Suchen Menü

HILFE! Angst vor erneuter Geburt !

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich gerade hier angemeldet und habe eine Frage.Breites Grinsen

Folgendes:

Im Jahr 2011 kam mein Sohn auf die Welt. Die Ssw und Geburt liefen normal ab (kein KS). Als der Kleine draußen war,hat die Hebamme meine Planzenta rausgezogen,was ihr anscheinend nicht gerade leicht viel. Nach dem diese draußen war,floss auf einmal das ganze Blut nur so aus mir heraus. Als das dann auch mal die Ärztin bemerkte hatte ich schon 2,5liter Blut verloren. Und sofort ging es zur Not-OP. Das war echt ein riesen Schock,aber ich habe es überlebt und vorallem mein kleiner Zwerg auch. Die Ärztin meinte nur zu mir,dass meine PLazenta an 3 Stellen festgewachsen war,daher dieser Blutsturz. Verwirrt

Nun sollte am 18.02.2013 quasi Monatg meine Regel kommen. Sie kam aber nicht,also testete ich gestern und heute POSITIV.  Einerseits kam Freude aud,andererseits ist diese riesen Angst da,dass diese Schwangerschaft auch mit so einer Geburt endet.

Meine Frage, habt ihr auch sowas erlebt? Und wenn ja, seit ihr erneut Schwanger geworden und die Geburt lief wieder so ab? Oder kann diese auch gut gehen ?

 

Es wäre super lieb,wenn ihr mir mit ein paar Infos weiterhelfen könntet.Daumen raufBreites Grinsen

 

LG SteffkeBreites Grinsen

Bisherige Antworten

Re: HILFE! Angst vor erneuter Geburt !

Liebe Steffke!

Na, ob Du das überhaupt noch liest, es ist ja doch schon ne Weile her...

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, daß jede Schwangerschaft und jede Geburt anders verläuft. (Habe 3 Kinder und bin aktuell mit dem vierten schwanger)

Und was mir an deinem Beitrag noch auffällt ist, daß deine Hebamme wohl echt Mist gebaut hat. Eine Plazenta muß ziemlich leicht rauszuziehen sein oder sogar ohne Nachhilfe von außen "geboren" werden. Eine Plazenta mit Gewalt rauszuziehen das geht gar nicht!!!!Da war die Hebamme entweder zu ungeduldig oder (wenn sie wirklich so festgewachsen war) dann hätte sie gleich professionell operativ entfernt werden müssen. Da ist an Dir wirklich Pfusch gemacht worden! Aber mit dieser Vorgeschichte wird ja bei der nächsten Geburt ganz anders auf die Plazenta geachtet, und wenn sie je wieder so verwachsen sein sollte (muß ja überhaupt nicht sein, hast ja bei jeder Schwangerschaft eine neue Plazenta, die sich neu eine Stelle zum "andocken" sucht) dann kann man da anders damit umgehen. Also nur Mut und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft

LG, Doro

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Mikrozephalie

    Mikrozephalie ist eine Art von Schädelverformung bei neugeborenen Säuglingen. Hierbei ist der Kopfumfang des Kindes deutlich verkleinert, was ein starkes Missverhältnis zwischen... → Weiterlesen

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen