Suchen Menü

Androstendion (ASD)

Androstendion ist neben Testosteron und Dehydroepiandrosteron (DHEA) ein wichtiges Androgen der Frau. Es kann bei bestimmten Hormonstörungen zur Behandlung bei Kinderwunsch eingesetzt werden.

Androstendion
Androstendion wird zu Beginn des Zyklus getestet
© iStock.com/zenon

Die Menge von Androstendion im Blut verändert sich im Laufe des Tages mit Werten, die in den frühen Morgenstunden etwa 30 Prozent höher liegen als in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden.

Androstendion kann zusammen mit Testosteron oder alternativ zu diesem im Rahmen der Primärdiagnostik des gestörten Androgenhaushalts eingesetzt werden (zum Beispiel bei einem PCO-Syndrom, wann immer die Eireifung gestört ist, inklusive Amenorrhoe (Ausbleiben der Periode) ).

Die Androstendionspiegel können unter Medikamenten, wie zum Beispiel Clomifen bzw. Metapiron, ansteigen. Medikamente wie Ovulationshemmer können eine Erniedrigung der Androstendionspiegel im Blut zur Folge haben.

Die Blutentnahme sollte möglichst in der frühen Follikelreifungsphase erfolgen (Tag 3), da außerhalb dieses Zeitraums die Konzentrationen von Androgenen, auch die des Androstendions, in größerem Ausmaß schwanken.

Referenzbereich nach Labor Prof. Leidenberger, Hamburg
Frauen: 0,47 - 2,68 ng/ml

Neuste Artikel in dieser Rubrik
Verantwortlich für die Eizellreifung

Was sagt der FSH-Wert aus und was tun, falls er zu niedrig oder zu hoch ist? → Weiterlesen

Hoden, Prostata und Co.

Zu ihnen zählen der Penis, aber auch Hoden, Samenleiter und Prostata. Ein Überblick! → Weiterlesen

Essentiell für Zyklus und Schwangerschaft

Eines der wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone: Östrogen spielt vor allem im Zyklus und in der Schwangerschaft eine entscheidende Rolle. → Weiterlesen

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen