Suchen Menü

schwanger nach Ausschabung?

Hallo liebe Leidensgenossinen,
ich bitte Euch mal um Eure Erfahrungen nach einer Ausschabung; ich hatte im November 2006 leider eine Totgeburt in der 36. SSW; da die Plazenta nicht vollständig geboren wurde, musste danach noch eine Ausschabung durchgeführt werden.
Ich möchte nun bald wieder schwanger werden; hatte bisher auch schon zweimal die Mens und im letzten Zyklus auch einen ES lt. Persona. Nun hatte ich vor der SS immer eine ziemlich starke Blutung mit vielen (sorry) Gewebestücken; bis jetzt waren die Blutungen viiel weniger; nur zwei Tage lang und nur kleine Gewebestückchen. Nun mache ich mir etwas Sorgen, dass die Ärztin zuviel von der Schleimhaut abgetragen hat und sie sich nicht mehr genügend aufbauen kann...Wie waren denn bei Euch die ersten Blutungen nach der AS; hat sich die Blutungsstärke später wieder gesteigert oder muss ich mir ernsthaft Sorgen machen?
Seid ihr nach der Ausschabung problemlos wieder schwanger geworden?
Vielen Dank schonmal für Eure Erfahrungen und viel Glück bei Euren SS!!
LG Barbara
Bisherige Antworten

schwanger nach Ausschabung?

Hallo Barbara,
oh mein Gott, jetzt habe ich einen elend langen Beitrag geschrieben und jetzt ist er weg.
Also noch mal ...
MIr tut es sehr leid, es ist sicherlich noch mal ein Stück schlimmer , als wenn man die FG in der 11 SSW hat.
BIst Du denn schon wieder so weit?
Was wäre es denn geworden?
Was ich zu Deiner Regel sagen kann, also ich hatte auch eine AS im November,
FG ca. 11 SSW, auch meine Regel war ein bißchen weniger.
Aber es ist auch so, das Frauen ja nicht nur in Verbindung mit einer SS ausgeschabt werden, sondern auch, wenn Sie zum Beispiel Polypen, also
zu viel Blut verlieren.
Also kann das eher der postive Effeckt sein und ich denke nicht, das es eine weitere SS negativ beeinflusst.
Hat sich Dein Körper den schon wieder erholt?
Hast Du Angst vor einer SS? Ich schon, ich habe so Angst, das ich gar nicht mehr SS werden, oder das es wieder so wird.
Ich habe kaum noch Vertrauen zu den FÄ. Erst wollten SIe mich ausschaben, obwohl die Herztöne noch da waren, dann war alles wieder okay, dann wurde ich ausgeschabt, das ging schief, weil Reste drin geblieben sind.
Dann hatte mein FA die Infektion nicht mitbekommen, also ich weiß nicht mehr weiter ...
Dir viel Kraft und vor allem Glück.....

schwanger nach Ausschabung?

Hallo Fanny,
danke für Deine lieben Worte!
Du hast ja auch ganz schön was hinter Dir---erst der Schock der Fehlgeburt in der 11. SSW und dann auch noch zweimal Ausschabung mit Infektion---als ob die Trauer um den großen Verlust nicht schon reichen würde:-(((
Weißt Du denn den Grund der Fehlgeburt?
Ich habe einen kleinen kerngesunden Jungen geboren; der Grund seines Todes war akuter Sauerstoffmangel; die Ärzte wissen nicht genau, wie dieser zustande kam; evtl. Zottenmangel der Plazenta....
Da ich dieses Jahr schon 36 werde, möchte ich nicht mehr soviel Zeit verstreichen lassen; fühle mich körperlich wieder fit; seelisch bin ich gerade dabei, zu akzeptieren, dass ich nichts hätte tun können, um den Tod meines Babys zu verhindern...und dass die Gefahr einer Wiederholung sehr gering ist, lt. meiner Ärztin.
Das sie verstärkte Blutung vor der SS nicht in Ordnung gewesen sein könnte, ist ein interessanter Aspekt, so habe ich das noch gar nicht gesehen...und immerhin habe ich ja geblutet; nur nicht mehr in diesen Mengen, und das war auch immer ganz schön lästig...nun ja, ich werde mal bis zum Sommer abwarten, wie sich meine Blutung entwickelt und dann ggf. meine FÄ nochmals aufsuchen...habe auch Panik, aus irgendeinem Grund nicht mehr ss werden zu können...die Unbeschwertheit ist bei uns einfach weg!! Aber es gibt ja auch die Sichtweise, was einmal geklappt hat, klappt auch nochmal....
Wünsche Dir auch alles Gute für eine neue SS!
LG Barbara

Danke Barbara, Dir auch! Kopf hoch!!!

schwanger nach Ausschabung?

Hallo Barbara,
es tut mir leid, was Du mitmachen musstest :-(
Du meinst wohl das Asherman Syndrom. Gib das mal bei Google ein, da findest Du sicher etwas. Ob Du das allerdings hast, ist eher unwahrscheinlich, was aber nicht heisst, dass Du es nicht hast... An Deiner Stelle würde ich, wenn eine SS in den nächsten Monaten ausbleibt, eine Gebärmutterspiegelung durchführen lassen. Allerdings kann man von der Blutungsstärke nicht unbedingt auf die Dicke der Gebärmutterschleimhaut rückschliessen.
Alles Gute!
Regine

schwanger nach Ausschabung?

Hallo Regine,
also ich muss hierzu ehrlich sagen, nur weil Barbara zweimal weniger Ihre
Tage hatte wie vor Ihrer AS, dann muss man nicht gleich an so was denken,
oder sogar eine Gebährmutterspiegelung machen lassen.
Sie haben bei mir zwar auch bei der zweiten gleich eine mitgemacht, aber
trotzdem bin ich der Meinung Sie sollte jetzt erstmal abwarten und ruhig bleiben.
Ich weiß selbst wie schwer das ist, wenn man sich ein Kind wünscht, schwanger wird, sich freut und das KInd wieder verliert. Nur die Hoffnung an eine geglückte SS verliert man nicht.
Und deshalb würde a) mit meiner FA über die Befürchtungen reden und b) mind. en nächsten Zyklus abwarten und vielleicht stellt sich dann eh schon eine SS ein.
Deshalb sagen ja die Ärzte lieber 2-3 Monate warten, denn so kann sich die Schleimhaut besser aufbauen.
LIeben Gruß an Euch zwei.....

mmm... ich meinte Zyklen nicht Monate

schwanger nach Ausschabung?

Hallo Regine,
habe gerade in Deinem Profil gestöbert; es ist auch soo schlimm, was Du schon mitmachen musstest:-(((
Mein Junge entstand übrigens auch nach fast 4-jähriger Wartezeit bei der 1. IVF....Kann Dir diesen Schritt also nur empfehlen...die Totgeburt hatte nichts mit der Behandlung zu tun; es war ein Plazentaproblem.
Von dem Asherman-Syndrom habe ich auch gehört und im Internet gelesen...Gott sei Dank ist es sehr selten und dann dürfte ich doch gar keine Blutung bekommen, oder? Und ich finde es ebenfalls beruhigend, dass die Stärke der Blutung nicht auf die Dicke der GMS hinweisen muss...werde meine Zyklen jetzt erst einmal weiter beobachten und mich nicht allzu verrückt machen, hoffe ich....
Dir wünsche ich auch alles Gute sowie baldigen Erfolg!!
LG Barbara

Ich hatte Asherman...

Hallo Barbara,
bei meiner 1. AS wurde ich zu stark ausgeschabt, hatte danach nur noch eine ganz schwache Mens (2-3 Tage Schmierblutungen). Um den ES herum war meine GSH nur 4mm dick. Es gibt FÄ, die eine Mini-Gebärmutterspiegelung ohne Narkose machen. So wurde bei mir das Asherman-Syndrom diagnostiziert. Das ist wirklich schmerzfrei und dauert nur 5 Minuten. Beim Asherman-Syndrom liegt das Hauptproblem nicht in der flachen GSH sondern in den möglichen Verwachsungen. Aufgrund dessen musste ich erneut operiert werden, dabei wurden die Verwachsungen gelöst und ich konnte wieder schwanger werden. Diese Verwachsungen können wiederkommen, deshalb musste ich 4 Wochen nach OP zur Kontroll-Mini-Spiegelung, aber es war alles ok.
Ich würde zunächst mal per US die GSH-Dicke in der Zyklusmitte kontrollieren lassen, allerdings kann man Verwachsungen beim US NICHT sehen! Falls Du wirklich das Syndrom hast, lass Dich in der Tagesklinik Altona in Hamburg operieren, dort arbeiten DIE Spezialisten europaweit auf diesem Gebiet (Dr. Gallinat und Dr. Nugent). Das findet ambulant statt und ist kein Akt.
www.tagesklinik-altonaer-strasse.de
LG
Kerstin

Ich hatte Asherman...

Hallo Kerstin,
vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort; die Spezialisten aus HH werde ich mir auf jeden Fall bewahren, für den Fall der Fälle...schön, dass bei Dir alles noch gerettet werden konnte und Du nun ein so süsses Baby bekommen hast...das macht wirklich viel Mut!
Alles liebe für Dich und Deine Kleine!
Viele Grüße,
Barbara

Dankeschön! LG

schwanger nach Ausschabung?

Hallo Barbara, ich hatte eine AS letztes Jahr im Okt und siehe da, nun vier Monate später bin ich in der 4 SSW....somit glaub an Dich, an Euch ... die Karten werden jedes Mal aufs Neue gemischt und klappen kann es, siehe bei mir und bei den vielen Frauen hier unter uns.....alles Liebe für Euch und viel Kraft !
Bei mir hat es nach der AS 6 Wochen gedauert, bis die 1. Periode kam, seit dem mtl. und eigentlich wie vorher, also keinerlei Änderung.

schwanger nach Ausschabung?

Hallo,
vielen Dank für die mutmachenden Worte und meinen herzlichen Glückwunsch zur SS; wünsche Dir alles Gute!!
LG
Barbara
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen