Suchen Menü

Re: völlige abneigung gegen die tochter meines mannes!

Achja... *soifz*
irgendwann heute am frühen Nachmittag habe ich Deinen Beitrag gelesen und im Laufe des Tages habe ich immer wieder daran denken müssen...
Das Du ENDLICH andere finden möchtest, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder machen... ja okay, das verstehe ich, aber hoffentlich suchst Du die aus dem Grund um Tipps, Ratschläge usw zu bekommen wie sich Deine jetzige Situation verbessern lässt und nicht um nur Deine Probleme zu "teilen"...
Meine Tochter wird auch irgendwann wenn mein Ex eine neue Partnerin findet in deren Beziehung eine "Altlast" sein. Hoffentlich werden alle Beteiligten dann DAMIT umgehen können und hoffentlich werden auch ALLE ganz offen MITEINANDER umgehen können.
Wie reagiert denn ein vierjähriges Mädchen auf Dich, wenn Du so ablehnend bist? Wenn Du immer wieder eine ganze Woche mit ihr zusammen lebst dann hat man doch auch gewisse Gemeinsamkeiten bzw. Regelmässigkeiten oder? Weisst Du als was sie Dich sieht? Wie tief hast Du Dich auf die Kurze eingelassen? Wie nimmt Dein Mann denn das Ganze wahr? Was macht Dein Mann um die Situation zu entspannen? Wenn Du ein ganzes Jahr Therapie hinter Dich gebracht hast wird er doch nicht allen Ernstes darüber hinwegsehen was bei Euch los ist, oder? Sorry, aber tägliche Absprache bzw. täglich Kontakt mit der Ex finde ich schon etwas sehr überzogen, wenn er weiss was in Dir los ist...
Du liebst Deinen Mann, abgöttisch sogar. JA???
Sorry, aber 50% dieses vierjährigen Mädchens ist ER! Seine guten Eigenschaften sind auch in dem Kind. Das was Du an ihm liebst ist auch ein Teil von ihr. Was also stört Dich wirklich? Das der Rest nicht Dein Anteil ist/war?
Meine Meinung: Das "Opfer" in dieser Geschichte bist nicht Du!
Krieg' die Kurve in der Beziehung zur Großen, sie bleibt ein Teil von eurem Leben. Vielleicht wird sie sogar irgendwann ganz zu Euch wollen, wer weiss das schon? Die Vorzeichen für Eure Zukunft sollten jedenfalls nicht Ablehnung, Missgunst und Eifersucht sein sondern Freude die man miteinander teilt, Spaß und Spiel, Lachen und Kuschelei.
Einen Versuch ist es wert!
Ich reihe mich gerne ein bei denen die sagen "eine Vierjährige kann wohl schlecht etwas für diese Situation".
Ganz ehrlich: Ist doch auch wahr, oder?
Alles Gute für Euch und mach' mal eine kleine Konferenz gemeinsam mit Deinem Mann. Denn Einzeltherapie ist in so einer Sache (meiner Meinung nach) sowieso totaler Quatsch. Da sind einige mehr betroffen...
Liebe Grüße
Heike+Juliane
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren