Suchen Menü

Aufi ist da.

Am letzten Donnerstag ist margo auri mit 3830 g und  54 cm auf die welt gekommen. Es war alles sehr schwierig und nein, keine traumgeburt. Von daher kleine warnung für den weiteren text, kein positiver geburtsbericht.

 

Morgens bei 41,0 zum einleiten ins pnz. Schnelltest negativ. Morgens ne Tablette prostaglandine , danach nur weiterhin mäßige wehen ohne Schmerzen, mittags ne halbe tablette hinterher. Gebärmutterhals noch kaum verkürzt. Kurz darauf verkittelte unfreundliche frau, die mir sagt, pcr test grenzwertig positiv, ich sei jetzt isoliert, muss im ctg-zimmer bleiben, darf niemanden mehr sehen, auch freund darf zur Geburt nicht kommen.

Weiteren pcr test zur Kontrolle "besonders gründlich" - - >schmerzhaft. Wird aber eh erst morgen analysiert, labor arbeitet nur bis 12.

16 uhr werden Wehen langsam schmerzhaft, muttermund 3 cm, einleitung kann nicht mehr gestoppt werden, um evtl bis morgen zu warten. Wenigstens eine liebe hebamme, die ab und zu kommt.

Ab 18 uhr schmerzen kaum noch auszuhalten. Wehen alle 2 min. Umziehen in den Kreißsaal. Schmerzen unerträglich, ich schrei jetzt schon dem Kreißsaal zusammen. Keine positionsänderung hilft. Muttermund 5 cm. Ich entscheide mich gegen meinen plan, für eine pda. Pda is nich, Anästhesist ist bei nem Notfall,würde über ne Stunde dauern. Ich will mich erschießen.

Meine hebamme geht weg, hat Feierabend. Gerade zur Tür raus, muss ich pressen. Zum Glück kommt neue hebamme. Ich darf pressen eine Ärztin kommt dazu. Ich kann nicht aufhören, zu schreien, andere Frauen auf der Station sind wahrscheinlich weggelaufen. Die sollen mir das da rausholen, egal wie. Muttermund ist auf aber das ganze dauert noch ca ne 3/4 stunde. . Die ärztin ist ein engel. Schaut mir tief in die Augen und lässt sich ihre hand brutal zerquetschem. Die hebamme ist genervt. Nach dem kopf noch einige Schwierigkeiten mit dem rest

Um 20:49 war margo auri dann da. Hatte eine spiralige Nabelschnur. Lag auf meiner brust, aber ich konnte sie gar nicht angucken, wegen der ffp2 maske. Mir war so kalt und die Ärztin suchte mir warme Socken aus meinem koffer und zog sie mir an. Keine Verletzungen. Dann alleine mit auri. Endlich mit auris papa videochat.

In der Nacht kaum geschlafen, hörte nur meine eigenen schreie und kriegte die Schmerzen nicht aus dem Kopf. Wenn auch glücklich und erleichtert. In arm genommen werden wäre gut gewesen.

Am nächsten tag musste ich in meinem Zustand dafür kämpfen, nach hause zu dürfen. 2. Pcr test negativ. - - - 
heiße aber nichts. Soll dableiben wegen Quarantäne und der babyuntersuchungen,  die ich ja nun sonst nirgends machen könne.
Schaffte es nur mit Mühe zum klo, mein ganzer Körper tat weh und Kreislauf im Keller.
Weiteter kontrolltest.

Nach deutlicher Diskussion mit Ärztin darf ich am Nachmittag nach Hause. Und der papa darf endlich seine Tochter sehen. Und ich meinen sohn.

2. Kontrolltest auch negativ.

Nun, nach einer woche gehts mir langsam besser und erste intensivere Gefühle für meine Tochter können erwachen. Im Nachhinein war es gut , dass mein Freund das nicht miterleben musste. Aber danach hätte ich ihn sehr gebraucht.

Bisherige Antworten

Re: Aufi ist da.

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt. 

Ohje das tut mir so leid,dass war wirklich keine Traumgeburt. Du hast ja echt viel mitgenommen,was man nun wirklich nicht will :-(

Dann genießt jetzt umso mehr die Zeit als Familie

Re: Aufi ist da.

Ein herzliches Hallo auch von uns! Margo ist ein cooler Name. Hoffentlich erholst du dich schnell von der anstrengenden Geburt.

LG

Re: Aufi ist da.

Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Tochter!

Das tut mir sehr Leid, dass du wegen einem falsch-positiven Test so etwas durchleben musstest. Finde es einfach nur schrecklich, wie in diesem Fall mit einem umgegangen wird. Davor habe ich auch große Angst, dass so ein blöder Test ein falsches Ergebnis aufzeigt und ich deswegen ohne meinen Mann und mit Maske entbinden muss. 

Ich hoffe sehr, dass du dein Geburtserlebnis verarbeiten und du dich nun zu Hause bei deiner Famile erholen kannst!

Alles Liebe,

Monique

Re: Aufi ist da.

Herzlichen Glückwunsch zu eurer kleinen Maus, viel kuscheln ist angesagt und dass ihr beide euch noch gut erholt.

Alles liebe!

Re: Aufi ist da.

Vielen Dank für eure Glückwünsche und die lieben Worte, uns gehts jetzt allen gut:) und ich habe im kh nochmal meinen geburtsbericht angefordert, vielleicht hilft das auch noch etwas beim verarbeiten. 

Re: Aufi ist da.

Herzlichen Glückwunsch erstmal zu eurer kleinen Tochter!

Ich finde es furchtbar, dass das wegen einem bekloppten Corona-Test alles noch verschlimmert wurde. So eine Geburt allein durchstehen zu müssen ist nicht einfach und ich kann verstehen, dass du das erstmal verarbeiten musst. Ich wünsche dir, dass du jetzt Zuhause mit deinen Lieben und mit etwas Abstand die Erlebnisse im Krankenhaus gut wegstecken kannst. 

Alles Gute euch! 

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen