Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 20. April 2019
Menu

Re: Haaaaaalllllloooooooo Echo?!?!? :-)

Hi, nein leider konnte ich meine Zwei nicht stillen. Sie lagen 17 Tage auf der Intensiv und da haben sie erst an Tag 8 versucht an zu legen, leider waren sie da schon so an den Sauger gewöhnt das sie die Brust nicht wirklich wollten:,(.

Ich kenne aber zwei Mütter die das machen konnten. Es ist körperlich richtig anstrengend und braucht auch mehr Zeit, aber du sparst unmengen an Geld, es ist immer perfeckt temperiert und du musst nicht ständig Flaschen mitschleppen und spülen. Sauber ist es auch immer. Hab es 6 Wochen nach dem Anlegen versucht, aber es wurde leider nicht mehr und ich bin einfach nicht fertig geworden. Erst habe ich den einen gestillt, dann Fläschchen gegeben und dann war der nächste dranmit stillen und Fläschchen und dann noch mal beide Busen abpumpen. Danach hatte ich so gut wie keine Zeit mehr und musste mit dem 1. wieder beginnen. Mit meiner Hebamme habe ich dann besprochen doch das stillen zu beenden so lange meine Mama zum helfen da war. Denn alleine hätte ich das nicht geschafft. Ich hoffe du hast Familie in der Nähe die dir helfen kann und einen Mann der sich Zeit nehmen kann. Meiner hatte dazu leider keine gelegenheit und ist mehr auf Arbeit als zu Hause, unsere Eltern wohnen genau am anderen Ende von Deutschland und Hilfe von Kasse und co gab es nicht. Mein Mann ist Küchenchef und somit gut eingespannt. Morgens 8 Uhr aus dem Haus und zwischen 15 und 16 Uhr kurz nach Hause und dann wieder in die Küche bis offenes Ende:-X(22-1 Uhr ist alles drin). Es war für mich echt nicht einfach, das erste Jahr, aber ich möchte dir keine Angst machen. Jedes Kind ist anders und mein Lennart war und ist etwas besonderes. Er ist nicht behindert, aber ihm hat glaube ich die Bindung zu mir und seiner Schwester die ersten Tage gefehlt, habe sie leider erst am 3. Tag auf den Arm bekommen, ist einiges schief gelaufen dort auf Station. Er ist ein sehr aktives Kind und hat sehr viel geschriehen, nicht richtig getrunken und dadurch auch nicht so gut an Gewicht zugelegt. Ein ganz großes Problem war auch das er nicht alleine einschlafen konnte, ich musste ihn die ganze Zeit tragen und selbst wenn ich ihn schlafend hingelegt habe wusste ich nicht ob er weiter schlafen würde. Ich habe ihn viel im Tragetuch getragen was echt toll war, denn dann konnte ich mich auch um die Zwillingsschwester kümmern. Sie war zum Glück total problemlosO:-). Wir sind aber total Glücklich das er mittlerweile alleine einschläft, wir haben aber auch ganz viele Tricks vorher auf Lager gehabt, Wärmflasche ins Bett um es anzuwärmen,  pucken ist auch ganz toll und noch viel mehr. Nun essen auch beide mit uns mit und er holt jetzt alles auf was ihm dda vorher gefehlt hat. Essen macht ihm richtig spaß. Sie probieren echt alles. Es ist so schön. Letztes Jahr hatte ich kaum Zeit um irgentetwas zu machen und nun geht es den Müttern mit nur einem Kind so. Denn meine können richtig toll miteinander spielen, die anderen müssen bespaßen:-D.  Ich denke das sich bestimmt auch noch andere Mütter bei dir melden werden, es gibt doch noch einige die hier dabei sind, aber mit den Zwein weißt du Freizeit anders zu nutzen.

Ein Tipp hab ich aber noch, der hat zwar noch Zeit, aber vielleicht fällt dir es ja dann wieder ein wenn es soweit ist. Ich habe mir ab dem 6/7 Monat Morgens und Abends immer die Spieluhr auf den Bauch gelegt. Das hat echt geholfen, sie haben sich schneller beruhigt weil sie es schon kannten, das haben mir auch die Schwestern auf der ITS bestätigt. Eine ältere Schwester hat mich nämlich mal gefragt ob ich die Spieluhr schon in der Schwangerschaft auf den Bauch gelegt habe, das würde man nämlich merken. Das hat mich richtig gefreut.

Sind deine Zweieiig oder eineiig?

Bei mir hat man es ganz lange sehen können das sie Zweieiig sind. Bei uns liegen Zwillinge auch in der Familie, sowohl bei meinem Mann als auch bei mir. Wie sieht das bei euch aus?

So nun mach ich mal Schluss, ist nämlich ganz schön lang geworden=-O, entschuldige.

Ein schönes Wochenende und alles Gute.

Bis bald, Katja

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang