Re: Schwanger nach Fehlgeburt

Hallo cro24,

 

ich bin zufällig in der Sprachwissenschaft tätig und finde es daher auch ganz schrecklich, solche Begriffe wie "Fehlgeburt" und "ausstoßen" im Kontext von Schwangerschaften zu verwenden. Ersterer Begriff klingt so, als wäre es die alleinige Schuld der Mutter, dass das Kind nicht gesund und munter zur Welt gekommen ist, als wäre es ihr Versagen, und der zweite Begriff macht sie in meinen Augen zu etwas Tierähnlichem, zu einer Art Brutmaschine, die ein Kind nicht nach (oftmals ja auch mühevollen) 9 Monaten unter großen Anstrengungen zur Welt bringt, sondern einfach nur, um es noch abfälliger zu sagen, "rauswurstet". Was eigentlich dahinter steht, wird durch diese Begriffe jedenfalls nicht deutlich, deshalb tut es mir auch leid, wenn du damit konfrontiert wirst. Du bist in jedem Fall NICHT schuld daran, dass drei deiner Kinder nicht durchgekommen sind!

Aber zu deiner eigentlichen Frage zurück. Zwar teile ich dein Schicksal nicht, aber als, nennen wir es mal Psycholinguistin, kann ich mich da sehr gut hineinversetzen. Sehr oft wird hier im Forum (und auch in anderen Foren) übersteigerter Wert auf äußerliche Faktoren, die auf dein Inneres einwirken, gelegt. D. h. eine gesunde Ernährung, eine Impfung hier, eine Untersuchung da, dann hier noch ein Test und ja nicht vergessen, die Zigaretten und den Alkohol wegzupacken. Das hat auch alles seine Richtigkeit! Die Sprache wirkt jedoch auch sehr stark auf unsere Psyche ein (siehe "Fehlgeburt" und "ausstoßen"). Es ist mittlerweile nachgewiesen, wie unser Körper auf die Verwendung oder das Ausgesetztsein bestimmter Wörter reagiert (vgl. z. B. Rüegg: Gehirn, Psyche und Körper). In anderen Worten: Wenn du dich, etwas platt gesagt, "fröhlichen" Wörtern und Phrasen zuwendest, ihnen mehr Platz in deinem Leben gibst, erhöhst du, so unwahrscheinlich es klingt, die Wahrscheinlichkeit auf eine gelungene Schwangerschaft bzw. eine gelungene Geburt und damit ein gesundes Kind! Imagination spielt dabei eine sehr wichtige Rolle, ebenso wie der Umstand, sich nicht verrückt zu machen. Noch mehr Tipps dieser Art kannst du auch auf https://www.ich-werde-schwanger.de/ finden.

Ich drücke dir auf jeden Fall alle Daumen!

 

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • Babyphone Vergleich

    Die Top 5 Babyphones im VergleichNatürlich ist es kaum möglich, ständig an der Seite eines Babys zu sein. Schon gar nicht nachts, wenn sich Mama und Papa endlich über einige... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren