Suchen Menü

Mal wieder ein Piep

Hallo Ihr Lieben,

wie geht es Euch? Seid Ihr aktuell Team Schnee oder Team 10 Grad & Regen? %):BRAVO:

Wir im Süden hatten ja so viel Schnee seit Neujahr und jetzt aktuell Tauwetter und frühlingshaft :-|.

 

Ich wollte Euch noch erzählen, dass ich nach der Elternzeit intern den Job wechseln werde. Ich persönlich dachte ja, dass ich eher gemütlich in Teilzeit (25H) zurückkehre und mir vielleicht sogar was Neues suchen muss (weil mein Job eigentlich nicht TZ machbar ist). Mein Mann & ich hatten sogar schon drüber gesprochen, deshalb das 2. Kind direkt anzuschließen (was ich eigentlich nicht sooo gerne wollte).
Zack - 2 Tage vor Weihnachten rief mich unser Konzernpersonalchef an, ob ich nicht intern wechseln möchte. Und dazu nochmal aufsteigen will. Ich war baff! Nun, ab 20.09. wartet eine neue Herausforderung im Konzern auf mich. Ich wechsle wieder zurück zu Print (da komme ich ursprünglich "her" und hatte jetzt für 2 Jahre (vor Annabelle) zu TV gewechselt) und werde alleinige Geschäftsführerin eines Teilbereichs. Und: IN TEILZEIT (32 H). Alles geht mit den richtigen Leuten :THUMBS UP:. Ich bin soo gerne in diesem Unternehmen und freue mich total, dass selbst in der Elternzeit an mich gedacht & mir so ein Job angeboten wird. Das sollte einfach Standard sein in der heutigen Zeit, aber meist ist man doch als Mama direkt abgeschrieben!

Was mich etwas "geärgert" hat: Jedem im Konzern, dem ich davon erzählt habe ("Ich komme nicht zurück zu meinem aktuellen Arbeitsplatz") meinte SOFORT: Aaaah, zweite Elternzeit? Keiner (!) kam auf die Idee, dass ich den Job wechseln würde. Das sagt auch schon alles…


Annabelles Geschwisterchen verschieben wir. Aufgehoben ist es aber - bislang - nicht :GIRL 039:.

 

 

Lasst mal von Euch hören :IN LOVE:

LG, Kat

 

 

Bisherige Antworten

Re: Mal wieder ein Piep

Hey, das ist ja toll, Glückwunsch! Da hast du vermutlich richtig Glück mit so einem Arbeitgeber, da es wohl eher selten ist, während der Elternzeit einfach mal so befördert zu werden! Und bis September ist es ja noch so lange. Da bin ich fast ein bisschen neidisch...

Ich fange nächste Woche wieder an zu arbeiten, 50%. Hauptsächlich um meine Studenten zu betreuen, sicherlich haben die seit Oktober schon genug Blödsinn fabriziert. Im März habe ich dann auch noch eine Vorlesung, da wird es wieder richtig Ernst. In Frankreich gibt es ja keine wirkliche Elternzeit, die allermeisten Frauen arbeiten direkt nach dem Mutterschutz wieder zu 100% weiter. Wer länger daheim bleiben will, bekommt 6 Monate lang knapp 400€ pro Monat, mehr nicht. Nun gut, beide Systeme haben ihre Vorteile und eigentlich komme ich mit der französischen Variante auch gut klar. Aber gerade jetzt mit home office wird es mir wohl schwer fallen zu arbeiten, während der Papa den Kleinen versucht zum Schlafen zu bringen und gleichzeitig noch der Große rumhüpft...

Ich habe noch recht viel Urlaub auf einem Zeitsparkonto, vielleicht investiere ich da noch ein paar Tage... 

Re: Mal wieder ein Piep

Danke, meine Liebe. Ja, da habe ich Glück - aber es sollte eben kein Glück sein, sondern normal.

Frankreich tickt da anders, das weiß ich. Ob das besser oder schlechter ist, sei dahin gestellt. Aber die franz. Kinder werden auch groß & das auch sehr gut. Also beide "Varianten" haben Vor- & Nachteile, denke ich.

Ich wünsche Dir, dass Du genauso viel Freude am Arbeiten hast wie vorher und dass das mit dem Papa alles gut klappt :OK:. Berichte doch mal, wenn Du möchtest, würde mich freuen.

 

Re: Mal wieder ein Piep

Hallöchen alle zusammen, 

Die Zeit ist gerade sehr turbulent und irgendwie kommt man zu nichts bzw es ist einfach zu viel zu tun. Der große hat ja Homeschooling und das in der ersten Klasse und es ist furchtbar jeder Tag ist ein Kampf er wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen. Wir sind mehr damit beschäftigt ihn dazu zu bringen das er die Aufgaben erledigt kaum ein Tag ohne Drama und Tränen am schlimmsten ist dass lesen lernen aber er hat schon immer gleich aufgegeben wenn es nicht gleich klappt allerdings geht es nicht ohne Übung. Und die ganzen Erklärungen letztens fragte er dann was es mit der, die, das und meine, deine auf sich hat weil sie es dauernd üben, tja wie erklärst das einen 6 jährigen mit Pronomen und possiv Pronomen :-X das er es versteht ist doch blöd das Zeug einfach durch zu gehen ohne zu wissen warum.. Die mittlere kommt dadurch auch zu kurz das ich im Kindergarten nachgefragt habe ob sie 2 Tage hin kommen kann sie tut mir leid arme Maus beschäftigt sich ja super alleine aber so sollte es nicht sein den ganzen Vormittag. Der Mini ist ja auch noch da der läuft irgendwie nur mit der arme zwerg hab mir dann eine Pumpe besorgt damit er nicht immer mit muss und der Papa füttern kann und er freut sich den es klappt super und meine rechte Brust ist auch dankbar weil der kleine sie regelmäßig zerknatscht mit der kauleiste und wirklich nur die Rechte.

Ja wir sind auch Fraktion regen Sturm und der ganze Schnee weg (waren ja nur über einen halben Meter) und dafür kurz vor Hochwasser.. 

 

Das mit deinem Arbeitgeber Kat ist ja super und sollte echt selbstverständlich sein ich wurde ja dann degradiert und zu Helfer Aufgaben abgestellt. Und ich war in TZ trotzdem effektiver als die Herren mit Überstunden aber da wurde ja nur gesehen daß die Überstunden machen =-O bei soviel sch.. fällt einen auch nicht mehr was dazu ein.

Liebe Grüße 

Re: Mal wieder ein Piep

Frauen sind sowieso meist effektiver im Job. Wir sind einfach gewohnt - als Mamis ja SOWIESO - zackzack zu machen.

Merke das immer an meinem Mann :GIRL 013:. Ich hab (heute) morgens um 7 schon zwei Ladungen Wäsche durch, war duschen, habe sie gestillt & gewickelt und noch die Betten abgezogen. Während er sich einen Kaffee rausgelassen hat %). Nicht falsch verstehen, mein Mann und ich machen 50/50 im Haushalt, sollte nur verdeutlichen, dass ich für die Dinge einfach nicht so lange brauche wie er :-D.

Re: Mal wieder ein Piep

Ja stimmt während er noch redet wie und was, da mach ich lieber :-X Da ist meiner auch immer viel zu kompliziert in der rangehen weiße .

Aber in der Arbeit auch da muss erst besprochen werden usw und dann dokumentieren und ablegen und blabla wer Schuld dran... Ich mache dann einfach ein Telefonat und kläre es gleich und muss da nicht einen tagelangen Akt draus machen. Schließlich hat man ja einen gewissen Spielraum und muss nicht aus jeder Mücken einen Elefanten machen.. 

Re: Mal wieder ein Piep

Hallo ihr Lieben, 

Wow, Kat, allerherzlichen Glückwunsch! Das find ich Klasse, dass du dich auf einen tollen Posten freuen kannst! Und bis dahin kannst du ohne Sorgen um die Zukunft deine Maus genießen.

Ich werde hier bestimmt eine Ausnahme sein, ich habe mich entschieden 2,5 Jahre zu Hause zu bleiben. Für mich ist 1 Jahr noch so jung zum abgeben und ich finde es so schön dann die Entwicklung mit anzusehen. Linnea ist ja mein drittes Kind, beim 1. war ich 2 Jahre daheim, beim 2. ein Jahr und jetzt nutze ich nochmal die Zeit, denn so lässt sich unser gesamtes Familienleben besser managen. Mein Arbeitgeber plant definitiv noch nichts für mich, der Freistaat ist da eher lahm veranlagt :-) 

Ich wünsche dir, Kein Rosa, einen guten Wiedereinstieg in den Berufsalltag! Ihr bekommt das sicher gut gemanagt, klar ist es ein Kraftakt daheim sich zu konzentrieren, wenn da noch 2 Kinder mit sind... 

Wir haben den Schnee in vollen Zügen genossen und sind traurig, dass er jetzt weg geht, gerade wenn jetzt Ferien anstehen. Ich habe mal bisschen geplant was ich mit den Großen nächste Woche mache - wir holen mal alle Puzzle raus, werden basteln, Schattenspiele machen und paar Experimente. Das positive an solchen Coronaferien ist, dass alle jetzt nichts besonderes machen (können), heißt kein Skiurlaub, Schwimmbad, Schlittschuh laufen etc, somit hab ich kein schlechtes Gewissen, wenn ich das mit Baby meinen Großen gerade nicht hintereinander weg ermöglichen kann, weil es dann vielleicht fürs Baby zu viel wird. So machen wir daheim das beste draus. Zum Glück haben sie noch keinen Lagerkoller, denn eigentlich sind wir schon eher eine aktive Familie... 

Linnea ist jetzt 3 Monate und 1 Woche alt und sie macht schon erste Vorübungen zum Drehen. Meine zwei Großen waren immer bisschen faul sich zu drehen und zu Krabbeln... Das ist jetzt schon bisschen unfair, dass ausgerechnet mein Nesthäkchen so Gas geben möchte %)

 

Liebe Grüße an alle 

LaMa 

Re: Mal wieder ein Piep

Danke Dir, LaMa.
Jede kann das ja zum Glück selbst für sich entscheiden, was der beste Weg ist. Mit Verlaub: Mit 3 Kindern würde ich sicher keine 32 H arbeiten am Anfang… da ist man ja ganz anders eingespannt, als mit einem Kind (habe ja nur eins)! %)


Ist das nicht häufig so, dass das Kleinste dann alles schneller lernt, weil es mit den Großen mithalten will? :KISSING:

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Pseudokrupp (Krupphusten)

    Pseudokrupp (Krupphusten) ist eine Erkrankung der oberen Atemwege, die fast ausschließlich bei Kindern bis zum Alter von sechs Jahren auftritt. Jungen sind häufiger betroffen als... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Medikamente und Fruchtbarkeit

    Bei Kinderwunsch sollten regelmäßig eingenommene Medikamente auf den Prüfstand kommen. Denn manche Wirkstoffe können die Fruchtbarkeit herabsetzen. Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen