Suchen Menü

August-Piep

Hallo Mädels,

Ist das still geworden hier...
wenn ein paar von euch Lust haben würde ich hier nochmal die Idee einer whatts App Gruppe einwerfen.

Uns gehts gut. Hannah läuft schon recht sicher und beginnt langsam zu klettern. Sie schläft nachts und mittags recht gut, immernoch an der Brust.

Noch eineinhalb Monate bis zur Eingewöhnung, ich bin so aufgeregt. Ab November habe ich einen neuen Job. 25 Stunden die Woche, damit ich noch viel Zeit für Hannah habe. Nur die ersten 2 Wochen ist 40 Stunden wegen einer Schulung, da bin ich etwas nervös wie es geht.

Ab Mittwoch hat mein Mann wieder Elternzeit für einen Monat. Ich hoffe dass Hannah dann noch mehr bei ihm auftaut und nicht immer nach mir sucht und weint wenn ich außer Haus bin.

In der neuen Stadt hab ich durch die Krabbelgruppe schon einige neue Freundinnen gewonnen und fühle mich mit unserer Entscheidung für den Umzug ganz wohl.

Viele liebe Grüße und lasst mal von euch lesen :)

Tanja

Bisherige Antworten

Re: August-Piep

Hallo Tanja,

Oh man, wir sind seit 2 Tagen im Großfamilien Arbeitsmodus! Völlig verrückt für uns noch. Mein Sohn kam in die Schule und somit haben wir jetzt 3 Schulkinder und ein kleines Krippenkind. Da die Eingewöhnung ziemlich schwierig lief waren wir zeitlich ziemlich eingeschränkt. Ich hab früh um 6 angefangen zu arbeiten etc... was für ein Wahnsinn für den kleinen Burzel.
Aber jetzt haben wir alles im Ort und ich habe einen Arbeitsweg von 10 Minuten :-)
Dafür stecke ich mit meinen 37 Jahren wohl gerade in einer Midlifecrises. Anders kann ich es mir nicht erklären... Ich hoffe es wird wieder besser. Aber dafür muss ich erstmal Zeit für mich finden! Sehr schwierig alles...
Ich hab Dir schon mal ne Nachricht vor Wochen geschickt, Du liest hier aber keine Nachrichten und so kann ich Dir auch keine Handynummer geben :-)

Re: August-Piep

Weißt du, was deine Krise ausgelöst hat? Oder ist es vielleicht einfach etwas viel gewesen mit Einschulung, Eingewöhnung, Wiedereinstieg und du bist sehr erschöpft?
Ich wünsche dir sehr, dass es dir bald wieder besser geht und die Krise vorbei geht. Man hat ja als Großfamilien Mama eher wenig Möglichkeiten sich raus zu nehmen und sich um Krisen zu kümmern :-/

Liebe Grüße

Re: August-Piep

Hallo Mimifee,

Auslöser ist Bertas Geburt. Ich hatte eine schlimme Depression, verursacht durchs Wochenbett und Druck, Beschimpfungen etc durch meinen Exmann.

Re: August-Piep

... Mensch, da war ich noch nicht Ansatzweise fertig :-)

Naja und Als das durchgestanden war, hab ich festgestellt, das Elternzeit nichts mehr für mich ist. Ich wollte gern etwas machen. Etwas schaffen. Mein Beruf (Buchhalter geht Grad über ins Controlling) gibt das aber nicht her. Immer mehr stellt sich mir die Frage nach dem Sinn. Und ob das alles ist. Ob es so weitergehen soll oder ob ich mich verändern möchte. Das meiste spielt auf einer emotionalen Ebene bei mir. Denn ich habe mich in den letzten 4 Jahren komplett geändert. Meine Weltanschauung etc. Ich lebe ein sehr selbstbestimmtes Leben. Naja und manchmal ist diese Stimme auch in mir, die mir flüstert, das ich mal einfach eine große Auszeit nehmen möchte...
Nun ja. Ich werde mit mir arbeiten ;-) und schauen wo das hinführt:-)

Re: August-Piep

Puuuuuuhh, da hast du ja ganz schön was durch. Und ja, so eine Depression kann die Lebenseinstellung schon mal um 180° verändern. Für irgendwas muss es ja gut sein ;-) Und offensichtlich bist du auf dem Weg, fehlt nur noch das Ziel, aber das wird sich schon finden ;-)
Darf ich fragen wie dein Mann damit klar kommt? Für den ist das vermutlich ja auch ein Abenteuer?!?

Ich wünsche dir einen guten Weg und bin gespannt, wo er dich hinführt. Vielleicht lässt du uns ja teilhaben??

Liebe Grüße

Re: WhatsApp-Gruppe JAAA

Hallo ihr Lieben,
ich hab dank meines neuen Handys gefühlt ewig nicht mehr hier rein geschaut, weil die Desktop Verknüpfung gefehlt hat :D
Amy geht's gut, sie läuft frei, ist meist quietschfidel und hat inzwischen 6 Zähne (jaja, ich weiß eure Mäuse haben doppelt so viel). Bin absolut bei der Gruppe dabei.
Ohweiha, Mandy ich verstehe dich nur zu gut :(
Ich bin auch depressiv vorbelastet und habe seit kurzem wieder einen Anflug von Depression. Mausi hatte einen Schub und war am zahnen, Papa mal wieder nicht da.
Gefühlt habe ich bisher die Eingewöhnung und das im Bett einschlafen üben alleine gemacht. Und schwupps- absolute Erschöpfung. Was vor kurzem noch easy war, Spielplatz, Krabbelgruppe, Hausarbeit. Plötzlich kostet alles Überwindung, und viel Kraft, unter vielen Leuten ist es mir plötzlich eng und ich fühle mich beengt und erdrückt.
Naja, jedenfalls habe ich dann einen Plan aufgestellt und meinem Mann diverse Aufgaben zugeteilt, damit ich mich wieder erholen kann. Nächste Woche geht nämlich mein Studium los und Mausi könnte so langsam mal über Mittag zur Tagesmutter. Die Eingewöhnung läuft so lala, erst sah es gut aus dann hat der Papa ne Woche übernommen und sie hat jedes Mal kurz geknatscht. Nächste Woche bin ich wieder dran, mal sehen wie es dann läuft. Vermute einfach das Amy inzwischen realisiert hat was so eine Trennung bedeutet und da sie sich beruhigen lässt, mache ich mir da keinen Kopf.
Allerdings muss ich zugeben, dass die Eingewöhnung für mich eine ziemlich emotionale Umstellung war. Das erste Mal abgeben hab ich dauernd auf die Uhr geschaut, inzwischen habe ich mich aber fast dran gewöhnt und kann mich gut mit anderen Dingen beschäftigen. Zum Glück muss Motte da nur dreimal die Woche hin, weil ich nur dreimal die Woche ganztägig Uni habe :) der Rest wird durch Papas Schichtarbeit oder Opa übernommen.
Ich muss gaaaanz dringend daran arbeiten mehr los zu lassen und öfter Zeit für mich nehmen. Mal sehen, wenn es nicht besser wird und oder ich Schwierigkeiten mit dem Unistart habe, gehe ich vielleicht noch mal eine Therapie an.
Ich drücke dich ganz fest Mandy, und denk dran, wenn du dir Zeit für Dich nimmst und es Dir gut geht, profitiert auch deine Partnerschaft und deine Familie :)
Manchmal muss man einfach einen Gang runter schalten, auch wenn es nicht ins Konzept passt.
Tanja Ich beneide Euch, wir waren ja im Juni weg und da es hier so schön warm war hatte ich glatt nochmal Fernweh und hätte nochmal verreisen können ;) schicke dir ne PN wegen der Gruppe.

Re: WhatsApp-Gruppe JAAA

Ach, das war ja Ansche mit dem Urlaub.
Wer issn nu dabei bei der WhatsApp Gruppe?
Würde mich freuen!
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen