Suchen Menü

Babyernährung

Hallo,

Ich habe am 28.04.2021 meinen zweiten Sohn per kaiserschnitt bekommen. Er kam mit 47cm und 2760 kg auf die Welt.

Anfangs hat er sehr gut zugenommen und ich habe voll gestillt.

Als wir dann zur U3 sind war sein Gewicht auch noch gut.
Ein paar Wochen später sind wir dann zur Impfung hin und er wurde nochmals gewogen, zudem Zeitpunkt war er fast 3 Monate alt. Dort hieß es er seie viel zu dünn. Er wog um die 4600 kg. Die Ärztin sagte uns 5,5 kg wären gut und ich soll ihn mit PRE Nahrung zufüttern und wir sollen 4 Tage später wieder zum wiegen kommen. Dort hatte er dann 4750kg. Sie sagte wir sollen ihn jede Woche wiegen und er muss mindestens 250g die Woche zunehmen. Jetzt haben wir ihn heute wieder gewogen und er hat keine 250g geschafft.
Tagsüber Stille ich garnicht mehr nur noch nachts. Er trinkt definitiv nicht die Menge die vorgegeben ist. Jetzt sind wir umgestiegen auf Aptamil Anfangsmilch 1 weil dort mehr Kohlenhydrate drin sind. Ich weiß einfach nicht mehr weiter...die Ärztin meinte wenn er nicht genug zunimmt müssen wir in die Kinderstation.
Mein erster Sohn war auch immer sehr zierlich und dünn. Bei der Geburt wog er gerade mal 2260g und war auch immer eher schlank, ihn habe ich auch voll gestillt.
Jetzt heißt es meine Milch sei nicht gut genug und es fehlen die Nährstoffe, sodass ich halt nur noch nachts Stille.
Können Sie mir einen Tipp geben welche Milch am besten geeignet ist und was ich tun kann?
Die Kinderärztin hat mir etwas Angst eingejagt. Allerdings waren wir alle sehr zierlich. Mein Bruder hatte mit 3 Monaten auch nur 4,3 kg gehabt.
Ich bitte um Rat

Viele liebe Grüße Patricia Bartholdt

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 13.08.2021, 14:02 Uhr
9051 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Babyernährung

Hallo Patricia,
ich kann der Kinderärztin ehrlich gesagt nicht ganz folgen.

Als Anhlatspunkt die allgemeingültigen Daten zur Gewichstentwicklung:

  • Am 10.-14. Lebenstag sollte das Geburtsgewicht wieder erreicht sein oder zumindest ein Aufwärtstrend erkennbar sein.
  • Nach 3 Wochen muss es sein Geburtsgewicht wieder erreicht haben.
  • In den ersten 2 Monaten nimmt es normalerweise 150 g – 330 g pro Woche zu.
  • 3. – 4. Monat in etwa 100 g – 330 g pro Woche.
  • 5. – 6. Monat in etwa 70 g – 140 g pro Woche.

Um die Gewichtskurve richtig zu beurteilen benötig eich noch die Lange zu den Meßterminen und die Schwangerschaftswoche bei der Geburt sowie die genauen Daten des Wiegens.

Gerne erstelle ich dir dann eine Gewichstkurve, die du mit der Kinderärtzin besprechen solltest.

Die Empfehlung zum Zufüttern halte ich für sehr fragelich und ich rate dir dringend eine Stillberaterin zu kontaktieren. 
Viele Kolleginnen bieten das onlien per Zoom an. Wenn du mir eine E-Mail | info @ lucia-cremer.de | schreibst, kann ich dir gerne eine Kollegin vermitteln.

Liebe Grüße Lucia


Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen