Suchen Menü

Mal wieder ein Update

Hallo,

 

will mich auch mal wieder melden.

Nina hatte letzte Woche ihren 8. Geburtstag. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Mit ihren Freundinnen waren wir im Bowlingcenter. Das war super und kam gut an. Selbst meine Kleine (5 Jahre) hat gut mitgespielt.

Ansonsten hat Nina gerade das Klettern für sich entdeckt. Sie ist jetzt im Verein, hat schon ihre eigene Ausrüstung und mit feuereifer dabei. Ist vorallem gut für den Körper.

Bei meiner Kleinen sind wir am Überlegen ob sie dieses Jahr in die Schule kommt. Sie hat am 01.10. GEburtstag und bis 30.09. müssen alle eingeschult werden. Wegen den paar Stunden Unterschied. Ich bin mir unsicher, aber alle anderen sagen ja mach es. Alle ihre Freundinnen kommen in die Schule. Mal schauen wie die Vorschuluntersuchung und die Anmeldung ablaufen.

 

Hoffe es schreibt hier mal wieder jmd. was.

 

Bis dann Viktoria

Bisherige Antworten

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Viktoria,

ich hab grad Deinen Beitrag auf der Startseite gelesen und dachte ich schleich mich hier mal grad ein.

Wie läuft es denn bei Deiner Tochter vom Sozialverhalten? Was meinen die Erzieherinnen im Kindergarten dazu? Rein vom Intellekt schaffen viele die frühere Einschulung, aber sie sind halt einfach doch noch sehr jung mit knapp 6.

Wir haben bei unserer Grossen (Geb. Dez. 2004) damals auch darüber nachgedacht, zumal sie sich mit 5.5 Jahren das Lesen selbst beigebracht hat und auch sonst vom Wissen her sehr weit war. Wir haben uns letztendlich dagegen entschieden, auch auf anraten der Kindergärtnerinnen, weil sie vom Sozialverhalten her noch lang nicht soweit war. Vorallem hat sie sich leicht von den älteren Kindern unterbuttern lassen, wenn beispielsweise ihre damals beste Freundin meinte, komm, wir machen jetzt ne kleine Überschwemmung im Bad, sonst bist Du nicht mehr meine Freundin, dann hat unsere Tochter da ohne Nachdenken mitgemacht. Ihr hat das Jahr als eines der ältesten Kinder im Kindergarten rein vom Selbstbewusstsein sehr, sehr gut getan.

Sie war dann zwar im 1. Schuljahr ziemlich unterfordert und hat weil die Lehrerin mit der grossen Wissensspanne in ihrer Klasse nicht umgehen konnte dauernd und nur den Unterricht gestört, aber wäre evtl. bei einer früheren Einschulung auch passiert. So haben wir sie dann (hauptsächlich weil die Lehrerin sie loswerden wollte) von Mitte 2. nach Mitte 3. Klasse springen lassen, was natürlich auch nicht so optimal ist, aber selbst im Nachhinein betrachtet, war es in unserem Fall eine gute Entscheidung sie erst mit knapp 7 einzuschulen.

Auch unseren Sohn (Geb. Dez. 2009) werden wir erst mit knapp 7 einschulen lassen, aber Jungs sind ja sowieso meist wesentlich verspielter als Mädchen, von daher sind wir bei ihm noch gar nicht auf die Idee gekommen, ihn früher einschulen zu wollen.

Liebe Grüsse und viel Erfolg bei der Entscheidung

Sanne

Re: Mal wieder ein Update

Hallo,

 

mittlerweile bin nur noch ich mir unsicher. die Kindergärtnerinnen stehen auch kein Problem.

wenn sie die Schulanmeldung gut hinbekommt (bei uns müssen die Kids da einige Aufgaben vor Ort erledigen) dann Solls so sein.

 

viktoria

auch einschleich

Huhu, kann auch nur empfehlen das Einschulen nach hinten zu schieben und ihr die Zeit zu lassen um noch ausgelassen zu spielen. Die Zeit der Schule und des evtl. Lerndrucks etc., je nach Kind, kommt noch früh genug. Wir haben die Entscheidung nie bereut später einzuschulen. Und neue Freunde finden sich in dem Alter so schnell.

Lg

Re: auch einschleich

Hallo,

 

ich war immer der Meinung, das Kind wird eingeschult. Dann hab ich mir gedacht, warum eigentlich? Wir haben keine Vorteile davon. Jetzt sagen mir alle, auch Kiga, das Kind kann doch wohl in die Schule gehen.

tja, wenn sie die Schulanmeldung macht, wird's wohl so werden

 

 

viktoria

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Viktoria,

wie schön, dass hier mal wieder jemand schreibt. 8 Jahre, manchmal kann ich es auch kaum glauben. Prima, dass Nina so viel Spaß am Klettern gefunden hat. Sarina tut auch jede Bewegung gut. Sie spielt Handball und Tennis, schwimmt bei der DLRG und jetzt für Fastnacht hat sie noch beim Gardetanz mitgemacht.

Die Entscheidung mit der Schule finde ich schwierig. Früher war ich einmal generell gegen eine frühere Einschulung. Ich bin ja Grundschullehrerin und merkte schon oft, dass es die etwas älteren Kinder im Bereich Organisation, Tempo etc. etwas leichter haben. Heute sehe ich das aber etwas anders. Manche Kinder fühlen sich wirklich sehr unwohl, wenn sie (zu) spät eingeschult wurden. Sarina ist Mitte 1. Klasse in Mitte 2. Klasse gesprungen. Das war zwar unproblematisch, aber vielleicht wäre es anders doch sinnvoller gewesen. Mein Großer ist einen Tag vor dem Stichtag geboren. Ihn hätte ich gerne zurück gestellt, was aber nicht einfach gewesen wäre, vor allem, da der Kindergarten keinen Anlass sah. Es war richtig, dass er in die Schule ist. Im 4. Schuljahr könnte ich ihn mir jetzt wirklich nicht mehr vorstellen. Meiner Meinung nach, sind die Erzieherinnen die besten Ansprechpartner für solche Entscheidungen, da sie Dein Kind regelmäßig sehen, gut kennen und es auch in der Gruppe der Gleichaltrigen erleben. Viel Érfolg bei der Entscheidung!

Liebe Grüße

Anja

Re: Mal wieder ein Update

Hallo,

 

die Erzieher sehen auch kein Problem. Ich bin momentan die einzige die sich selbst im Weg steht.

 

wir werden sehen

 

viktoria

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Viktoria,

ach ja, wie die Zeit vergeht...:-)

Bei uns gibt es an sich nicht viel zu berichten. Lara hatte an ihrem Geburtstag 7 Freundinnen da und es ging rund bei uns. Wir haben auf Wunsch der Mädels Topfschlagen gemacht, dann noch Süßigkeiten-Memory. Jede durfte eine Tiermaske anmalen, damit haben sie dann gespielt und zum Schluss durfe jede ihre eigene Minipizza belegen.

Bowlingcenter möchte meine Große dann an ihrem 11. Geburtstag machen, das finde ich auch toll.

Warum bist du dir unsicher bei deiner Kleinen? Denkst du, sie ist noch nicht soweit? Die Entscheidung ist immer schwierig, aber ich muss sagen, ich hab da immer so gut ich konnte auf mein Bauchgefühl gehört. Und das war, denke ich, nicht das schlechteste?

LG Conny

Re: Mal wieder ein Update

Hallo,

mittlerweile weiß ich nicht mehr was mein Bauch sagt. Ich war immer überzeugt sie kommt in die Schule. Dann hab ich gedacht, nein, wir gewinnen ja nix dadurch. Jetzt sagen alle, dass Kind kann in die Schule. Wenns am 30.09. geboren wäre, würdest du dir auch keine Gedanken machen. Das stimmt wiederum. Manchmal klammert sie halt noch arg, das aber nur bei ganz engen Bezugspersonen.

 

mal schauen ob die Anmeldung nächste Woche klappt.

 

viktoria

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Viktoria,

 

wir haben letzte Woche auch Sophias Geburtstag gefeiert. Das fand aber bei uns zu Hause statt. Da ich immer Sophias Patin als Unterstützung habe, war das trotz 11 Kinder kein Problem.

Das mit den Einschulungsüberlegungen stell ich mir schwierig vor. Was sagen denn die Erzieherinnen?Hast du denn den Eindruck sie hat die Ausdauer und das Durchhaltevermögen für die Schule? Ich denke das ist das Wichtigste, wie schon oben jemand schrieb.

Das war bei der Großen schon einfacher, gell. Das gab es mit Februar keine Zweifel.

LG Elke

Re: Mal wieder ein Update

Stimmt, bei Februarkindern kennt man solche Probleme nicht. Und Nele war Kaiserschnitt, zur Auswahl standen 30.09. und 01.10., aber da denkt man halt auch nicht an sowas.

von der Leistung sehe ich nicht das Problem. In manchen Situationen klammert sie halt noch sehr.

 

letztes Jahr haben wir Ninas Geburtstag zu Hause gefeiert. Dieses Jahr wollte sie was anders machen. Uns wars recht.

 

viktoria

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Viktoria, 

Laura wir am Freitag acht. Die Organisation des Geburtstages liegt mir noch etwas im Magen. Laura würde es gerne zu Hause machen, fände ich auch nicht schlecht, aber unsere Wohnung ist dafür zu klein. 

Ansonsten macht Laura Leistungsturnen. Das finde ich erstaunlich, denn ich hatte vor dem Schwebebalken immer schrecklich Angst. 

Mein großer ist ein Augustkind und er wurde eingeschult, obwohl mir auch etliche Freunde (aber nicht die Kindergärtnerinnen) davon abgeraten haben. Sein Problem ist/war die Frustrationstoleranz, aber wenn es danach ginge, wäre er bis heute nicht eingeschult. 

Von jetzt bis September machen die Kinder auch noch einen großen Entwicklungssprung, und dann sind sie ein Jahr lang im Kindergarten überfordert. Wie ist deine Kleine denn körperlich, eher zu groß oder zu klein? 

Freunde findet man sicher wieder welche, aber es ist doch schön, wenn sie in der Schule gleich jemand haben, denn die meisten anderen Kindern haben das ja auch.

Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen.

LG,
Elisabeth 

Re: Mal wieder ein Update

Hallo,

 

wo wollt ihr denn Geburtstag feiern? Kindergeburtstage sind immer stressig, wobei ich zugeben muss, dass die letzten immer entspannter wurden. Ninas 5. war der schlimmste. Da hatten ein paar Kids zu nix Lust, nach ner halben Stunden waren unsere Vorbereitungen schon alle verpulvert und ich hatte den 2. Schnaps intus und habe nur gebetet, dass es bald vorbei ist.

Nele ist eigentlich groß. Wobei ich immer denke oh die Kleine, denn Nina ist extrem groß. Die war bei der Einschulung so groß wie die Viertklässler. Momentan bin ich wieder recht optimistisch. 

 

Egal wie man sich entscheidet, hinterher denkt man vielleicht immer an die andere Möglichkeit.

 

LG, Viktoria

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Viktoria, 

wir feiern in der "Kreativwerkstatt", dort machen die Kinder Gipsmasken von sich selbst und bemalen sie dann, so sind sie also schon bespaßt. Vielleicht haben wir während des Trocknens Zeit für ein Spiel. 

Ich finde Kindergeburtstage auch anstrengend, aber da wir nur eine 3-Zimmer-Wohnung haben ,müssen wir woanders feiern. Mit Laura haben wir ihren 4. zu Hause gefeiert, mit Jungs geht das gar nicht, die nehmen dir die Bude auseinander =-O

Ich wäre mal froh, wenn sich die Eltern der Gäste mal melden würden, aber einige scheinen das heute nicht mehr nötig zu haben. :DEVIL:

Als Außenstehender scheinst du mehr Argumente für eine frühe Einschulung zu haben, als dagegen. War denn der Schultest schon? Bei uns ist der meist im Februar. 

Also lass uns wissen, wie du dich entscheidest. 
LG, 
Elisabeth

 

LG, 
Elisabeth

Re: Mal wieder ein Update

Hallo Vicky,

 

war schon eeeewig nicht hier im Forum, von daher eine etwas verspätete Antwort.

Also wenn ich an Deiner Stelle wäre, ich würde versuchen sie noch zu Hause zu behalten. Jan war 6,5 als er reinkam und Mika grade eben 6 und schon da sind riesige Unterschiede zu sehen.

Ich bin relativ engagiert in der Schule und sehe in den beiden Klassen meiner Kinder, dass die Jüngeren es deutlich schwerer haben.

Mit fünf fehlt es bei vielen noch an Konzentration und Aufmerksamkeit. Das hat nichts mit fehlender Intelligenz zu tun, sondern einfach mit geistiger Reife.

Ganz abgesehen davon dass ich persönlich der Meinung bin, man solle die Kinder so lange es geht spielen lassen.

Also falls du überhaupt noch die Wahl hast, Dein Post ist ja schon eine zeit her, wäre meine Empfehlung noch zu warten.

Gönn ihr noch die Zeit bevor der Ernst des Lebens für sie anfängt...

Das meine Meinung.

LG

Lily

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert. Mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen