Re: Schmerzen nach WKS???Bitte um Antworten!!!

Hallo,
ehrlich gesagt: ich glaube nicht, dass es irgendeine Art der absolut schmerzfreien Geburt gibt.
Für jeden Erfahrungsbericht über eine schmerz- und komplikationsarme KS-Geburt wirst du (mindestens) auch eine über eine schmerz- und komplikationsarme normale Geburt finden. In WKS-Foren wirst du wenig Negativberichte über Wunschkaiserschnitte finden (wer gibt schon gerne zu, dass er/sie sich getäuscht hat).
Die medizinschen Fakten sprechen allerdings für sich: bei Kaiserschnitten treten eindeutig mehr Komplikationen auf, es müssen mehr Schmerzmittel verabreicht werden, der Krankenhausaufenthalt ist deutlich länger (und das bestimmt nicht, weil diese Geburtsform einfacher ist...).
Ich hatte bei unserem ersten Sohn 17 Stunden "normale" Wehen. Da er jedoch zu groß war, wurde dann doch ein Kaiserschnitt gemacht. Die "normalen" Wehen waren sehr erträglich, die Nachwehen (Oxytocingabe, damit sich die Gebärmutter besser zusammenzieht) nach KS empfand ich als viel schmerzhafter. Auch der gesamte Wundheilungsprozess war alles andere als schön (wenn z.B. die Haare im Bereich der Narbe zu wachsen und zu picksen beginnen... *autsch*).
Ich hoffe, dass ich dieses Mal um einen KS herumkomme.
LG, Viola
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Übersicht aller Foren