Suchen Menü

Fluomizin

Sehr geehrte Fr. Dr. Grüne,

zunächst einmal danke für Ihre Zeit und schöne Weihnachten. 

Ich war gestern beim Vertetungsarzt, weil ich abklären  lassen wollte ob das "Ziepen" welches ich seit zwei Tagen verspürte normale SS-Beschwerden sind oder Grund zur Sorge.

Ich habe gestern dann Fluomizin verschrieben bekommen. Es liegt keine bakterielle Vaginose oder Entzündung vor. Bis auf den PH-Wert von 5 war alles unauffällig bzw. ohne Befund.

Mit dem Fluomizin soll nun mein PH-Wert "zurückgesetzt" werden.

Nachdem ich beim Kauf in der Apotheke nachgefragt habe, ob das Medikament für Schwangere geeignet ist wurde mir gesagt nur wenn unbedingt nötig. Dies und das Lesen der Packungsbeilage hat mich nun verunsichert.

Was  meinen Sie...würde Medikamte ungern  nehmen, wenn nicht zwingend notwendig. 

Habe gestern mit Vagisan Milchsäurezäpfchen begonnen und werde nun meinen PH Wert selbst Messen. In der ersten Januarwoche habe ich die nächste reguläre Vorsorge...

Sollte das ausreichen oder meinen Sie auch ich sollte mit Fluomizin beginnen?

Herzlichen Dank und VG.

Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 25.12.2021, 10:33 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Fluomizin

Hallo Kerstl,

für viele Medikamente gibt es eingeschränkte Anwendungsempfehlungen für die Schwangerschaft. Das liegt daran, dass es an Schwangeren keine Studien gemacht werden.
Fluomicin wird  jedoch in der Schwangerschaft häufig eingesetzt, negative Auswirkungen auf Mutter und Kind sind nicht bekannt.
Wichtig ist, dass vaginale Infektionen früh behandelt werden, damit sich nicht auf die Gebärmutter und das Kind übergehen.

Beim Hersteller finden Sie diese Informationen:

https://www.fluomizin.de/fluomizin-in-der-schwangerschaft/

viele Grüße
Dr. Grüne

Re: Fluomizin

Vielen Dank für Ihre Antwort. 

Würden Sie sagen ein PH Wert von 5 ist schon besorgniserregend?

 

Vg

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 25.12.2021, 20:54 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Fluomizin

Hallo Kerstl,

der Wert ist erhöht und sollte beachtet werden. Eine Lokalbehandlung kann z.B. zunächst auch mit Milchsäurebakterinezäpfchen erfolgen, wenn keine Beschwerden bestehen. Aber auch Fluomicin ist ein sehr gut wirksames Mittel, um eine mögliche Infektion zu behandeln, die ja Ursache Ihres "Ziepen" sein könnte.

viele Grüße
Dr. Grüne

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Mikrozephalie

    Mikrozephalie ist eine Art von Schädelverformung bei neugeborenen Säuglingen. Hierbei ist der Kopfumfang des Kindes deutlich verkleinert, was ein starkes Missverhältnis zwischen... → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen