Suchen Menü

Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Lucia,
du hattest mir bei Facebook schon geantwortet bezüglich der Bauchschmerzen und der nicht vertragenden Pre-Nahrung. Danke nochmal dafür.
Wir geben jetzt natürlich die Aptamil Comfort weiterhin aber trotzdem hat der kleine wieder mehr Bauchweh als vorher. Kann es sein, dass es nochmal schlimmer statt besser wird?! In der Comfort Nahrung ist ja auch Laktose enthalten... die letzten 2 Tage schläft er tagsüber auch sehr viel und ist nur quengelig.
Ich hoffe auf deine Antwort.

Liebe Grüße Denise
Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 20.04.2019, 10:05 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Denise,

ja es stimmt, in der Comfort Nahrung ist auch Lactose enthalten. Ich vermute, dass durch den Wechsel die Darmflora mehr aus den Fugen geraten ist und es jetzt ein paar tage dauert, bis sich die Situation bessert.
Bitte schreibe mir heute abend noch mal wie der Tag war.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Lucia,

danke für Deine Antwort. Ich berichte mal vom heutigen Tag, er hat wieder viel geschlafen, gut wir waren auch mit dem Auto und dem Kinderwagen unterwegs da schläft er immer. Nach den einzelnen Fläschchen hat er wieder gequengelt, viel gestrampelt und mit den Händen „gefuchtelt“ ich denke Bauchweh?! Leider ist das auch immer das Problem in der Nacht nach der Flasche, er findet dann so gut wie gar nicht mehr in den Schlaf!
Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass Phil „nur“ alle 2-3 Tage die Windel füllt.
Ich glaube das war erstmal alles :-)

Liebe Grüße Denise
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 21.04.2019, 11:23 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Denise,
ein Lactasemangel macht ich erst um Darm bemerkbar und zwar wenn bei der Verdauung des Milchzuckers mit zuwenig Lactase Gase durch Vergärung entstehen. Dies geschieht in etwa 1 - 2 Stunden nach der Nachungsaufnahme und führt zu einem aufgeblähten Bauch mit deutlichen Darmgeräuschen.

Bei euch tretten die Beschwerden unmittelbar nach dem Trinken auf. Ich denke, dass es hierfür eine andere Ursache gibt.
Mögliche Faktoren sind zum Beipiel zu schnelles Trinken (weniger als 10 Minuten für 150ml), eine zu große Portion (mehr als 160ml auf einmal), zuviel Luft verschluckt (durch hastiges trinken) etc.

Achte mal darauf und schreibe mir bitte noch mal.

LIebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Lucia,

du hast recht, die Beschwerden wie auch das Magengrummeln bzw. die Geräusche im Bauch. Wir werden das mit dem Trinken nochmal probieren. Einen harten oder aufgeblähten Bauch hat er mittlerweile nur noch selten.
Allerdings ist es immer so, dass wenn er geschlafen hat und aufwacht (auch jetzt gerade) sofort weint und sich krümmt und wild strampelt. Mir ist es dann unmöglich ihn abzulegen er kommt nur auf dem Arm zur Ruhe. Die letzte Flasche ist jetzt knapp 3 Stunden her... unmittelbar nach dieser Flasche war er super drauf?!
Manchmal verzweifel ich wirklich, weil ich dann einfach nich weiss was ihm fehlt :-(

Liebe Grüße Denise
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 24.04.2019, 08:48 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Denise,
deine Verzweiflung kann ich gut verstehen.
Bitte melde deich, wenn du Fragen hast.
Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Lucia,

ich wollte mich nochmal melden und eine Rückmeldung geben. Also ich denke im großen und ganzen hat sich die Comfort Nahrung wieder eingespielt aber er hat immer noch starke Probleme mit den Blähungen und weint daher auch sehr viel :-( heute ist auch wieder der dritte Tag ohne Stuhlgang. Er drückt zwar wie verrückt aber es kommen, wenn überhaupt nur Pupse.

Liebe Grüße Denise

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Lucia,

ich wollte mich nochmal melden und eine Rückmeldung geben. Also ich denke im großen und ganzen hat sich die Comfort Nahrung wieder eingespielt aber er hat immer noch starke Probleme mit den Blähungen und weint daher auch sehr viel :-( heute ist auch wieder der dritte Tag ohne Stuhlgang. Er drückt zwar wie verrückt aber es kommen, wenn überhaupt nur Pupse. Dadurch habe ich das Gefühl, dass er viel mehr spuckt. Bei jedem Bäuerchen kommt ein ganzer Schwall der Milch wieder raus und in der Zeit bis zur nächsten Flasche auch immer mal wieder.
Außerdem wird beim Trinken immer die linke Gesichtshälfte rot, verschwindet aber auch direkt wieder! Ich hab ein Foto gemacht aber wriss nicht ob ich es hier einfügen kann?!
Die letzten Male konnte er erst die Windel füllen als ich gegen die Blähungen ein Kümmelzäpfchen gegeben habe.



Liebe Grüße Denise
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 26.04.2019, 16:11 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Denise,
in diesem Fall scheint es imme rnoch zu viel Lactose für den Kleinen zu sein. 
Ich empfehle dir eine lactosefreie Nahrung wie zum Beispiel Töpfer Lactopriv um zu sehen, ob sich die Situation dann verbessert.

Wäre das eine Option dür dich?

Liebe Grüße Lucia

 

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Lucia,

danke für Deine Antwort.
Klar wäre das eine Option für mich. Kann es denn dann sein, dass er doch auf Dauer Laktosefrei ernährt werden muss?! Ich bin darin wirklich unsicher und hab einfach ein wenig bedenken, dass er einer der seltenen Fälle mit Laktoseintoleranz sein könnte...?!

Liebe Grüße Denise
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 26.04.2019, 16:53 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Bauchschmerzen/Koliken/Blähungen Laktasemangel

Liebe Denise,
ich halte das für unwahrscheinlich. Letzlich aber muss das ein Arzt beurteilen. 

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen