Suchen Menü

Er will ständig an die Brust

Hallo ihr Lieben, ich bin mittlerweile echt am verzweifeln. Unser Sohn ist im August 1 Jahr geworden und statt sich abzustillen wird es immer schlimmer. Ich schildere mal so ein Tag. Gestern um 6.00 Uhr das erste mal dann um acht Uhr Brot was er auch gut isst , dann um neun Uhr wieder stillen. Um 11.00 Uhr Mittagessen er ist wirklich sehr viel um 12.30 Uhr wieder stillen. Dann um 14.30 aufstehen und wieder stillen. Dann noch einmal Mittagessen weil die große Schwester von der Schule kommt er isst dann wieder gut. Spätestens ab 16.00 Uhr will er wieder an die Brust. Er zetert und schreit will immer meinen Pullover hoch ziehen und trinken. Er ist mal kurz mit dem Spielzeug abzulenken dann einen Apfel aber da ist er nur kurz mit zu Frieden also spätestens um halb sechs gebe ich dem Geschrei dann nach und wieder stillen. Dann Abendbrot essen und dann halb acht wenn er ins Bett geht wieder stillen. Das hält dann meist bis 1 Uhr in der Nacht dann wieder stillen und dann bis 4 Uhr und dann 6 Uhr. Wie bekomme ich ihn dazu das es weniger wird ? Ich muss jetzt nicht unbedingt abstillen aber so eins zwei mal am Tag würde sicher ausreichen. Bin für jeden Tipp dankbar
Bisherige Antworten

Re: Er will ständig an die Brust

Ohhhh ja, ich weiß wovon du sprichst. Meine wird jetzt im Dezember 2 und ich habe keine Lust mehr auf stillen. Jedoch beruhigt sie sich kurz vorm zu Bett gehen und schläft ein. Was soll ich machen. Das nötige Durchhaltevermögen bzgl. des Gejammers habe ich einfach nicht, weil ich echt geschlaucht bin, wenn ich von der Arbeit komme oder endlich Zeit für mich möchte, dann ist es die schnelle Variante " ran und Ruhe "
Ich denke die Mäuse finden den richtigen Weg und Versuch es einfach auf das vor dem schlafen zu reduzieren. Wenn er so oft will, dann scheint sich bei dir gerade die Milch umzustellen oder er hat nen Wachstumsschub. Halte die Ohren Steiff!
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Ringelröteln

    Ringelröteln sind eine weltweit vorkommende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird. In den Industrieländern infizieren sich etwa 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung im... → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen