Suchen Menü

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo,
bisher bin ich eine stille Leserin, habe aber nun eine Frage, bei der mir hoffentlich jemand helfen kann:
Nach einem Abgang in der 5.SSW im August und einer FG mit Ausschabung in der 9.SSW Ende Oktober wurde eine Blutuntersuchung gemacht, bei der festgestellt wurde, dass ich eine MTHFR-Mutation homozygot habe und außerdem Faktor XII zu niedrig ist.
Wegen der Faktor XII-Geschichte habe ich am Donnerstag einen Termin bei einem Blutgerinnungsspezialisten, evtl. muss ich in einer neuen SS Heparin spritzen.
Wegen der MTHFR-Mutation hat mir meine Ärztin hochdosierte Folsäure und Medyn (hochdosierte B-Vitamine) verschrieben (nehme ich seit Mitte Dezember) und mir gesagt, ich solle jetzt ruhig erstmal 2-3 Monate warten mit Schwangerwerden, da sich die Folsäurespeicher "aufgefüllt" werden müssten.
Da keine meiner drei Schwangerschaften ohne Unterstützung von Clomifen/Utrogest entstanden, schätzte ich das Risiko als ziemlich gering ein und wir haben nicht verhütet. Heute morgen halte ich nun einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen. Zusätzlich zu der (sehr verhaltenen) Freude gesellt sich nun die Angst, dass der Folsäure-Mangel aufgrund der MTHFR-Mutation noch nicht ausgeglichen sein könnte.
Daher meine Fragen:
Habt Ihr eine Wartezeit zum "Speicher auffüllen" empfohlen bekommen, bevor ihr wieder schwanger werden durftet? Hat jemand nicht gewartet und gute (oder schlechte) Erfahrungen gemacht?
Ich bin so unsicher, ob ich nicht ein zu hohes Risiko eingegangen bin - ich habe solch eine Angst vor einer neuen Fehlgeburt... Ändern lässt sich nun nichts mehr, aber vielleicht sollte ich gar nicht erst Hoffnung schöpfen, was meint ihr?
Liebe Grüße,
Janchen
Bisherige Antworten

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Liebe Janchen!
Erst mal herzlichen Glückwunsch!
Du scheinst ja wirklich eine fruchtbare junge Frau zu sein. In so kurzer Zeit 3x ss!!!
Du nimmst wahrscheinlich 5 mg Folsäure.
Wenn Du Angst hast Dein Speicher ist noch nicht voll, dann frag doch mal den Arzt am Donnerstag, ob Du noch mehr nehmen sollst. Der kennt sich da bestimmt auch aus.
Ich glaub ich hab mal gelesen, dass man maximal bis 15 mg pro Tag nehmen kann.
Wenn Du bisher immer mit Utrogest ss wurdest, hast Du dann eine Gelbkörperschwäche?
Utrogest wird doch bei Progesteronmangel gegeben. Wenn Du hier eine Schwäche hast müßtest Du meines Wissens noch mit Utrogest anfangen.
Ich wünsch Dir alles Gute für Donnerstag und denke dass Du bestimmt gleich die optimale Therapie beginnen kannst. Dein Krümel hat beste Chancen!!!
LG, KAtrin

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Liebe Katrin,
ich habe für meine erste Schwangerschaft recht lange "gebraucht", wurde letztendlich dann nur nach mehrmaliger Clomifen-Stimulation schwanger. Nach der Stillzeit hatte ich dann eine extreme Gelbkörperschwäche (nur 5 bis 7 Tage nach Eisprung hatte ich schon wieder meine Periode), daher wurde mir geraten, Clomifen und zusätzlich Utrogest zu nehmen. Es klappte dann im ersten Clomifen-Zyklus mit dem Schwangerwerden, nur nicht mit dem Schwanger-bleiben... Im nächsten Zyklus nahm ich wieder Clomifen, wieder eine Schwangerschaft - ich war sooo glücklich! Leider eben nur bis zur 9. Woche.
Vor diesem Hintergrund hätte ich eben nie erwartet, dass es jetzt "ohne alles" klappt... Leider kommt meine Frauenärztin erst nächste Woche wieder, aber ich hoffe mal, wenn meine 2. Zyklushälfte lang genug war, dass sich etwas einnisten konnte, müsste jetzt ja genug Progesteron vorhanden sein, so dass ich auf Utrogest und das damit verbundene Geschmier hoffentlich verzichten kann.
Hmm, vielleicht nehme ich dann ab heute einfach mal 10mg Folsäure (als goldenen Mittelweg) statt nur 5mg und hoffe, dass alles gut wird. Ich fühle mich ganz schrecklich, weil tatsächlich die Skepsis die Freude überwiegt...
Liebe Grüße,
Jani

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo Janchen,
erstmal herzlichen Glückwunsch! Ich kann mir schon vorstellen, dass Dein Folsäurespeicher ausreichend hoch ist, auch wenn Du es noch nicht sooo lange nimmst. Nimmst Du sonst etwas zur Blutverdünnung? Ausserdem würde ich überlegen, den hCG-Spiegel und den Progesteron-Spiegel messen zu lassen, um evtl. mit Utrogest zu unterstützen. Kannst Du den Gerinnungsspezialisten evtl. anrufen und den Termin vorverlegen? Dann könntest Du schon früher mit Heparin beginnen. Vielleicht genügt ja auch ein Telefonat. Der Helferin am Telefon würde ich sagen, was im Moment Deine Situation ist, dass Du Dir Sorgen machst etc. Meistens versuchen sie es dann doch möglich zu machen, dass Du den Arzt wenigstens mal sprechen kannst.
Ich drücke Dir alle Daumen!!
Regine

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo Regine,
danke für's Mutmachen - mein Blutgerinnungs-Termin ist morgen früh, ich hoffe, dass die Befunde meiner Ärztin reichen und nicht erst noch neue Blutuntersuchungen gemacht werden müssen, damit ich gegebenenfalls sofort mit Heparin loslegen kann...
Viele Grüsse,
Jani

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo Janchen,
bei 5 mg Folsäure pro Tag baut sich der Speicher schnell auf. Die meisten nehmen ja nur 0,4 mg.
Ich habe auch die MTHFR-Mutation, das habe ich aber erst dieses Jahr erfahren. Mein Sohn kam vor mehr als zwei Jahren vollkommen gesund auf die Welt, obwohl ich damals keine hochdosierte Folsäure genommen habe.
Ich habe ganz dem Rat der Ärzte gefolgt und habe brav auf alle Ergebnisse gewartet - und trotzdem Angst, bin jetzt 11. Woche. Die bleibt wohl nie ganz aus, wenn man schon mal eine oder mehrere FG hatte.
Drück dir fest die Daumen, dass alles gut geht, wird schon!
LG, Bondgirl

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo Bondgirl,
ganz herzlichen Glückwunsch von mir - ich hoffe sehr, dass alles gut geht, jetzt sind es ja nur noch wenige Tage, bis Du die erste grosse Klippe umschifft hast! Spritzt Du auch Heparin wegen der MTHFR-Sache?
Ich habe ebenfalls einen gesunden Sohn mit fast zwei Jahren und bin im Nachhinein so froh, dass die Schwangerschaft unproblematisch verlief. Ich hatte allerdings schon längere Zeit, bevor ich mit ihm schwanger wurde, ein recht hochdosiertes Vitaminpräparat (Orthomol Natal) genommen, vielleicht hat das ja geholfen...?
Im Moment habe ich noch nicht mal Angst um die "Schwangerschaft", sondern verdränge die Tatsache total. Es fühlt sich ganz taub an, ich rechne bei jedem Toilettengang mit Blut, und das ist noch nicht einmal Zweckpessimismus - mir fehlt nach dem ersten "Schock" irgendwie jedes Gefühl. Ich habe noch nicht einmal das Bedürfnis, die Nachricht meiner besten Freundin zu erzählen - vielleicht weil sich die Freude noch hinter so viel Skepsis verbirgt. Ausserdem will ich auch nicht "dieses Mal wird's sicher gutgehen" hören und dem vielleicht sogar glauben - und dann nochmal so traurig sein. Schrecklich fühle ich mich, weil ich momentan so wenig fühle - aber vielleicht kommt die Freude (und damit die Angst) ja auch später und das ist jetzt nur die Ruhe vor dem Gefühlssturm?
Ich habe mal in einem Buch (vielleicht Hebammensprechstunde oder so) gelesen, dass man sich bei Ängsten, dass etwas während der Schwangerschaft oder bei der Geburt schief laufen kann einfach vor Augen halten soll, dass diese Ängste normal sind und es nicht mit der Geburt vorbei ist (sondern dann eigentlich erst richtig losgeht). Mit diesem Gedanken konnte ich in meiner ersten Schwangerschaft etwas anfangen und habe damit tatsächlich einige Ängste in den Griff bekommen - vielleicht klappt es ja diesemal wieder auf diese Weise (wenn die Schwangerschaft überhaupt hält), trotz der unschönen Erfahrungen des letzten Jahres.
So, entschuldige den Roman, bin etwas ausschweifend geworden...
Dir alles, alles Gute und ich drücke die Daumen!!!
Jani

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo Janchen,
ich kann deine Angst verstehen. Aber die Hoffnung aufgeben würde ich deswegen nicht. Ich bin auch MTHFR homozygot (wurde erst letztes Jahr nach der 4. FG festgestellt). Ich habe allerdings auch schon einen fast 5jährigen Sohn, und bei diesem habe ich wenn es hochkam, 2 mg Folsäure genommen. Da wusste ich auch noch nix von hochdosiert und Heparin und all dem Kram. Du siehst bei mir und sicher auch bei anderen, dass das auch normal weiterlaufen kann.
Ausserdem nimmst du jetzt die B-Vitamine und ich würd schnellstens nen Arzt fragen wegen Heparin. Mir wurde das empfohlen und ich bin jetzt schon bei 14+3. Die Angst begleitet mich aber jeden Tag muss ich ehrlich zugeben.
So blöd sich´s anhört, momentan kannst du nur abwarten. Und bis dahin nimmst du einfach deine ganzen Vitamine und versuchst dich zu entspannen, soweit möglich. Vielleicht wäre ASS100 noch was für dich? Ich nehm es auch noch zusätzlich und viele Ärzte empfehlen das ja bei Blutgerinnungsproblemen.
Also, toi toi toi und ganz viel Glück,
GLG, Christina.

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Liebe Christina,
auch Dir vielen Dank für Deine Antwort - es macht mir doch etwas Mut, zu sehen, dass alles gut gehen kann. Ich bin morgen bei diesem Blutgerinnungs-Spezialisten und hoffe, dass ich dort Antworten auf meine Fragen bekomme (und auch Heparin, falls nötig). Werde ihn mal wegen ASS fragen.
Ich drücke Dir ganz feste die Daumen für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft!!!
Liebe Grüsse,
Jani

MTHFR-Mutation und evtl. wieder schwanger...zu schnell?

Hallo. Also, ich bin 32 jahre hatte schon 3 FG. (2mal 20 ssw, 12ssw). Habe auch MTHFR homozygot und bin jetzt in der 16 ssw. Ich spritze tgl. Fraxiparin 0,6 und bekomme alle 2 Wochen Folsäure und vit. B12 i.m. gespritzt.
Hoffe natürlich das diesmal elles gut geht. Aber die Angst ist einfach riesengroß. Habe eine tolle Ärztin, gehe einmal die Woche hin und schaue mir das Herzchen an. Danach ist man doch sehr beruhigt. Würde mich freuen wenn ihr mir vielleicht noch einige tips geben könntet wie ich die Angst in Freude wandeln könnte. Ich wünsche Euch ersteinmal alles gute. Lg vom Suhnolum
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen