterbreitet, aber bis auf eine Person stößt er eher auf wenig Begeisterung. Argument Nummer eins: "Er bekommt ja noch nichts mit und deshalb sehe ich keinen Sinn dahinter!" Naja mag schon sein, aber ich persönlich muss sagen, dass ich mich an die meisten Aktivitäten meiner Kindheit auch nicht mehr erinnere, aber mich jedes Mal freue Fotos davon und darauf ein glückliches Kind zu sehen.

Argument Nummer zwei: "Da wir so weit weg wohnen, sehen wir die Enkel sowieso nicht so oft. Da ist es für uns dann selbstverständlich, dass wir dann mit ihnen etwas machen". Ok, dagegen kann man jetzt nichts sagen.

Ich hoffe, dass mit steigendem Alter die Begeisterung auch ausbaufähiger ist.

Ich bin ganz deiner Meinung, aber dann machen wir eben als Familie mehr und aus eigener Tasche. Ich finde sowas nämlich auch toll :-)

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Hallöchen 

Vor dem selben Problem stehe ich auch... Was dem Kleinen zum Geburtstag schenken lassen. Weil ich bisher noch der Meinung bin das die Kleinen noch gar nicht so viel Spielzeug brauchen. Raphael ist glücklich wenn er in der Küche den tupperdosenschrank ausräumen kann oder wenn er die Fernbedienung des Fernseher erwischt und damit dann davon krabbeln kann :-D

Hab überlegt evtl ein aktivity-würfel an dem er sich beschäftigen kann (so ein Teil an dem man Kugeln schieben kann, Rollen rollen, Sachen bewege etc), sachen zum anziehen etc. 

Und mit dem Begriff pukylino konnte ich nix anfangen, aber da ich nach googeln nun weiß was das ist finde ich das auch eine klasse idee. Ansonsten keine Ahnung :-X

Liebe Grüße 

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Also da hast du vollkommen recht. In dem Alter brauchen sie echt nicht soviel Spielzeug. Wir haben soviel Zeug hier rumliegen, das eigentlich nur beim Spielkiste ausräumen durch die Gegend geflogen ist. Der O-Ball war das einzige Ding, was man sagen konnte, ok der hat sich rentiert. Da wir allerdings mittlerweile eine schöne Lego Duplo Sammlung zusammen haben, muss ich sagen, dass die auch täglich von Justus eingenommen wird. So richtig spielen kann man es zwar nicht nennen, aber es wird täglich unter die Lupe genommen, hier hingezogen und da hingezogen. Also damit kann er sich schon eine Zeit lang beschäftigen. Das mit der Fernbedienung kennen wir auch. Wir haben Elrik damals dann eine Kinderfernbedienung mit Sound zu Weihnachten geschenkt und sie nun an Justus weitergereicht. Die ist auch der Renner und wir mussten nur noch selten nach unserer Fernbedienung suchen.

Was momentan auch immer geht ist das Ballbecken. Wir hatten das damals mit einem zusammenfaltbaren niedrigen Becken geschenkt bekommen. Das war ABM für Mama. Besonders als Elrik dann rausbekommen hat, dass man das Becken kinderleicht komplett ausleeren kann, indem man es einfach auf dem Kopf stellt. Einmal hat er das dreimal am Tag gemacht und das Ding war weg. Wir haben aber einen Laufstall mit seitlichen Eingang. Jetzt liegen die Bälle da drin. Dort sitzen die kleinen auch sehr oft drin und spielen. Zwar fliegt da ab und zu ein Ball raus, aber Elrik räumt mittlerweile auf. Das ist schon toll. Eigentlich spielt er mit allem was hier rumliegt. D.h. solange ihn der Große lässt.

Übrigens... während ich diesen Text geschrieben habe, haben beide mit Wachsmalstifte die Schränke der Küchenanrichte angemalt. Also sowas geht anscheinend auch immer :-P

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Ach ja, was ich dir eigentlich noch vorschlagen wollte. Mein Mann und ich sind gerade dabei für unsere beiden ein Aktivity-Board zu basteln. Da gibt es ja unendliche Möglichkeiten, wie man das gestalten kann. Als Geburtstagsgeschenk für Justus fällt das bei uns raus, weil es für beide Kinder ist, aber ich finde es an sich eine schöne Idee und wenn man es selber bastelt, hat es auch gleich einen anderen Wert. Wahrscheinlich zu knapp bis zum Geburtstag, aber Weihnachten steht ja auch bald vor der Tür.

LG

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Huhu,

bin ein bisschen spät aber beteiligen möchte ich mich auch :-)

Kieran hat zwar erst im Oktober Geburtstag, aber hier kreisen auch schon alle Gedanken um die Geschenke. Von uns bekommt er eine recht große Holzeisenbahn mit zwei Anhängern auf die er Klötze und Tiere stapeln kann. Fand ich ganz schön und er mochte die Eisenbahn von seinem Freund so gern. Dazu noch nen Folienballon und den selbstgebackenen Kuchen. Das reicht. Von meinen Eltern gibt es ein Schaukelpferd und Sandspielzeug. Von Thomas Eltern Bauklötze und mit sicherheit noch ganz viel Unnützes :HEADSHOT:

ich hoffe der Rest der Bande hält sich zurück. 

Dann werde ich am Samstag oder Sonntag nach seinem Geburtstag noch seine "Krabbelgruppe" einladen. Aber ganz ungezwungen für 1-2 Stunden zum Spielen.

Ansonsten fällt mir auch nicht so viel ein. Nen Schlitten mit Rückenlehne fürn Winter? oder Geld fürs Sparschwein? Besser als noch mehr unsinniges Spielzeug. Die Idee mit dem Sandkasten find ich super. Wir wollen zwar einen haben, aber uns den schenken zu lassen ,darauf bin ich gar nicht gekommen :GIRL 012::BRAVO: Danke :)

Liebe Grüße Mellie

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Hej,

 

weiss nicht, ob es mittlerweile schon zu spät ist, aber Bücher sind immer gut gewesen bei uns, und die viel gelesen gingen auch teils kaputt, da kann man also neue brauchen.

Unser erster hat damals ne Messlatte bekommen, find ich auch schön, da kleben wir zu jedem Geburtstag ne Markierung dran wie gross sie waren, das finden sie auch spannend zu sehen wer wie gross ist und war und wer am grössten/kleinsten usw.

Unser dreijähriger hat zu Weihnachten, als er 15 Monate alt war, Babybjörn Löffel bekommen, die sind super zum selber essen und waren sein liebstes Weihnachtsgeschenk ;-) Die nehmen wir sehr viel.

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Achja, was ich vergessen habe, ne Brio Eisenbahn ist toll, da kann man immer wieder was zu schenken, und damit können sie lange spielen.

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Hallo ihr Lieben.

Auch ziemlich spät, aber da wir den ersten Geburtstag jetzt erfolgreich hinter uns gebracht haben, kann ich auch was zum Thema sagen.

Also bei uns gab es eine Mischung aus Praktischem und Spielzeug.  Aber wir haben ja auch noch nicht soviel, da Jussi bisher Einzelkind ist.

Bei uns gab es den großen tollen aber teuren Motorikwürfel von Hape von den Großeltern, an dem Justus tatsächlich sehr viel steht und spielt. Außerdem eine Schaukel und einen Rucksack für die Kita. Das waren die großen Sachen von dem engste Verwandten. Ansonsten haben wir noch ein paar neue Bücher bekommen, da hatten wir noch nicht viel und ein weiteres Essgeschirr. Und diverses an Kleidung, z. B. Matschkleidung für die Kita, einen warmen Schlafsack für den Herbst, Pullis, Unterwäsche.

Schön fand ich, dass sich alle an unsere Wünsche gehalten haben und es zwar mehr gab als abgesprochen, aber dann eher Praktisches.

Von uns hat Justus eine Nachziehente bekommen, die ich schon als Kind hatte, ein Puzzle, und ein Babyfotobuch. Also ein Pappbuch mit dicken Seiten, dass er umblättern kann, mit Fotos von seinen liebsten Menschen, dem Hund der Oma, dem liebsten Kuscheltier.

Liebe Grüße

Katja

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Kurze Frage 

Ich möchte Raphael zu seinem 1. Geburtstag einen Kuchen backen. 

Habt ihr Vorschläge/Rezepte für mich? 

Danke schon mal und eine schöne zweite September Woche ;-)

 

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Hi Miriam,

am besten schaust du mal bei Chefkoch.de oder pinterest rein. Da gibt es echt schöne Inspirationen und Rezepte.

Ich selber mache immer normale Sachen ohne großes Rummodelieren und Zuschneiden. Dafür ist meine Schwester verantwortlich, weil die das mit Leidenschaft macht und darauf besteht etwas zu machen. Für Elrik hat sie damals zum zweiten Geburtstag einen Ohne-Zahn-Kuchen gemacht. Zum 1. Geburtstag eine Maus, weil wir ihn immer Mausemann nannten.

Ich finde, dass die Kinder zum 1. Geburtstag nicht so viel wert auf die Form des Kuchens legen. Erfahrungsgemäß sind sie schon mit dem ganzen drumherum ziemlich überfordert und abends total fertig. Aber zu deiner Frage....

Ich habe zu Elriks 1. Geburtstag einfach eine ganz normal Donauwelle gemacht, mit bunten Streuseln eine Straße gestreut und darauf ein kleines Holzauto gesetzt. Als Kerze habe ich eine Wunderkerze verwendet. Kam super an. Für Justus mache ich einen Limokuchen mit Zitronenguss und vielen bunten Streuseln und meine Schwester macht wieder was.

Was ich auch schön fand war ein Raupe-Nimmersatt-Kuchen. Der war relativ einfach und man kann jeden beliebigen Kuchen machen. Siehe hier. Hatte meine Schwester zur Taufe gemacht. Oder einfach nur ein Kekskuchen, wo man die Kekse verschieden dekoriert ist auch eine schöne und einfache Idee. Siehe hier. Füllung ist natürlich variabel ;).

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Input geben. LG und euch eine schöne Feier. Wir sind auch schon am planen und räumen.

Re: Geburtstagsgeschenke-Input

Huhu, also ich bin ja auch ein Kuchenschnibbler. Der Tochter meiner Freundin habe ich ein Glücksbärchi Kuchen gemacht. Es gabs einen unteren Ring wie ein Marmorkuchen nur etwas weniger Zucker. Den hab ich mit Fondant überzogen (den haben die Kinder nicht gegessen) oben in einer Teddiform einen Rührteig mit Erdbeeren. Das ganze mit Fondant und etwas Farbe bepinselt . War ein echter hingucker.

Für meinen Schatz werde ich eine Erdbeer-Joghurt torte backen. Kieran liebt Erdbeeren und da es wohl im Oktober keine Frischen mehr gibt, werde ich Tiefrgefrorene nehmen und pürrieren...da ist der Unterschied ja nicht so groß.Das ganze dann auch mit weniger Zucker . Werde wohl auch ne wunderkerze nehmen und Streusel zum verzieren. Ab dem 2. Geburtstag gibts dann auch ne richtig tolle Torte mit geschnibbel und Form jeh nachdem was gerade so angesagt ist. 

Ich kann die aber auch chefkoch empfehlen. Oder auf der Seite von Dr. Oetker findet man auch oft tolle Sachen.

Mag Raphael denn irgendetwas sehr gerne? das würde ich im Kuchen mit aufgreifen.

LG Mellie

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App