Suchen Menü

Re: Erneute Probleme

Liebe Frau Dr. Grüne,

eine Frage noch zu den gallensteinen:

Sie empfehlen ja eine Kontrolle. Weder meine Gynäkologin noch meine Hausärztin sagten zu dem Thema Galle etwas außer, dass sie hoffen, dass die Galle mich nicht ärgert. 

Nun lese ich Online etwas von früh- oder Totgeburt oder mekoniumsaspirationssyndron aufgrund von Gallen Problemen in der Schwangerschaft!

Das beunruhigt mich natürlich immens. Was kann ich tun, Risiken zu senken und wann sollte was kontrolliert werden? Ich bin heute bei 33+1. 

Wie wahrscheinlich sind o.g. Vorkommnisse? Bemerkt man derartige kompliakationen überhaupt (rechtzeitig)? 

Vielen lieben Dank!! 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren