Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 14. Dezember 2018
Menu

Späte Antwort...

Hallo Antonia,
ich hatte keine Wahl. Wäre ich nicht wieder arbeiten gegangen, wäre meine Stelle jetzt weg. Ich wollte auch arbeiten gehen. Man stellt sich das ja sowaws von einfach vor.
Aber ich war eifersuchtszerfressen, als nach einiger Zeit mein Sohn zu einem zünftigen Papakind mutierte. Und ich war jeden Morgen unglücklich, wenn ich das Haus verließ. Inzwischen haben wir eine Tagesmutter, bei der ich Hendrik auf dem Hinweg zur Arbeit abgebe und auf dem Rückweg wieder einsammle. Das ist gefühlsmäßig für mich besser. Jedoch würde ich trotzdem gerne mal eine Zeit lang einfach mit ihm zuhause sein. Es fehlt mir sehr. Du bist also bei aller Liebe zum Job nicht allein damit.
Können Dein Mann und Du nicht einfach mal tauschen?
Ganz liebe Grüße
Lena, die sich jetzt manchmal in den Hintern beißt, in die Forschung gegangen zu sein mit all den Überstunden und befristeten Verträgen
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Einnistung

    Einnistung ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle in der Wand der Gebärmutter einnistet. Sie erfolgt etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang