Suchen Menü

Gefühlschaos

Hallo ihr Lieben, heute vor genau einem Jahr musste ich meine Sternenmaus Sophia ziehen lassen :,(und jetzt liege ich hier und fühle meinen kleinen Sammi im Bauch strampeln.

Das Chaos in meinem inneren kann ich kaum beschreiben. Ich bin gleichzeitig so glücklich und so unendlich traurig. 

Wir haben heute zu ihrem Geburtstag Kuchen gebacken und Blumen für sie gekauft. Sie fehlt so unendlich, doch ohne dass sie gegangen wäre, würde es meinen Sammi nicht geben.

Es ist einfach komisch und ich weiß nicht richtig damit umzugehen.

Außer mit meinem Mann kann ich auch mit keinem darüber reden, ich habe da immernoch Probleme mit.

Danke, dass ich mir hier alles von der Seele schreiben darf, ich hoffe ich habe jetzt niemanden von euch schlechte Laune bereitet oder verunsichert.

Liebe Grüße

Bisherige Antworten

Re: Gefühlschaos

Hallo,

Du verbreitest doch keine schlechte Laune. Manchmal muss man sich seinen Kummer von der Seele schreiben bzw. Reden.

Also immer raus damit,  wenn es dir dann besser geht.

Ich kann dein Gefühlschaos durch aus nachvollziehen. Finde es eine sehr schöne Idee für euer Sternenkind einen Kuchen zu backen und Blumen zu holen.

Fühl dich aus der Ferne gerückt. 

Liebe Grüße

Re: Gefühlschaos

oh du liebe! ich drück dich so feste in gedanken wie ich nur kann!!!!
da läuft es mir echt eiskalt den rücken runter!

ich glaube, dass nur jemand der so etwas durchlebt hat nachvollziehen kann wie schmerzhaft sich das anfühlen muss :SORRY: dennoch fühle ich mit dir!

die kleine sophia trägst du ja immer ganz fest in deinem herzen mit dir! und ich bin mir sicher, dass sie weiss wie sehr ihr sie geliebt habt und dass ihr stets an sie denkt. immerhin ist sie ein teil von euch und das wird auch so bleiben! so schön, dass ihr einen kuchen gebacken und blumen gekauft habt :-)

und ich finde, du gehst damit schon ganz grossartig um!

jetzt streichel den sammi mal ganz lieb!

:ROSE:ich hoffe du kannst gut schalfen! liebe grüße 

Gänsehaut...

Das darf nicht wahr sein, jetzt ist mein ganzer Text weg...

Also noch mal von vorne:

Liebe Zortina,
von schlechter Laune kann gar keine Rede sein, Du zauberst mir eher Gänsehaut auf den Körper; mein innigstes Mitgefühl hast Du jedenfalls!

Deine bzw. Eure Geschichte gehört mit zu den bewegendsten, die ich in diesem Zusammenhang jemals vernommen habe. Eine Erfahrung wie diese lässt keinen Stein auf den anderen und verändert einen Menschen in seinen Grundfesten, davon bin ich überzeugt: Sie macht einen zu einem anderen Menschen! Ich kann mir nur entfernt vorstellen, wie es Dir an einem Tag wie diesem ergehen muss... Es muss sich ja anfühlen, als würde es einem das Herz in alle Richtungen zerfetzen!
Ich finde es großartig, dass Du bereit bist, ALLE Gefühle, die Du wohl in ihren Extremen durchleben musst, anzunehmen und auszuleben. Damit beweist Du großen Mut; es wird Dich innerlich stark machen auch wenn Du Dich mittendrin im Wirbelsturm der Gefühle ganz schwach fühlst.
Schön ist auch, dass Du ein Ritual gefunden hast, das Erinnerung stiftet und allen Emotionen im Rahmen der Familie einen Raum schafft! Davor ziehe ich meinen Hut...

Ich habe ja heute schon einmal geschrieben, dass ich den ersten Geburtstag für etwas ganz besonderes erachte, er ist emotional besonders aufgeladen... (jetzt kommen mir gleich die Tränen!)
Ich bin überzeugt davon, dass Dir Sammi behilflich sein wird, die Banden, die sich um Dein Herz legen mussten, um diesen Schicksalsschlag zu überwinden, zu brechen. Da bin ich mir ganz sicher. Bleib guten Mutes, Du machst das hervorragend!
So, nun schick ich Dir einen ganz festen Gedanken und einen ganz, ganz herzlichen Gruß um die halbe Welt,
Schlaf gut
Ulla

Danke

Liebe Mädels, ihr seid die Besten. Ich bin so froh in diesem Forum und bin sehr gerührt von euren Worten. Ich danke euch von Herzen für eure Aufmunterung, euren Zuspruch und alle Umarmungen. Ich drücke euch ganz fest zurück und kann nur sagen, wie froh ich über euch und eure Freundlichkeit bin

Re: Gefühlschaos

Hallo Zortina,

ich drück dich erst einmal. Es klingt so traurig... Und doch hast du es selbst schon geschrieben, wie glücklich du bist über die neue Schwangerschaft. Was ihr gestern gemacht habt, ist doch ein schönes Ritual, was ihr für euch jedes Jahr beibehalten könnt in Gedenken an Sophia. Ich hoffe, dass du heute schon ein wenig unbetrübter in den Tag starten kannst.

Liebe Grüße Bienchen :ROSE:

Re: Gefühlschaos

Liebe Nicole,

ich bewundere Dich so! Im Moment befasse ich mich viel mit Hiob. Studiere dieses Bibelbuch. Ihm wurde ALLES genommen und er zweifelte auch. Er wusste nicht den Grund, dass Gott Satan durch Hiob etwas beweisen wollte. Aber er hat am Ende doch vertraut und fest an seinem Glauben gehalten und wurde dafür belohnt.

Trotz eures schweren Schlags, eure geliebte Sophia zu verlieren, habt ihr nicht aufgegeben und nun wächst der kleine Sammi in dir heran und macht Dich Glücklich, obgleich die Trauer noch immer da ist. (Und ich bin sicher, dass der Verlust, den Hiob erfahren musste, ihm auch immer wieder Mal Trauer und Schmerzen bereitet hat) 

Ich ziehe meinen Hut vor Dir! Du hast wirklich meinen größten Respekt, denn ich weiß nicht, ob ich mich danach noch einmal auch nur getraut hätte, überhaupt an Kinderwunsch zu denken! 

Fühl Dich ganz ganz fest gedrückt!
Liebe Grüße
Nadi:ROSE:

Re: Gefühlschaos

Vielen lieben Dank Nadi.

ja wie Hiob habe ich mich letztes Jahr auch gefühlt, auch wenn ich weiß, dass Hiob noch weitaus mehr verloren hat als ich. Aber es war und ist für mich unvorstellbar, dass mein Kind gehen musste. Im Nachhinein habe ich viel darüber nachgedacht und es würde klar, dass mein eigenes Leben auch in Gefahr war, durch sehr hohen Blutverlust während der Schwangerschaft (vorzeitige Plazentaablösung). Was hätte meine kleine Tochter ohne mich gemacht, sie war doch erst 4 und hat immernoch Angst ihre Mama zu verlieren, die doch letztes Jahr so schwach und krank war und so viel im Krankenhaus.

Mir ist klar geworden, dass es immernoch unvorstellbar ist, dass mein Kind gehen musste, aber ich auch in der Verantwortung meiner Tochter gegenüber stehe und sie ihre Mama auch braucht. So wurde die Entscheidung damals gegen mein Baby und für mein Leben getroffen.

Es braucht einges, um das zu aktzeptieren, aber mein Baby ist so auch zu meinem Schutzengel geworden.

Sie ist für immer in meinem Herzen und die kostbaren Monate mit ihr in meinem Bauch gehören mir und ihr für immer. Ich bin einfach dankbar für diese Tage auch wenn sie beschwerlich waren. Denn das Leben bemisst sich nicht in den Stunden die wir mit einem Menschen verbringen, sondern in der Intensität mit der wir es tun.

 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App