Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 24. März 2019
Menu

Kurantrag abgelehnt- Widerspruchsbegründung???

hallo, ich kann dir leider keine gesetzliche begründung nennen, nur den tipp, beim mutter-kind-hilfswerk mit dem entsprechenden davor und dahinter mal anzurufen. die sind total nett und haben mir beim widerspruchschreiben auch sehr sehr geholfen und so ist die kur dann innerhalb 1 woche problemlos durchgegangen. wenn du damals aufgrund lungenentzündung abbrechen musstest, steht das doch auch im entlassungsbericht, oder? normalerweise hat man nur das recht auf kur alle 4 jahre, es sei denn dringende gründe liegen vor und dann kriegt man es vorher auch schon genehmigt. ich hab in meiner kur auch mitgekriegt, wieviele mütter dort mit nur 1 kind waren und sich urlaub auf krankenkassenkosten vorgenommen haben. die haben an keinen anwendungen etc. teilgenommen und die klinik sagte nichts dagegegen. ob die hinterher mit der krankenkasse ärger hatten keine ahnung, aber ich fands schon sehr frech zu sagen, ich mache 3 wochen urlaub auf kosten der krankenkasse. irgendwann gibts das dann nicht mehr und denen haben wir das dann zu verdanken. es waren nämlich auch viele fälle (alleinerziehend mit 4 kindern etc.) da, die wirklich psychisch und körperlich am ende waren und in den 3 wochen oder sogar noch mit verlängerungswoche gut aufgebaut wurden. ich drück dir die daumen, dass es irgendwie durchgeht.
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang