Suchen Menü

Baby 5 Wochen alt - spuckt oft

Hallo,

unser 5 Wochen alter Sohn bekommt ausschließlich HA Pre Prosyneo von Aptamil. 
Er spuckt sehr oft (im Prinzip nach jeder Fütterung - mal mehr mal weniger) und hat auch mit Blähungen / Koliken zu kämpfen, welche ihn aus dem Schlaf reißen. Das Spucken ist zusätzlich im Alltag sehr einschränkend, da die Kleidung oft gewechselt werden muss und das Baby hierbei auch oft aufwacht. Im Grunde leiden alle etwas unter der Spuck-Situation (wir kennen es von unserem grossen Sohn, knapp 3 Jahre alt, gar nicht). 

Das Gewicht ist dennoch normal & er nimmt zu.

Das Spucken wurde mengenmäßig etwas besser seit wir die Milchmenge (übrigens entgegen der Empfehlung auf der Verpackung) pro Mahlzeit (ca 7-8 Mahlzeiten innerhalb 24 Stunden) wieder auf 100ml Milchnahrung reduziert haben. Dennoch wird nach jeder Mahlzeit etwas gespuckt, manchmal auch mehr und ich frage mich, ob die Nahrung ggf. nicht die Richtige für unseren Kleinen ist. Da ich selbst unter Heuschnupfen leide und mein Mann eine Wespenallergie hat wurde uns (ebenso wie beim großen Sohn) eine HA Nahrung empfohlen. Nun stelle ich mir die Frage, auf welche Nahrung wir denn wechseln sollten / können. Der Kinderarzt sah vorerst keine Notwendigkeit für einen Wechsel zu Spezialnahrung Anti Reflux.

Ggf würde ein Wechsel zu einem anderen PRE Hersteller Sinn machen? 

Auf Empfehlung der Hebamme geben wir seit vergangenem Samstag die BiGaia Tropfen. Gefühlt wird es eher "schlechter" statt besser. Er ist zunehmend quengelig, findet schlecht in den Schlaf und quält sich mit Koliken. Winde riechen stark. Stuhlgang ist weich und grünlich. 

Über Tipps / Anregungen bzgl weiterer Herangehensweise würde ich mich sehr freuen. 

Viele Grüße & vielen Dank im Voraus, 

Eva

 

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 05.07.2022, 22:42 Uhr
9074 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Baby 5 Wochen alt - spuckt oft

Hallo liebe Eva,
vielen Dank für deine Frage.

Die Menge Milch je Mahlzeit zu reduzieren ist prima und ein wichtiger Schritt. 

Aus meiner Erfahrung heruas vermute ich, dass dein Baby die Nahrung nicht gut verträgt und ein Wechsel durchaus sinnvoll sein kann.

Bitte halte noch mal mit deinem Kinderarzt Rücksprache und bitte um eine Ausschlußdiganose einer Kuhmilcheiweißallergie und der Umstellung auf zum Beispiel einer Verodnungsfähigen Nahrung wie Neocate. 

Sollte dein Kinderatzt dies ablehnen, könnte die Umstellung auf eine Ziegenmilchbassierte Formula-Nahrung Linderung bringen.

Liebe Grüße Lucia




Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Baby 5 Wochen alt - spuckt oft

Liebe Lucia, 

vielen Dank für die schnelle Antwort und Tipps.
Ich werde nochmal auf den Kinderarzt zugehen! 

Irgendwie habe ich da nämlich so ein Bauchgefühl, das die Nahrung einfach nicht passt. 
Das mit der Abklärung der Allergien war ein wichtiger Hinweis, danke! 

Ist es denn dann hinsichtlich unserer Allergien "schlimm", wenn wir auf eine Nahrung wechseln, die nicht hypoallergen ist? Denn diese Spezialnahrungen gibt es wahrscheinlich nicht als HA, oder? Andererseits ist es ja zu Ungunsten potenziell zu entwickelnder Allergien vordergründig, dass es dem Baby gut geht und es nicht so viel spucken muss / Bauchweh hat.

Danke auf jeden Fall schon einmal! 
Liebe Grüße,

Eva

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 06.07.2022, 08:14 Uhr
9074 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Baby 5 Wochen alt - spuckt oft

Hallo Eva,

nach der aktuellen S-3 Leitlinie zur Allergieprävention wird HA-Nahrung nur noch als Option genannt und nicht mehr als Empfehlung, da der Nutzen nicht belegt werden konnte.

Aptamil HA-Prosyneo wird derzeit abverkauft und steht in kürze nicht mehr zur Verfügung.

Melde dich gerne wieder, sobald du mit dem Kinderarzt gesprochen hast.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Baby 5 Wochen alt - spuckt oft

Hallo Lucia, 

wir waren inzwischen beim Kinderarzt und sogar 2 Tage in der Kinderklinik. 

Eine hypertrophe Pylorusstenose wurde ausgeschlossen - wenngleich sie auch relativ unwahrscheinlich war, da unser Sohn schon recht "gut" zugenommen hatte seit der Geburt. Ich wollte es nach Andeutung der Ärztin jedoch abgeklärt wissen. 

Diagnose im Arztbrief:
- Gastroösophagealer Reflux

Weitere Ergebnisse zweier Stuhluntersuchungen stehen noch aus. Die Blutuntersuchung hat keine Auffälligkeiten ergeben. Eine Magensonde wurde auch kurzzeitig gelegt, um den Rest Mageninhalt zu bestimmen. Auch hier ergaben sich keine Auffälligkeiten. Es war alles verdaut, als er wieder Hingeranzeichen zeigte. 

Empfehlung der Klinik: wir sollen das Gewicht weiterhin durch den Kinderarzt kontrollieren lassen. Eine Spezialnahrung Anti-Reflux wurde uns - auch auf Nachfrage - so konkret nicht empfohlen bzw. die meisten Schwestern rieten davon ab, würde er vermutlich Verstopfung bekommen. 

Unser Sohn spuckt nach wie vor bzw er "schwappt" eben über, so sieht es zumindest aus. Mal mehr, mal weniger. Er ist durch den Reflux recht unruhig, weil es ihn oft wieder aus dem Schlaf raus holt (man hat regelrecht das Gefühl, dass er "sauer" aufstößt - kenne es selber aus der SS) und ihm das "sauer" aufstößt. Dann wird er wieder wach und dieses Spiel geht mehrmals am Tag. Er kommt somit nur sehr schwer in den Schlaf.
Nachts klappt es interessanterweise viel besser. So richtig herausgefunden, ob es hierfür einen Grund gibt bzw welcher dies ist, haben wir noch nicht. 

Wir geben nach wie vor 100 ml Aptamil HA Pre ungefähr (!) alle 3 Stunden (sein Gewicht ist 4880 Gramm aktuell). Nachts hält er mal länger durch, dafür tagsüber mal etwas kürzer. Leider hat er auch mit Blähungen zu kämpfen, wobei die SAB-Tropfen minimale Linderung verschaffen aktuell. Dennoch ist es manchmal schwer zu erkennen, ob er Hunger oder Blähungen hat. 


Wir haben am Mittwoch nochmal einen Termin beim Kinderarzt (U3), welchen ich auch zur Nachbesprechung des Klinikaufenthaltes nutzen möchte. 

Am Donnerstag werde ich mit ihm mal zur Osteopathie gehen. 

Was würdest du uns (noch) raten? 

Liebe Grüße, 

Eva 

 

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 17.07.2022, 11:02 Uhr
9074 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Baby 5 Wochen alt - spuckt oft

Liebe Eva,
ich würde die Kuhmilchunverträglich noch mal ansprechen.
Häufiges Spucken kommt dabei oft vor.

Bitte melde ich, wenn du beim Kinderatzt gewesen bist.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen