Suchen Menü
25 ausgefallene Ideen

Q, X, Y & Z: Mädchennamen mit ungewöhnlichen Anfangsbuchstaben

Babynamen mit den Anfangsbuchstaben L, M oder A stehen bei werdenden Eltern derzeit besonders hoch im Kurs. Du hättest es gern etwas ausgefallener? Gar kein Problem: Wir stellen dir wundervolle Mädchennamen abseits des Mainstreams vor, die mit sehr ungewöhnlichen Buchstaben beginnen.

AdobeStock_243644978.jpeg
© Hafiez Razali – stock.adobe.com

Auf einen Blick:

Mädchennamen mit Q von Qiana bis Quirine

Quiana/Qiana: Dieser moderne, afroamerikanische Mädchenname leitet sich von einem gleichnamigen Material aus der Textilindustrie ab: Qiana ist eine Nylonfaser, die sich so ähnlich anfühlt wie Seide.

Quinta/Quintana/Quintia: All diese Mädchennamen mit Q gehen auf den lateinischen Namen Quintus zurück, welcher „der Fünfte“ bedeutet.

Quirine: Bei Quirine handelt es sich um die niederländische weibliche Version des Jungennamens Quirin, der aus dem Lateinischen stammt. Somit bedeutet Quirine so viel wie „die Lanzenträgerin“ oder auch „die Kriegerische“.

Lateinische Namen: 55 tolle, typisch römische Vornamen für Mädchen und Jungen

Mädchennamen mit X von Xana bis Xira

Xana: Xana ist vermutlich eine Koseform von Alexandra, die vor allem in Portugal und Spanien verbreitet ist. Aus dem Altgriechischen übersetzt bedeutet Alexandra in etwa „Verteidigerin“.

Xara: Dieser moderne Mädchenname ist bei uns noch überaus selten. Seine Herkunft und Bedeutung ist nicht genau geklärt.

Xenia/Xena: Xenia und auch die Namensvariante Xena – bekannt aus der Fernsehserie rund um eine kriegerische Prinzessin – leiten sich vom altgriechischen Begriff „xenos“ ab und bedeuten so viel wie „Gastfreundschaft“.

Xira: Xira (gesprochen: Schira) ist eine moderne Namensschöpfung, weshalb keine sprachlichen Wurzeln bekannt sind.

Mädchennamen mit Y von Yael bis Yuna

Yael: „Steinbock“ oder „Bergziege“: Diese ausgefallenen Bedeutungen hat der hebräische Name Yael, der auch in der Schreibweise Jael geläufig ist. Ursprünglich handelte es sich bei Yael um einen reinen Mädchennamen, inzwischen gilt er als geschlechtsneutral.

Yamila: Yamila ist die lateinamerikanische Version des arabischen Mädchennamens Jamilah. Seine schmeichelhafte Bedeutung: „die Schöne“.

Yamuna: Dieser klangvolle Mädchenname mit Y geht auf eine Flussgöttin des Hinduismus zurück.

  • Jetzt entdecken!

    Von altdeutsch bis skandinavisch & von klassisch bis selten: Bei unseren Babynamen wirst du garantiert fündig.

    Jetzt entdecken!

Yara: Name mit zweierlei Herkunft: Yara kann aus dem Persischen stammen und bedeutet in diesem Fall „Kraft“ oder Mut. Nimmt man dagegen lateinamerikanische Wurzeln an, lässt sich Yara als „Herrin“ oder „Frau“ deuten.

Yelda: Bei Yelda handelt es sich um einen Vornamen aus der Türkei. Ursprünglich geht er auf den persischen Begriff für die Wintersonnenwende zurück. Übrigens: In der Schreibweise Jelda stammt der Name aus dem Friesischen und lässt sich mit „vergelten“ oder „opfern“ übersetzen.

Yolanda: Dieser ungewöhnliche Mädchenname hat griechische Wurzeln, die ihm die schöne Bedeutung „Veilchenblüte“ verleihen. Als Koseform ist Yola denkbar.

Yoko: Fast allen dürfte Yoko Ono ein Begriff sein, die bekannte japanisch-amerikanische Musikerin und Künstlerin. Mögliche Übersetzungen des japanischen Namens umfassen „Sonnenkind“ und „Kind des Ozeans“.

Yuna: Für den Namen Yuna gibt es eine Vielzahl möglicher Entstehungsgeschichten. Unter anderem sind koreanische, bretonische, brasilianische, chinesische und japanische Wurzeln denkbar. Je nach Herkunft variiert auch die Bedeutung dieses schönen und ausgefallenen Mädchennamens.

Mädchennamen mit Z von Zaina bis Zoe

Zaina: Zaina ist eine weibliche Variante des arabischen Jungennamens Zayn, der „Schönheit“ oder „Anmut“ bedeutet.

Zana: Kroatisch, persisch, mongolisch oder albanisch? Genau wie Yuna ist auch der Mädchenname Zana in unterschiedlichsten Sprachen und Kulturen entstanden. Im Persischen heißt er beispielsweise „Frau“. In der Mongolei ist Zana dagegen ein Unisex-Name mit der Bedeutung „Gimpel“ – eine Singvogelart, die auch als Dompfaff bekannt ist.

Zara/Zarina: Diese beiden Mädchennamen mit Z können entweder auf den arabischen Namen Zahra („glänzend“, „hell“) zurückgehen oder aber die bulgarische Koseform von Zaharina und somit einen Abkömmling des Bibelnamens Zacharias („Gott erinnert sich“) darstellen. Manche interpretieren Zara auch als spanische Variante des Vornamens Sarah.

Zazou: Bei diesem ungewöhnlichen Mädchennamen handelt es sich wohl um eine französische Kosevariante des Namens Isabelle, der letztlich auf Elisabeth zurückgeht. Seine Bedeutung lautet demnach „die Gott verehrt“.

Biblische Namen für Mädchen und Jungen

Zelda: Ein Vorname, der Videospiel-Fans auf jeden Fall geläufig sein dürfte und eine spannende Geschichte hat: Zelda ist die englische Kurzform des italienischen Namens Griselda. Griselda wiederum geht auf den althochdeutschen Namen Griseldis zurück, seine Wurzeln bedeuten „grauer Kampf“. Darüber hinaus gibt es den Namen Zelda auch im Jiddischen, hier ist die Bedeutung unklar.

Zelia: Zelia kann als weibliche Form des altrömischen Familiennamens Caelius („himmlisch“) gedeutet werden. Oder aber es handelt sich um eine kurze Variante des ebenfalls lateinischen Namens Cäcilia („die Blinde“).

Zena: Zena ist die Kurzform des Namens Zenobia und somit das weibliche Gegenstück zum modernen Jungennamen Zeno. Die altgriechischen Bestandteile von Zenobia bedeuten „Leben des Gottes Zeus“.

Zola: Dieser Mädchenname mit Z ist im Englischen bekannt, seine genaue Bedeutung bleibt ein Rätsel. In der südafrikanischen Sprache Xhosa handelt es sich hingegen um einen Unisex-Namen mit der Übersetzung „ruhig“.

Zita: Wer Zita als Babynamen vergeben möchte, kann aus unterschiedlichen Interpretationen wählen. Es könnte sich um eine Koseform von Felicitas handeln („die Glückliche“, aus dem Lateinischen). Andere Herleitungen gehen vom lateinischen „citatus“ („geschwind“, „schnell“) als Ursprung aus oder vom italienischen „zita“ („Mädchen“).

Zoe: Vorname mit toller Bedeutung: Zoe kommt aus dem Griechischen, wo der Begriff für „Leben“ steht. Mögliche Varianten sind Zoey oder Zoella (eine Namensneubildung aus Zoe sowie Ella).

Seltene Namen: 55 außergewöhnliche Vorschläge für dein Baby

Bestens informiert zu diesem und weiteren interessanten Themen rund um Baby, Schwangerschaft & Geburt bleibst du mit unserem Newsletter: Alle zwei Wochen flattert dir damit ein topaktuelles und übersichtliches Update ins Postfach. 9monate-Newsletter jetzt abonnieren!

Auch spannend:

Beiträge im Forum "Geburtstermin Mai/Juni 2016"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Babynamen mit viel Herz

Der Name für deinen Liebling im Bauch steht noch nicht ganz fest? Dann haben wir ein paar Ideen für dich, denen du wohl kaum widerstehen kannst – denn sie alle strahlen ganz viel Liebe aus! Vielleicht ist bei... → Weiterlesen

Namensinspiration aus der Natur

Namensinspiration für Naturverbundene: Diese 22 Babynamen haben ihren Ursprung in der Pflanzenwelt. → Weiterlesen

Stimmungsvolle Namensideen

Mit diesen Namen gibst du deinem Baby Weihnachtsmagie mit auf den Weg. Jetzt entdecken! → Weiterlesen

Neuste Themen in den Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen