Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 25. Mai 2019
Menu

ich antworte mal allen zusammen, weil es ja oft die gleichen Fragen sind

nun zuerst mal einmal zu lauras speiseplan.

8-9 Uhr 300ml Pre

12-13 Uhr Mittagessen (entweder etwas das ich gekocht habe bsp. Gemüselasagne, Kartoffeln+Gemüse+Fleisch oder ähnliches. Wenn ich nicht zum kochen komme, was im Moment häufiger der Fall ist, weil sich die Lage hier immer noch nicht entspannt hat, dann bekommt sie Gläschen ab dem 4. Monat bis ab 12. Monat)

15-16 Uhr Obstgläschen oder 100g Obst+100g Gries oder Joguhrt, wenn sie ihn überhaupt aufisst. Zuerst das Obst, damit das schon mal drin ist *g*

18-19 Uhr Abendbrei oder eine Scheibe Brot mit Kiri oder Leberwurst

Zischendurch: Dinkel-Apfelkekse von Alnatura oder Bärenkekse von Alete, aber nicht täglich vielleicht 3x die Woche, oder Obst wenn ich welches esse und vielleicht 1x die Woche etwas süßes wie Schokolade etc.

Trinken: Zum Großteil ungesüßten Tee. Gelegentlich mal verdünnten Saft und wenn mal das Trinken ausgegangen ist, dann bekommt sie Wasser. Am liebsten trinkt sie natürlich den Saft aber auch der Rest ist ok, solange es lauwarm ist.

Ich denke mal das ist im großen und ganzen schon ok, oder seht ihr das anders.

Nun zu mir.

Natürlich hilft bei mir keine Diät mehr weiter. Auch für Weight Watcher ist es bereits zu spät. Da muss etwas fundiertes her. Ich habe mich da bereits erkundigt. Unzwar muss ich erstmal ein ganzes Programm durchlaufen, bevor ich den Antrag auf Kostnübernahme mit Erfolg stellen kann.

Mein Vorteil ist, dass ich bereits an einem anerkannten Programm teilgenommen habe. Aber denoch kommt da ganz schön etwas auf einem zu.

1. 2x die Woche Bewegungstherapie

2. 1x die Woche Ernährungsberatung

3. 1x die Woche Psychotherapie

4. 1x die Woche Selbsthilfegruppe

5. verschiedene Arztermine zur Abklärung, dass das Übergewicht nicht woanders herrührt, bspl. homonell etc.

Und all diese Termine ziehen sich dann über ein halbes Jahr hin und auch nach der OP wird es vorerst nicht weniger. Das kann ich als Alleinerziehende nicht. Ich habe schon hin und her probiert, aber es tut sich einfach keine Betreuung für Laura in dieser Zeit auf. KiTa ist nicht weil ich nicht berufstätig bin, TaMu kann ich nicht bezahlen. Verwandte sind selber berufstätig und mitnehmen geht auch nicht.

Ich habe auch schon probiert mehrere Termine auf einen Tag verlegen zu können, aber unter 3x die Woche geht es einfach nicht.

Das einzige was mir überbleibt momentan ist, zu warten bis Laura in die KiGa geht oder einen Mann finden :-P

Eigentlich weiß ich ja wie es geht, ich habe inzwischen sooft Ernährungsberatung bekommen, dass ich selber bald welche geben könnte. Nur irgendwie hapert es an der Umsetzung. Auch mit dem schnuppen hält es sich eigentlich in Grenzen. Das größte Problem wird wohl sein, dass ich sehr oft erst Abends richtig esse wenn Laura im Bett ist. Ich kann euch ja mal aufschreiben was ich heute gegessen habe.

8 Uhr 2 Scheiben Brot mit Butter 1x Cervelatwurst 1x Hähnchen in Aspik

13 Uhr (bei meiner Freundin im KH) deren Salat und eine Mandarine

14 Uhr (auf dem Weg in die Stadt) ein Pickup, wegen Magengrummeln

16 Uhr (endlich zuhause) 2 Mettwürstchen weil der Magen immer noch gegrummelt hat und Laura sofort zu schreinen anfing sobald ich sie auch nur vom Arm runter getan habe

19 Uhr nen halben Erdbeerjoguhrt

Und wenn ich jetzt fertig bin mit schreiben werde ich mir etwas gescheites kochen. Mal schauen, irgendwas mit Kartoffeln und Paprika. Fleisch hab ich keins hier.

Also von der Menge her finde ich das garnicht so dolle, zumindest nicht wenn man mein Gewicht dabei betrachtet. Es ist halt nur das falsche.

lg nadine, die für jeden Vorschlag offen ist

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang