Suchen Menü

Zu wenig Fruchtwasser

Hallo liebes Experten-Team, 

ich hatte bereits mehrere Wochen Blutungen aufgrund einer Plazenta Praevia, jetzt hat die Plazenta zum Glück nur noch einen tiefen Sitz. Allerdings wurde jetzt eine zu geringe Menge an Fruchtwasser festgestellt. Der AFI liegt nur bei 5,5. Ab wann beginnt eine Oligohydramnion? Ab einem AFI von 5 oder von 8? Ich war bei der Feindiagnostik, der Urogenitaltrakt meines Kindes war unauffällig. Somit kann eigentlich kein Problem mit den Nieren und der Blase beim Ungeborenen bestehen, oder? Der Doppler war auch unauffällig und Chromosomenauffälligkeiten können es eigentlich auch nicht sein, da der Harmony-Test unsuffällig war. Bisher wächst das Baby auf seiner Perzentile dahin. Kann man bei einem AFI Wert von 5,5 an eine Amnioninfusion denken? Das Kind liegt ununterbrochen in Beckenendlage (war bei meinem ersten Kind genauso). Ist das dann so, dass wegen der Schwerkraft das Fruchtwasser bei den Füßen des Babys ist und beim Kopf keines vorhanden sein dürfte? 

Vielen Dank für Ihre Hilfe. 
Viele Grüße

Bisherige Antworten
9monate-Gesundheitsteam
9monate-Gesundheitsteam | 30.08.2020, 23:47 Uhr
79 Beiträge seit 30.06.2020

Re: Zu wenig Fruchtwasser

Hallo Mini2018,

in welcher Schwangerschaftswoche sind Sie denn gerade? Letztlich hängt die genauere Beurteilung auch davon ab.
Bei der Beurteillung des Fruchtwasserindex wird eher versucht, kein Oligohydramnion zu übersehen, das heißt der Wert ist eher "übervorsichtig". Die Beurteilung erfolgt anhand von Perzentilenkurven, diese unterscheiden sich aber auch sehr. Die andere Lage bei Ihrem Kind kann die Einschätzung theoretisch auch nochmals beeinflussen, sollte aber durch die Messung mitberücksichtigt werden.
Wenn das Kind normal entwickelt ist und es keine Hinweise auf irgendeine Art von Entwicklungsrückstand gibt, ist es eher unwahrscheinlich, dass ein Oligohydramnion vorliegt, wenn der Fruchtwasserindex auch nicht eindeutig reduziert ist.

Wir hoffen, es geht Ihnen gut und wir konnten Sie beruhigen - Ihr 9Monate Gesundheitsteam

Re: Zu wenig Fruchtwasser

Hallo liebes Experten-Team! 

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin jetzt in der 26. SSW, der niedrige AFI wurde in der 25. SSW festgestellt. 

Viele Grüße

9monate-Gesundheitsteam
9monate-Gesundheitsteam | 01.09.2020, 00:06 Uhr
79 Beiträge seit 30.06.2020

Re: Zu wenig Fruchtwasser

Hallo Mini2018,

Das Problem ist tatsächlich, dass die Normwertkurven so unterschiedlich sind. Wenn der Wert dann so in einem Grenzbereicht liegt, kann man noch eine andere Bestimmungsmethode hinzuziehen, bei der man nur eine einzige Fruchtwassertasche ausmisst. Damit bekommt man eben falls eine Einschätzung.
Entscheidend ist aber auch, dass Ihr Kind so normal entwickelt ist. Insgesamt spricht alles eher nicht für ein Oligohydramnion.
Sprechen Sie nochmal mit Ihrem Frauenarzt darüber. Kontrollen mögen sicherlich angebracht sein, um nichts zu übersehen. Die Einschätzung Ihres Arztes spielt aber natürlich auch eine wesentliche Rolle.

Wir drücken Ihnen die Daumen - Ihr 9Monate Gesundheitsteam

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App