Suchen Menü

3. Kind ja oder nein??? Bin so unsicher...

Hallo Ihr Lieben,

bin das letzte Mal in den Jahren 2008 und 2009 hier aktiv gewesen und habe jetzt ein paar Fragen bzw. bin mir so unsicher.

Kurz zu mir: Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und habe zwei tolle Kinder (Tochter 6,5 Jahre; Sohn 5,5 Jahre). Eigentlich ist alles super. Jetzt schleicht sich aber so leise der Wunsch nach einem weiteren Kind ein. Mein Mann ist noch nicht so richtig dafür, aber auch nicht abgeneigt. Eigentlich gehts ihm wie mir. Man ist sich halt unsicher. Gerade sind unsere zwei aus dem Gröbsten raus, man hat wieder ein paar Augenblicke für sich und muss nicht mehr überall aufpassen. Unsere zwei sind sehr lebhaft, man stößt oft an seine Grenzen; da sie sich oft streiten und es zwischen Ihnen sehr laut zugeht. Trotzdem können sie nicht ohne den anderen. Gesundheitlich habe ich oft mit Migräne zu kämpfen. Das kam nach dem 2. Kind verstärkt auf. Ich bin aber dran, osteopathisch was dagegen zu tun; da ich für die Kinder da sein will und nicht - wie bis jetzt - 2-3 Tage alle zwei Wochen - im dunklen Kämmerlein liege und sozusagen durch die Migräne ausgeknockt bin. 

Wir wohnen in einem Zweifamilienhaus, in der oberen Etage + Dachgeschoss. Die Kinder haben jeder ein eigenes Kinderzimmer. Ein weiteres haben wir nicht. Ein drittes Kind müsste später also zu einem „Großen“ ziehen (was ungünstig ist wegen dem großen Altersabstand). Die Großen zusammen funktioniert nicht: Sie sind sehr unterschiedlich und haben sich ständig in der Wolle :) Umziehen wollen wir nicht, da das Haus den Eltern gehört und wir es wohl mal überschrieben bekommen werden. Da weiß ich noch keine Lösung.

Ich gehe arbeiten, 35 h; mein Mann geht 40 h. Wir verdienen okay, aber viel übrig ist am Monatsende nichts mehr. Davon mache ich aber ein weiteres Kind nicht abhängig…

Vielleicht mache ich mir auch zuviele Gedanken. Auch die Angst, das mit dem Baby was nicht stimmen könnte, habe ich. Ich weiß, Garantien hat man nie. Denke nur, ich hab zweimal soviel Glück gehabt und soll ich das nochmal rausfordern? Unsere Umgebung wäre komplett dagegen: Die Großeltern sind schon überfordert, wenn sie unsere zwei Kinder mal nehmen müssen und arbeitsmäßig ist es schwierig: Sind nur zu dritt und meine beiden Kolleginnen planen auch noch Kinder ...

Aber es ist auch mein Leben und ich will nicht irgendwann dastehen und sagen, ich hab mich falsch entschieden... obwohl ich ja noch garnicht für oder gegen ein Kind entschieden habe... verwirrend %)

Für ein paar Infos, was Ihr so denkt, wäre ich dankbar. Wer hat sich für, wer gegen mehr als zwei Kinder entschieden und warum?

Liebe Grüße

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App