Ein Angebot von Lifeline
Montag, 24. September 2018
Menu

Einschleich wegen Muttermilchfrage

Hallo,

ich pumpe zwar nicht ab, sondern stille "direkt", habe aber bei meiner Rückbildungshebamme neulich einiges aufgeschnappt, was mir neu war:

als Mutter kannst Du durch Deinen (vor allem bzw. sogar nur) Fettkonsum den "Gehalt" Deiner Milch beeinflussen - ich war bisher der Meinung, dass man dies gar nicht beeinflussen könne, sondern es sich lediglich durch das "Stillen nach Bedarf" regeln lässt...

Diese Hebi (ein "alter Haudegen", aber cool) betonte, dass Frau z.B. morgens sehr ausgedehnt und fettreich frühstücken solle - da "unser Frühstück das Abendessen" des Babys sei - sprich die jeweilige Mahlzeit nach etwa zehn bis zwölf Stunden in der Milch "gelandet" ist.

Sie forderte also, morgens mindestens ein Müsli mit Sahnequark (!) und Obst, ein Schinken- und ein Käsebrot und ne Stunde später ne Butterbrezel (mit so viel Butter, dass man den Zahnabdruck ordentlich sieht!) zu essen, damit die Kinder abends richtig satt werden.

Außerdem betonte sie, dass der Fettgehalt der Muttermilch zwischen 3 und 9 % schwanke (was ein RIESENunterschied ist!) - wenn man die mehrmals täglich abgepumpte Milch nicht zusammenschütte, sondern mal einzeln aufbewahre und vergleiche, könne man dies am "Fettrand" deutlich erkennen...

Vielleicht probierst Du es tatsächlich mal mit fetthaltigen Lebensmitteln für Dich?

Ich drück die Daumen! Und ich verneige mich in Ehrfucht vor Dir, weil Du die Geduld zum Abpumpen hast!

Ich bin absolute Stillverfechterin und würd fast alles dafür tun, meinem Kind Muttermilch geben zu können - aber ich bin froh, dass ich nicht abpumpen muss (bin nämlich sehr ungeduldig... ;-) )

Noch ne Frage (aus reiner Neugier): wieso pumpst Du ab? Und wie kommt es, dass Du zu wenig Milch hast? Weißt Du da einen Grund dafür? Bzw. wer hat festgestellt, dass Du "zu wenig" Milch hast?

LG, Alex mit Lucia, fast 4 J, Jonathan, 2,25 J und Paul, gute 6 Wo alt - alle drei mit "Stillen nach Bedarf" immer völlig problemlos gestillt

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang