Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. September 2018
Menu

Trijodthyronin (T3)

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 27. Dezember 2014

Das Hormon Trijodthyronin (T3) wird überwiegend aus Thyroxin (T4) gebildet und nur ein geringer Teil entsteht in der Schilddrüse.

Trijodthyronin (T3)
Trijodthyronin (T3) wird im Blut bestimmt
(c) Getty Images/iStockphoto

Die Menge von T3 im Blut unterliegt tageszeitlichen Schwankungen, wobei die Menge tagsüber geringer wird und nachts ansteigt.

Die Hormone T3 und T4 werden im Blut bestimmt, um nachzuprüfen, ob eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Schilddrüsenüberfunktion vorliegt - die dann eine Ursache für Unfruchtbarkeit sein könnte. Sie werden oft auch als fT3 und fT4 abgekürzt ("freies" T3) und sollten immer zusammen mit dem TSH-Wert betrachtet werden, vor allem bei Kinderwunsch und unregelmäßigen Zyklen.

Referenzwerte Trijodthyronin (T3)

Referenzwerte für Erwachsene ohne Schilddrüsenerkrankungen:

  • Gesamt-T3: 1,1 - 2,0 nmol/l (70 - 132 ng/dl)
  • Freies T3 : 3 - 8 pmol/l (0,2 - 0,52 ng/dl)

Die Referenzwerte sind vom Labor abhängig und können etwas abweichen.

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 27. Dezember 2014

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Zyklus & Fortpflanzung

Eineiige Zwillinge sind Zwillinge, die aus einer befruchteten Eizelle entstehen, welche sich später vollständig teilt. Eineiige Zwillinge verfügen fast über die gleichen Erbanlagen sehen daher identisch aus. Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Einnistung ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle in der Wand der Gebärmutter einnistet. Sie erfolgt etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Prolaktin, das luteotrope Hormon (LTH), wird im Vorderlappen der Hypophyse gebildet. Mehr...

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Zyklus & Fortpflanzung

    Wie funktioniert der weibliche Zyklus? Welches Spermium setzt sich durch? Welche Hormone spielen bei der Fortpflanzung eine Rolle? Wir haben alle Infos zusammengefasst. Mehr...

  • Metoclopramid Belastungstest

    Der Metoclopramid-Belastungstest (MCP) dient der Erfassung von Störungen im Prolaktinhaushalt, die die Eireifung beeinflussen können (in Form einer Hemmung, Verzögerungen der... Mehr...

  • Thyroxin (T4)

    Das Hormon T4 (Thyroxin) wird ausschließlich in der Schilddrüse gebildet und ausgeschüttet. Mehr...

Zum Seitenanfang