Suchen Menü

Späte Antwort...

Hallo Antonia,
ich hatte keine Wahl. Wäre ich nicht wieder arbeiten gegangen, wäre meine Stelle jetzt weg. Ich wollte auch arbeiten gehen. Man stellt sich das ja sowaws von einfach vor.
Aber ich war eifersuchtszerfressen, als nach einiger Zeit mein Sohn zu einem zünftigen Papakind mutierte. Und ich war jeden Morgen unglücklich, wenn ich das Haus verließ. Inzwischen haben wir eine Tagesmutter, bei der ich Hendrik auf dem Hinweg zur Arbeit abgebe und auf dem Rückweg wieder einsammle. Das ist gefühlsmäßig für mich besser. Jedoch würde ich trotzdem gerne mal eine Zeit lang einfach mit ihm zuhause sein. Es fehlt mir sehr. Du bist also bei aller Liebe zum Job nicht allein damit.
Können Dein Mann und Du nicht einfach mal tauschen?
Ganz liebe Grüße
Lena, die sich jetzt manchmal in den Hintern beißt, in die Forschung gegangen zu sein mit all den Überstunden und befristeten Verträgen
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren