Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 18. November 2017
Menu

Tochter hat keine Freunde

Hallo! Ich mache mir wirklich ziemliche Sorgen um meine Tochter (12 Jahre). Sie geht in die 7.Klasse eines Gymnasiums und hat kaum Kontakt zu den anderen Kindern. Dies geht schon länger so. In der Grundschule fing es bereits an, dass sie zwar noch Freundinnen hatte, aber doch in der Klasse nicht ganz aktzeptiert wurde. Dies ging auch in der weiterführenden Schule so weiter. In der 5. Klasse hatte sie zwar eine sehr enge Freundin (die beiden waren unzetrennlich), diese zog aber leider am Ende der 5. Klasse weg. Seit dem hat sie anscheinend nur in der Schule flüchtigen Kontakt mit den anderen Mädchen. Nach der Schule ist sie immer zuhause und verabredet sich nie mit anderen. Sie hängt sehr an ihrem 9jährigen Bruder, mit dem sie fast ihre ganze Freizeit verbringt. Der hat allerdings einige Freunde und verabredet sich auch mal. Dann verzieht sie sich meistens in ihr Zimmer. Ich habe schon öfter angeregt dass sie mal jemanden einladen soll, aber sie sagt immer nur :"Die haben eh schon was vor, da brauche ich gar nicht zu fragen." In der Schule bleibt sie bei Gruppenarbeiten immer über und jede Pause geht sie in die Mediothek lesen. Da sei es ruhiger als in der Klasse, die anderen würden nur nerven. Ich befürchte, dass sie öfter geärgert wird, aber sie spricht nicht viel darüber. Nur gerade eben schrieb sie mir eine SMS sie wolle die Schule wechseln, die anderen würden sie ärgern. Sie hat halt oft morgens Bauchweh und geht dann auch öfter in der Schule aufs Klo. Dafür wird sie dann wohl von einigen Jungs gehänselt.Meine Tochter ist allerdings auch recht empfindlich wenn es um hänseleien geht und rastet entweder schnell aus oder muss sich dann ein Tränchen verdrücken. Sie tut mir so leid!Ich war schon einmal zu einem Elterngespräch bei einer Kinder- und Jugendpsychotherapeutin. Diese meinte, meine Tochter hätte ein sehr geringes Selbstbewußtsein und wäre wahrscheinlich von Freunden schon öfter enttäuscht worden. Da fallen mir leider auch gleich ein paar Beispiele ein. Der nächste Schritt wäre gewesen, dass meine Tochter einmal mit zu einem Gespräch kommt aber das lehnt sie leider vehement ab. Sie ist der Meinung dass wir sie für verrückt halten und einweisen wollen. Ich habe es bisher leider nicht geschafft ihr klar zu machen, dass sie dort vielleicht Hilfe bekommmen kann. Im Moment weiß ich einfach nicht mehr weiter. Sie tut mir halt so unheimlich leid! Ein Kind in ihrem Alter brauch doch eine Freundin, mit der sie sich über einige Themen unterhalten kann.

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • 32. Schwangerschaftswoche (32. SSW)

    Spätestens in der 32. Schwangerschaftswoche steht die letzte große Ultraschalluntersuchung an. Auch in den eigenen vier Wänden ist bei Ihnen jetzt wahrscheinlich viel los:... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services

Zum Seitenanfang