Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. September 2018
Menu

Re: ot: kaputter Rücken, schweres Baby, Tragehilfe

Moin Darla,
Schön von Dir zu hören. Wie geht es Dir denn? Ich hatte grade gestern abend gedacht, daß von Dir ja schon eine Weile nichts mehr zu hören war (oder kam mir das nur so vor?).
Daß ich an mir selbst arbeiten muß ist mir klar, das merk ich ja auch. Wirbelblockaden sind ohnehin unser aller großer Problem, da ich den Kindern die schwache Muskelspannung und das super-weiche Gewebe vererbt habe :-/ Ich geh ab morgen einmal die Woche zur Krankengymnastik (nach Brügger, falls Dir das was sagt), eben um die Körperhaltung zu verbessern und die Muskeln zu stärken, und außerdem ab nächste Woche einmal wöchentlich zur Bauch-Beine-Po-Gymnastik bei einer ausgebildeten Gymnastiklehrerin, bei der ich schon nach Wiebkes Geburt einige Zeit war und sehr gute Erfahrungen gemacht hab.
Ich hoffe blos, ich krieg das auch alles so hin. Ich hab neben dem Rückentheater noch einen Nebenkriegsschauplatz am Laufen, nämlich eine ganze Reihe dicker reaktiver Lymphknoten unter der Achsel und am Hals, die da schon seit Monaten sitzen und keine Anstalten machen, sich zurückzubilden, so daß ich auch noch ständig von Arzt zu Arzt renne ohne das bisher jemand eine wirkliche Idee hat, woran es liegt. Entzündungswerte im Blut sind normal, die erste Punktion der Lymphknoten war auch unauffällig (auf das Ergebnis der 2. warte ich noch *seufz*) usw., und das schlaucht einfach auch mächtig.
Dazu kommt, daß ich ja jetzt auch noch mit jedem Kind 2x/Woche zur Krankengymnastik muß (Svenja erst mal "nur" wegen der Muskelhypotonie und der Neigung zu Gelenkblockaden, bei Wiebke steht inzwischen der Verdacht auf senso-motorische Wahrnehmungsstörungen im Raum :-( ), Haushalt und Einkaufen müssen auch irgendwann mal erledigt werden (wobei mein Mann mir schon einiges abnimmt, aber der ist wochentags eben auch 12h/Tag unterwegs zur Arbeit), und ganz nebenbei hab ich ja auch noch meinen eigenen Job, wobei ich meinem Chef jetzt erst mal beipulen muß, daß ich nicht wie geplant bis Ende des Jahres auf 30h/Woche kommen werde (derzeit schaff ich grade mal 4 halbe Tage, also 16h/Woche).
Wegen der Trageweisen werd ich mein Tragetuch Dienstag noch mal mitnehmen, wenn ich den Ergo ausprobiere. Von der Dame hab ich auch das Tuch und auch schon einige Trageweisen gezeigt bekommen, vielleicht kann sie mir da noch ein bischen weiterhelfen. Gibt es denn Hüfttrageweisen, mit denen man Kinder tragen kann, die noch nicht sitzen können? Mir geht es ja vor allem darum, erst mal kurzfristig das Problem des Svenja-Transports zu lösen, denn die Gymnastik braucht sicher eine Weile, bis sie wirklich greift.
Schöne Grüße aus dem hohen Norden, Meike
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang