Suchen Menü
Expertin-Gaub
Registriert seit:
27.06.2014
Beiträge:
227

Re: Tees und Co

Hallo Schnittchen,

man kann den Zyklus der Frau naturheilkundlich unterstützen. Mönchspfeffer wirkt zyklusregulierend. Ich empfehle bei Bedarf die Einnahme ab Eisprung bis zum Einsetzen der Menstruation, da er die Produktion des Progesterons fördert.

Lesen Sie auch hier: https://www.9monate.de/kinderwunsch-familienplanung/kinderwunsch/moenchspfeffer-zur-zyklusregulierung-id94300.html

Viele Frauen unterstützen die erste Hälfte des Zyklus mit Himbeerblätter-Tee, wenn der Eisprung eher spät erfolgt.

 Er hilft bei der Eizellreifung. Bei langen Zyklen kann somit der ES früher stattfinden. 

In der zweiten Zyklushälfte wird oft Frauenmantelkraut-Tee empfohlen, da er den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut unterstützt und durch die verbesserte Durchblutung auch die Einnistung.

Bei gezielten naturheilkundlichen Empfehlungen, sollte man immer genau sehen, was man erreichen möchte. 

Die Kinderwunsch-Tees sind auf die jeweiligen Zyklushälften abgestimmt und können unbedenklich nach Packungsbeilage getrunken werden. 

Herzliche Grüße

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 14.08.2017, 11:53 Uhr  |  Antworten: 1
    Liebe Frau Gaub Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann werde ich...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren