Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. September 2018
Menu

Re: Zweifel an der Kita - Vorsicht lang 1. Teil

Ich gebe schon zu, dass es sicher schwarze Schafe gibt. Allerdings würde ich mir und meiner Menschenkenntnis durchaus zutrauen zu erkennen, wer meinem Kind gut tut und wer nicht. Darüber hinaus gibt es zumindest bei uns einen Tagesmütterverein, in dem die Tagesmütter organisiert sind und auch ausgebildet wurden. Da hätte ich ein gutes Gefühl. Ebenso bei Frauen, die über Mundpropaganda empfohlen wurden. Aber klar, das ist Ansichtssache.
Ich stelle mir eine Kita schlimmer vor, weil da so viele Kinder sind, die von Erzieherinnen betreut werden. Und wenn es meinem Kind nicht gut geht, es traurig ist und besonderen Zuspruch braucht, ist sicher nicht immer die Zeit, sich ausgerechnet jetzt und in diesem Augenblick angemessen um mein Kind zu kümmern. Der Gedanke, es muss dann mit seiner Traurigkeit alleine fertig werden, wäre mir zuwider.
Aber vielleicht bin ich da auch ein bisschen verwöhnt. Mein Sohn wird von der Nachbarin betreut, die ein gleichaltriges Mädchen hat. Man kennt sich, man schätzt sich, es ist eine vertraute Umgebung - besser geht´s wohl nicht.
monty
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang