Suchen Menü

Milchumstellung

Hallo

Meine kleine ist jetzt fast 9 Wochen alt. Sie hat bis vor einer Woche Aptamil comfort bekommen,wovon sie furchtbare Verstopfungen bekommen hat. Außerdem wurden die Blähungen und Bauchschmerzen auch nicht besser.

wir sind dann umgestiegen auf Hipp Bio Combiotik und direkt am nächsten Tag hatte ich ein ausgewechseltes Kind zuhause. Fröhlich,hat gelach,gespielt, konnte wieder alleine Stuhlgang absetzen.

Jetzt nach einer Woche fängt es wieder an das sie nur weint, sich krümmt und sichtlich schmerzen hat. Verstopfungen hat sie aber keine.
ich bin ratlos. Nach 7 Wochen Geschrei und schmerzen bin ich völlig ausgelaugt und hab wirklich Angst das es jetzt so weitergeht wie es vor eine Woche aufgehört hat.

Nun ist meine Frage,kann es sein das sie die Milch eine Woche lang vertragen hat und jetzt schon wieder nicht? Ich wor wirklich nicht mehr was ich noch machen soll 

 

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 28.05.2021, 09:01 Uhr
9030 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Milchumstellung

Hallo Brigitte,
manchmal ist es wirklich zum Verzweifeln und schwer einzuordnen.

Als Ursache kommt in Frage, dass sich die Darmflora verändert und die Milch deshalb wieder schlechter "aufgespalten" wird.

Dies kommt beim Zahnen, Wachstumsschüben und nach einer Impfung vor. In diesen Fällen klingt es rasch wieder ab und bessert sich von alleine.

Würdest du sagen, dass sie unmittelbar nach der Flasche unruhig/weint ist oder eher unabhängig von der Mahlzeit?

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Milchumstellung

Vielen Dank für die schnelle Antwort:-)

ich kann's gar nicht einschalteten. Manchmal direkt danach,manchmal noch während der Flasche und manchmal total unabhängig vom trinken. Ich hab auch das Gefühl das sie weniger trinkt. Eigentlich hat Sie ihre Flasche immer leer gemacht aber die letzten zwei Tage eher weniger. Und heute Morgen war ihr Stuhlgang etwas schleimig. Sie schläft auch sehr wenig,tagsüber immer nur so 10-15 Minuten, und das hauptsächlich auf mir,dann ist sie wieder wach und nachts sehr sehr  unruhig.

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 28.05.2021, 14:18 Uhr
9030 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Milchumstellung

Hallo Brigitte,

das klingt eher nach einem Wachstumsschub und deshalb empfehle ich bei der Nahrung zu bleiben und ein paar Tage abzuwarten.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Honig in der Schwangerschaft

    Manche Schwangere fragt sich, ob sie während der Schwangerschaft Honig essen darf. Da allgemein bekannt ist, dass Säuglinge unter einem Jahr keinen Honig essen dürfen, sind manche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen