Suchen Menü

Kindsbewegungen bei VWP

Hallo liebes Experten-Team,

ich bin risikoschwanger,da ich in der 5.SSW eine Vollnarkose wegen Verdacht auf Eileiterschwangerschaft hatte, Bauchspiegelung. Zum Glück war es aber falscher Alarm. Der Embryo hat es geschafft und nun bin ich in der 18. SSW (17+5) und mega happy. Am 17.12. waren wir zur Frühfeindiagnostik und da war alles in bester Ordnung und normal entwickelt.

Nun meine Frage: ist es normal das ich noch keine Kindsbewegungen merke? Dies ist meine 2. SS, unser Sohn kam damals per Kaiserschnitt zur Welt und ist nun schon 8 Jahre. Damals hatte ich, so wie jetzt auch, eine VWP und kann mich aber leider nicht erinnern wann ich die ersten Bewegungen mitbekommen habe. 

Mein Allgemeinbefinden ist gut, außer Ischiasschmerzen bin ich fit. Keine Krämpfe, Blutungen oder ähnliches. Nur Schwindel wenn ich aufstehe aber auch das scheint ja normal zu sein. Ein Punkt ist noch wichtig. In meiner ersten SS hatte ich Diabetes, musste mich ab der 35. SSW spritzen und hab mich sehr ordentlich ernährt und viel bewegt. Nun wurde letzte Woche der große Zuckertest bei mir durchgeführt>> alles in Ordnung laut Befunden. Ich hab den Zucker nun aber selbst Mal kontrolliert und hatte 1h nach dem Essen einen zu hohen Wert von 8,8 mol. Das beschäftigt mich. Gestern gab es Hefeklöße zum Mittagessen und nach ca 3h nach dem Essen war ich so unterzuckert das ich bald umgekippt wäre. Sollte der Test beim FA wiederholt werden? Und wenn ja dann wann am besten? Mittlerweile bin ich 34 Jahre alt und was ich mich frage ist... Warum sollte mein Körper bei dieser SS so viel besser drauf sein und keine Diabetes entwickeln?

 

Ich Danke Ihnen bereits im voraus für die Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen, Katharina.

Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 23.12.2020, 22:25 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Kindsbewegungen bei VWP

Hallo Katharina,

mit Kindsbewegungen können Sie ca. ab der 20. SSW rechen. Aber das ist in jeder Schwangerschaft etwas unterschiedlich. Da Sie in der ersten Schwangerschaft einen Gestationsdiabetes hatten, sollte der Test unbedingt wiederholt werden, da das Wiederholungsrisiko erhöht ist. Dokumentieren Sie die gemessenen Werte, damit Sie sich damit bei einem Diabetologen vorstellen können.

viele Grüße
Dr. Grüne

Re: Kindsbewegungen bei VWP

Hallo Frau Dr. Grüne,

vielen Dank für Ihre Antwort. OK, dann werde ich mir zum nächsten Termin bei meiner FA am 04.01. eine Überweisung für den Diabetologen geben lassen. 

LG und frohe Weihnachten, Katharina

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 25.12.2020, 13:43 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Kindsbewegungen bei VWP

Hallo Katharina,

ja, das ist sinnvoll. Ich wünsche ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest.

:XMAS 01:

viele Grüße
Dr. Grüne

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert. Mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen