Suchen Menü

Re: Schwanger,37 Jahre......zu alt?!

Hallo Jennifer, 

 

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund! Ich habe ganz genau dieselben Gedanken (gehabt). Mit dem Unterschied, dass ich 35 werde.

Meine Jungs sind 12 und 8 und wie Du bin ich geschieden und lebe seit 7 Jahren mit meinem Traummann zusammen (vor 1 Jahre geheiratet). Kinder waren durch, vor allem, weil mein Mann auch nie eigene wollte und total darin aufging, für meine Teilzeitvater zu sein ohne die volle Verantwortung. Meine Pläne kreisten sich um mein Sabbatjahr in 11 Jahren.

Und dann hat mich mein Mann Mitte Dezember plötzlich mit Kinderwunsch konfrontiert und ich fühlte mich, als wäre ich gegen ne gestreckte Faust gelaufen. Da ist dann ganz klar der Unterschied zu Dir, ich bin (noch) nicht schwanger,ich wäre aber froh gewesen, das Kind wäre einfach so in den Brunnen gefallen. Diese bewusste Entscheidung ist mir noch schwere gefallen.

Und ich habe all diese Gedanken: bei den ersten beiden war ich 22 und 26 Jahr alt, ich fand damals Erstmütter mit 28 schon uralt. Ich fühle mich natürlich immer noch sehr jung und bin fit, aber verdammt: mein Körper ist halt nicht mehr Mitte 20. Und der ganze Driss wieder von vorn? Diese Nächte? Diese Kita-Bastelnachmittage? Diese Abhängigkeit?

Für die Entscheidung waren verschiedene Dinge ausschlaggebend, aber definitiv auch, dass ich glaube, dass ich einen Nachzügler ganz anders genießen würde. Wie Du wahrscheinlich (mutmaße ich mal), war ich bei meinen Jungs in einer nicht glücklichen Beziehung und vielleicht hat es auch nicht geklappt, weil wir beide beim ersten Kind zu jung waren. Jetzt denke ich, dass meine Beziehung so dermaßen gefestigt und liebevoll ist, man so voll im Leben angekommen ist und durch die Kinder auch Familien- und Rollenerfahrung hat. Ich bin gespannt, wie es ist, ein Kind zu bekommen unter diesen Voraussetzungen. Natürlich wird man sich auch wegen dieser ganzen Babykleinigkeiten streiten (wickel du auch mal, ich hab Schlafmangel, du stehst auf. etc), aber ich sehe dem postitiv entgegen.

Wegen der Kindererziehung bei anderen Plänen ... ja, das liegt mir auch im Magen. Ich bin soviel gereist in den letzten Jahren und will darauf auch nur schwer verzichten... Ich denke an einen Wohnwagen, denke an Kurztrips allein und mit Freundinnen und denke an "irgendwann geht Ferienlager"

Und was mich noch optimistisch stimmt: Die letzten Jahre sind soooo schnell vergangen, ein Baby wird wieder nur eine weitere Phase sein und ganz schnell ist es groß. Du hast auch noch deine beiden Großen, das Taschengeld ist schnell mal aufgebessert mit Babysitten, während man beim Italiener um die Ecke ist. Und: wenn ich daran denke, wie ich früher über 30jährige gedacht habe, so denke ich wahrscheinlich auch falsch von 50jährigen. Du wirst dann immer noch jung genug sein, um Träume zu verwirklichen!

 

Nur Mut und herzlichen Glückwunsch zur unverhofften Schwangerschaft!

 

Sada

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren