Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 23. September 2018
Menu

Konjunktivitis/antibiotische TRopfen

Meine Tochter ist jetzt zwei und hat seit sie auf der Welt ist immer wieder Konjunktivitis, also ein Auge sondert soetwas ab was man im Volksmund als Schlafdreck bezeichnen würde aber eher flüssig. Der erste Kinderarzt hat gesagt mit Wasser auswaschen, der zweite mit Salzwasser. Jetzt ist mein Mann noch zu einem dritten gegangen, die hat zumindest eine Probe eingeschickt, aber ohne das Ergebniss abzuwarten und ohne uns sagen zu können, woher das eigentlich kommt Antibiotikatropfen verschrieben. Wir sind sehr verunsichert ob wir die nehmen sollen (die Ärztin war auch nicht sehr auskunftsfreudig). Wie kann sie etwas verschreiben, wenn sie nicht mal genau weiss was es ist??
Hat jemand mit soetwas Erfahrung?
Ich will wissen, was kann die Ursache sein (ich tippe mal auf Nebenhölen). Wann setzt man in so einem Fall Antibiotika ein - diese verhindern ja vermutlich nicht dass das wieder auftritt (oder dich?). Haben Antibiotikatropfen äusserlich die selbe Nebenwirkungen wie wenn man diese einnimmt?
Hier gibt es viele chinesische traditionelle Ärzte, leider haben wir keine Empfehlung ich weiss auch nicht ob das eine gute Idee ist.
Das war jetzt lang - entschuldigung! Aber trotzdem Danke für einen RAt!
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang