Suchen Menü
Namen mit Tiefgang

Voller Optimismus: 15 Namen, die „Hoffnung“ bedeuten

Die aktuelle Nachrichtenlage lässt bei vielen die Zuversicht dahinschwinden. Umso schöner wäre es doch, mit dem Namen des Nachwuchses einen Funken Hoffnung in die Welt zu tragen: Wir stellen dir 15 zauberhafte Babynamen aus aller Welt vor, mit denen das gelingt.

namen hoffnunf.jpeg
© JWCaptures – stock.adobe.com

„Guter Hoffnung sein“ lautet eine treffende Umschreibung für die Schwangerschaft. Schließlich hoffen alle werdenden Eltern, dass ihr Kind ein möglichst langes und glückliches Leben in Frieden führen wird. Mit diesen 15 Vornamen für Jungen und Mädchen kannst du das am besten ausdrücken:

Von Amèle bis Toivo: 15 hoffnungsvolle Namen für dein Baby

Amèle: Dieser schöne Mädchenname ist im arabischen Raum verbreitet. Er geht auf die Jungennamen Amel bzw. Amal zurück, die sich beide mit „Hoffnungen“ oder „Bestrebungen“ übersetzen lassen.

Eliora: Eliora ist die weibliche Form des hebräischen Namens Elior, der so viel bedeutet wie „mein Gott ist mein Licht“. Der Name symbolisiert also einen tiefen Glauben und ganz viel Hoffnung.

Elpida: Elpida ist ein moderner griechischer Name, der auf die altgriechische Bezeichnung Elpis zurückgeht. In der griechischen Mythologie galt Elpis als Personifikation der Hoffnung.

Hevin: Hevin ist ein kurdischer Name mit der Bedeutung „Hoffnung“. Grundsätzlich kann Hevin an Babys aller Geschlechter vergeben werden, in der Realität heißen aber eher Mädchen so.

Hope: Ein bisschen Schulenglisch reicht aus, um zu wissen, dass auch dieser Mädchenname nichts anderes als „Hoffnung“ bedeutet. In den USA ist Hope als Name ziemlich geläufig, bei uns hingegen noch selten.

Mouna: Mouna – etwas gängiger ist die Schreibweise Muna – ist ein arabischer Mädchenname, der sich mit „Hoffnungen“ oder „Wünsche“ übersetzen lässt.

Nada/Nadja/Nadine/Nadinka: All diese Varianten gehen auf den russischen Namen Nadjeschda zurück, der „Hoffnung“ bedeutet.

Jesaja: „Der Herr ist Rettung“ lautet die Übersetzung von Jesaja aus dem Hebräischen. Das macht ihn zu einer guten Wahl für Eltern, die sich dem christlichen Glauben verbunden fühlen und einen hoffnungsvollen Namen für ihr Kind suchen.

Omid: Dieser persische Jungenname kann ebenfalls mit der schönen Bedeutung „Hoffnung“ aufwarten.

Raja: Auch dieser arabische Mädchenname lässt sich mit „Hoffnung“ übersetzen. Außerdem ist er aus dem Disney-Film „Raya und der letzte Drache“ bekannt. In dieser Schreibweise hat der Name allerdings andere Wurzeln.

Saki: Saki ist ein japanischer Mädchenname. Seine beiden Schriftzeichen lassen sich unter anderem als „Blüte“ und „Hoffnung“ interpretieren.

Tesfay: Hierbei handelt es sich um einen äthiopischen Jungennamen mit der Bedeutung „Hoffnung“.

Themba: Dieser prägnante Jungenname bedeutet „Hoffnung“ in verschiedenen afrikanischen Sprachen.

Toivo: Toivo kommt aus dem Finnischen und heißt „Hoffnung“. Hierzulande ist der skandinavische Jungenname noch überaus selten.

Umut: Umut und auch Ümit sind türkische Jungennamen, die auf Omid zurückgehen und somit ebenfalls „Hoffnung“ bedeuten. Fun Fact: Umut ist der in Deutschland am häufigsten vergebene Jungenname mit „U“.

Auch spannend:

Beiträge im Forum "Geburtstermin Mai/Juni 2016"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Nomen est omen

Die 13 schönsten Namen mit der Bedeutung „Freude“. → Weiterlesen

Schaurig-schön

Düsterer Humor und sympathische Charaktere: 15 Namen aus der Mystery-Serienhit! → Weiterlesen

Himmlische Vornamen

Du willst deinem Baby seine strahlende Zukunft schon in die Wiege legen? Dann haben wir 19 passende Namensideen für dich! → Weiterlesen

Neuste Themen in den Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen