Suchen Menü

Leinsamen in der SS - giftig? Abtreibend?

In Vorbereitung auf die Hibbelzeit und hoffentlich bald 2. Schwangerschaft habe ich wieder auf mein Lieblingsfrühstück in der 1. Schwangerschaft umgestellt:

Skyr mit Blaubeeren und Leinsamen, sowie Leinsamenöl. Früher dachte ich das sei ein nicht zu toppendes Frühstück - vor allem weil ich den Geschmack auch sehr mag, jetzt allerdings bin ich wegen des neuen Verweises auf den Packungen, dass man Leinsamen nur gekocht und gebacken essen soll doch stutzig geworden. Meine Recherchen ergaben, dass Leinsamen wegen der Blausäure lieber nicht roh gegessen werden sollten - wenn ich jetzt nur das Leinöl nehmen würde und den Samen weg lassen würde, könnte ich aber auch damit z. B. das Fehlgeburtsrisiko erhöhen..

 

Ich bin total verunsichert, kann ich bedenkenlos vorab und sogar in der gesamten Schwangerschaft beides essen?

 

Überwiegen die ernährungsphysiologisvhen Vorteile? Was könnte ich als Alternative in meinen Skyr tun? Für Tipps bin ich dankbar.

 

Liebe Grüße 

Bisherige Antworten
Experte-Scheufele
Experte-Scheufele | 18.03.2024, 12:19 Uhr
1295 Beiträge seit 27.10.2020

Re: Leinsamen in der SS - giftig? Abtreibend?

Hallo,

vielen Dank für die Nutzung unserer Plattform, gern beantworte ich Ihre Frage.

Ich sehe in dem Fall bezüglich einer Schwangerschaft keinen Grund zur Sorge.

Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen helfen konnte.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung und wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße,

Dr. Norbert Scheufele

Meistgelesen auf 9monate.de
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen